Prävention

Ballaststoffe und Typ-2-Diabetes:  Mehr Vollkorn auf den Tisch

Prävention Ballaststoffe und Typ-2-Diabetes: Mehr Vollkorn auf den Tisch

Typ-2-Diabetes hängt neben einer starken genetischen Komponente mit einer Vielzahl von Lifestyle-Faktoren zusammen. Überernährung und Übergewicht spielen eine wichtige Rolle. Für Prävention und Therapie zeigen besonders ballaststoffreiche Lebensmittel günstige Effekte – vor allem Vollkornprodukte.

© Monkey Business/Fotolia.de
Online-Tagung zum Jubiläum

Prävention Online-Tagung zum UGB-Jubiläum

Über 550 Zuschauer nahmen vom 7.-8. Mai an der Online-Tagung des UGB teil. Das virtuelle Format ermöglichte die Zuschaltung von Referenten aus den Nachbarländern und sogar aus Übersee. Statt Pausenverpflegung durch einen Bio-Caterer gab es gut vorzubereitende Rezepte für zu Hause. Und auf die bei UGB-Tagungen beliebten Bewegungspausen mussten die Teilnehmer auch nicht verzichten.

© UGB
Typ-2-Diabetes: Gesunder Lebensstil  beugt vor

Prävention Typ-2-Diabetes: Gesunder Lebensstil beugt vor

Unser moderner Lebensstil ist maßgeblich Schuld, dass etwa zehn Prozent der deutschen Bevölkerung an Diabetes mellitus Typ 2 erkrankt sind. Neben ausreichend Bewegung bietet die Ernährung effektive Ansatzpunkte, um einen Diabetes zu verhindern.

© Jovan Mandic /123RF.com
Männergesundheit: Alles Gesundheitsmuffel?

Prävention Männergesundheit: Alles Gesundheitsmuffel?

Deutsche Männer leben mit durchschnittlich fast 79 Jahren so lange wie noch nie. Sie ernähren sich immer bewusster, rauchen weniger und sind im Sport in der Überzahl. Doch laut vorherrschender Meinung sind sie vorsorgescheu, risikofreudig und genusssüchtig. Stimmt das?

© dimitriosp/123rf.com
Nährstoffempfehlungen: Auf der Suche  nach der optimalen Dosis

Prävention Nährstoffempfehlungen: Auf der Suche nach der optimalen Dosis

Der klassische Ansatz der Empfehlungen zur Nährstoffzufuhr zielt(e) darauf ab, einen Mangel zu vermeiden. Im Gegensatz dazu berücksichtigt der moderne Ansatz langfristige Effekte der Nährstoffaufnahme, um das Risiko für chronische Erkrankungen zu minimieren. Wie hoch ist die richtige Dosis und was bedeutet das für die Praxis?

© peogeo/123rf.com
Neues UGB-Kursprogramm: Den Blick über den Tellerrand wagen

Prävention Neues UGB-Kursprogramm: Den Blick über den Tellerrand wagen

Die ersten Ernährungsfachkräfte wurden im Juli in das neue Präventionsprogramm des UGB eingearbeitet. Das Programm „Den Blick über den Tellerrand wagen – gesünder ernähren, abnehmen und wohlfühlen“ ist bei der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP) registriert. Ernährungswissenschaftlerin Esther Nelle hat das Programm entwickelt. Sie erklärt die Besonderheiten des neuen Konzepts.

© UGB
Prävention: Arbeiten 4.0

Prävention Prävention: Arbeiten 4.0

Schlagwörter wie Digitalisierung, Globalisierung, demographischer Wandel und Flexibilisierung bezeichnen übergreifende Trends, die unsere Arbeitswelt grundlegend verändern. So wie es neue Formen der Arbeit gibt, bedarf es auch neuer Formen der Prävention.

© yarruta/123rf
Fit bleiben im Job

Prävention Fit bleiben im Job

Wer in Vollzeit arbeitet, verbringt die meiste wache Zeit mit seiner Arbeit. Es liegt daher auf der Hand, dass unser Job unsere körperliche und psychische Gesundheit erheblich beeinflusst. Berufstätige sollten gut für sich sorgen, damit sie gesund bleiben.

© rawpixel/pixabay.com
Chancen als Ernährungsberater UGB

Prävention Betriebliche Gesundheitsförderung: Chancen als Ernährungsberater UGB

Susanne Mücke ist seit 2015 selbstständige Ernährungsberaterin – einer ihrer Schwerpunkte ist die Betriebliche Gesundheitsförderung. Die Oecotrophologin mit der Zusatzqualifikation Ernährungsberaterin UGB berichtet, worauf es ankommt, um in Firmen Fuß zu fassen.

© Susanne Mücke
Bewegungstherapie - Sport als Therapie

Prävention Chronische Erkrankungen - Sporttherapie auf Rezept

Körperliche Aktivität trägt bei chronisch Kranken erheblich zu einem günstigen Krankheitsverlauf bei. Ärzte sollten Sport daher als festen Therapiebestandteil im Behandlungsplan viel stärker berücksichtigen und Patienten motivieren, aktiv etwas für ihr Wohlbefinden und mehr Lebensqualität zu tun.

Superfoods Gesundheit Nährwert

Prävention Wie super sind Superfoods?

Superfoods erobern derzeit die Supermärkte. Gab es Açaí, Goji und Moringa bis vor kurzem nur in Internetshops und einzelnen Naturkostläden, findet man diese Produkte inzwischen sogar im Discounter. Rezeptportale sind voll von Anleitungen für Matcha-Latte, Aronia-Shake oder Chia-Pudding. Was steckt eigentlich hinter diesem Hype?

Fasten hält jung

Prävention Fasten hält jung

In den letzten Jahren haben Wissenschaftler verschiedene Mechanismen erforscht, die dem Altern zugrunde liegen. Dabei zeigte sich, dass sich viele Alterserscheinungen durch unsere Lebensweise positiv beeinflussen lassen. Regelmäßiges Fasten kann hierbei wesentliche Effekte erzielen.

Übergewicht vorbeugen - Es ist nie zu früh

Prävention Übergewicht vorbeugen - Es ist nie zu früh

Die Funktion von Organen kann bereits in der frühen Kindheit nachhaltig beeinflusst werden. Auch für die Entstehung von Übergewicht im späteren Leben spielt die Ernährung in der Schwangerschaft und in der frühen Kindheit möglicherweise eine prägende Rolle.

Allergien: Prävention von klein auf

Prävention Allergien: Prävention von klein auf

Allergische Erkrankungen wie Heuschnupfen, Neurodermitis und allergisches Asthma haben in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Zu den häufigsten Diagnosen im Kindesalter zählen Allergien gegen Lebensmittel. Lesen Sie, wie man das Risiko von klein auf verringern kann.

Darmgesundheit - Darm Entzündung Symptome - Stuhlgang und Verstopfung - Darmflora - Ernährung Darm - Darmflora Aufbau - Ernährung bei Magen Darm - Verstopfung im Darm

Prävention So bleibt der Darm gesund

„Der Tod sitzt im Darm.“ So drastisch formulierte der Arzt Paracelsus schon im 16. Jahrhundert die Bedeutung des Darms für das Wohlbefinden des Menschen. Mit einer ausgewogenen Ernährung, ausreichender Bewegung und Vermeidung von Stress und Hektik kann jeder selbst dazu beitragen, seinen Darm gesund zu halten.

Krebs vorbeugen - Auf die Ernährung kommt es an

Prävention Krebs vorbeugen - Auf die Ernährung kommt es an

Krebs ist weitgehend vermeidbar. Die Botschaft des Weltkrebsberichts bedeutet, dass jeder Mensch täglich dazu beitragen kann, sein persönliches Krebsrisiko deutlich zu senken. Voraussetzung ist eine entsprechende Lebensweise.

Krebs: Wie die Nahrung schützen kann - Hemmung - Tumorwachstum - PAK - Ernährung - Magenkrebs - Brustkrebs - Milchsäurebakterien - Tomatensaft

Prävention Krebs: Wie die Nahrung schützen kann

Experten führen mehr als ein Drittel aller Todesfälle durch Krebs auf die Ernährung zurück. Welche Bestandteile unserer Nahrung eher schaden und welche vorbeugen können, ist mittlerweile recht gut erforscht.

Gesundheitssystem: Reformieren statt reparieren

Prävention Gesundheitssystem: Reformieren statt reparieren

Eine grundlegende Reform des Gesundheitswesens ist unumgänglich. Im Streit der Politiker, Ärzte- und Pharmalobby um die Gesundheitsreform geht es jedoch vor allem um Geld. Dabei sollten vielmehr Patientenschutz und Gesundheitsförderung im Vordergrund stehen.

Mobbing im Job - Mobbing Ursachen - Mobbing Gründe - Mobbing am Arbeitsplatz - Abwehr von Mobbing - wie Mobbing unterbrechen - Mobbing-Prävention - psychischen Druck - Arbeitsdruck - Berufstätige - Arbeitnehmer - Kollegen - Vorgesetzte - Führungskräfte - Chef

Prävention Mobbing: Wenn der Job zum Albtraum wird ...

Die Ursachen für Mobbing sind vielschichtig. Zunehmender Leistungsdruck und mangelnde Kommunikation erhöhen den psychischen Druck, dem viele Berufstätige ausgesetzt sind. Bevor aus Kollegen und Vorgesetzten Feinde werden, sollten Betriebe vorbeugen.

© djd/TCM Fachklinik Bad Pyrmont
Fasten hält jung

Prävention Fasten hält jung

In den letzten Jahren haben Wissenschaftler verschiedene Mechanismen erforscht, die dem Altern zugrunde liegen. Dabei zeigte sich, dass sich viele Alterserscheinungen durch unsere Lebensweise positiv beeinflussen lassen. Regelmäßiges Fasten kann hierbei wesentliche Effekte erzielen.

Allergien: Prävention von klein auf

Prävention Allergien: Prävention von klein auf

Allergische Erkrankungen wie Heuschnupfen, Neurodermitis und allergisches Asthma haben in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Zu den häufigsten Diagnosen im Kindesalter zählen Allergien gegen Lebensmittel. Lesen Sie, wie man das Risiko von klein auf verringern kann.

Prävention UGB-Statement zur Gesundheitsreform

Am 01.01.2000 trat die neue Gesundheitsreform mit dem geänderten § 20 des Sozialgesetzbuches (SGB) in Kraft. Zur Wiederbelebung der Gesundheitsförderung verfasste der UGB eine Stellungnahme, die im Februar an wichtige Krankenkassen, die entsprechenden Berufs- und Fachverbände sowie das Bundesministerium für Gesundheit und die Parteien gesendet wurde.

Betriebliches Gesundheitsmanagement: analysieren - koordinieren - evaluieren

Prävention Betriebliches Gesundheitsmanagement: analysieren - koordinieren - evaluieren

Betriebliche Gesundheitsmanager ermitteln die gesundheitlichen Schwachstellen in Unternehmen. Sie koordinieren präventive Maßnahmen und überprüfen die Ergebnisse. Das macht sich für die Firma nicht nur finanziell bezahlt, sondern steigert auch die Arbeitszufriedenheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter.