Hormone

Magen: Schaltstelle im Oberbauch

Hormone Magen: Schaltstelle im Oberbauch

Verdauungssäfte produzieren, Hormone bilden und für die Vitaminaufnahme sorgen – die Funktionen des Magens sind vielseitiger als gedacht. Das sensible Organ erfüllt seine Aufgaben meist völlig unauffällig. Doch aufgrund ungünstiger Essgewohnheiten und einem stressigen Lebensstil treten Magenprobleme heute deutlich häufiger auf.

© ryanking999/123RF.com
Gendermedizin: Frauen und Männer sind  anders krank

Hormone Gendermedizin: Frauen und Männer sind anders krank

Genetik, Hormone, Erkrankungen – Frauen und Männer sind nicht gleich. In der Medizin und auch sonst in der Gesellschaft sollten sie aber gleich gut behandelt werden. Dafür muss man ihre Ungleichheit anerkennen und konkret erforschen. Gendermedizin hat sich genau das zum Ziel gesetzt.

© auremar/123RF.com
Arzneimittel: Kein kleiner Unterschied

Hormone Arzneimittel: Kein kleiner Unterschied

Geschlechtsspezifische Unterschiede in der Wirkung von Arzneimitteln sind zwar bekannt, aber noch zu wenig erforscht. Von einer stärkeren Berücksichtigung in Forschung und Therapie würden Männer, vor allem aber Frauen profitieren.

© assel78/123RF.com
Diabetes – eine Frage des Geschlechts

Hormone Diabetes – eine Frage des Geschlechts

Frauen und Männer sind anders krank. Auch die Forschung im Bereich Diabetes zeigt Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Das betrifft Diagnose, Behandlung und Folge­erkrankungen.

© Piotr Adamowicz/123rf.com
Die Milch macht's – oder doch nicht?

Hormone Die Milch macht's – oder doch nicht?

Milch verursacht Allergien und Krebs, ist nur für Babys, sorgt für starke Knochen und sichert die Versorgung mit Calcium – über das weiße Getränk kursieren etliche Meinungen. Halbwahrheiten und widersprüchliche Aussagen verunsichern viele Verbraucher. Doch welche Aussagen sind wirklich belegt?

© stokkete/123RF.com
Kohlenhydrate am Abend

Hormone Kohlenhydrate am Abend

Die innere Uhr des Menschen steuert den Tagesverlauf vieler Hormonspiegel, das betrifft auch das Insulin: Abends ist die Insulinsensitivität geringer als morgens.

Ist Milch noch empfehlenswert? - Inhaltsstoffe und Gesundheit

Hormone Ist Milch noch empfehlenswert?

Milch genießt das Image eines hochwertigen und gesunden Lebensmittels. Einige Wissenschaftler machen den Konsum von Kuhmilch jedoch für die Entstehung von Adipositas, Diabetes und weiteren Erkrankungen verantwortlich. Sollten wir Milch künftig vom Speiseplan streichen?

Enthält Trinkmilch bedenkliche Mengen an Hormonen?

Hormone Enthält Trinkmilch bedenkliche Mengen an Hormonen?

Kuhmilch enthält von Natur aus geringe Mengen Hormone. Einige Vertreter der veganen Ernährung halten diese für schädlich und raten daher vom Milchkonsum

© H.Hautumm/pixelio.de
Fasten hält jung

Hormone Fasten hält jung

In den letzten Jahren haben Wissenschaftler verschiedene Mechanismen erforscht, die dem Altern zugrunde liegen. Dabei zeigte sich, dass sich viele Alterserscheinungen durch unsere Lebensweise positiv beeinflussen lassen. Regelmäßiges Fasten kann hierbei wesentliche Effekte erzielen.

Endokrine Disruptoren: Umweltsubstanzen mit Hormonwirkung

Hormone Endokrine Disruptoren: Umweltsubstanzen mit Hormonwirkung

Schon seit mehr als 50 Jahren beobachten Wissenschaftler eine schleichende Verweiblichung von männlichen Organismen. Tatsächlich werden heute prozentual geringfügig weniger Jungen geboren als Mädchen und die Zahl der Spermien nimmt bei Männern immer mehr ab. Toxikologen haben hormonwirksame Substanzen aus der Umwelt als Ursache in Verdacht.

Hormone Fasten stärkt die Abwehr

Wer gesund sein will, braucht ein ausgeglichenes Immunsystem. Mit Fasten lassen sich sowohl eine geschwächte Abwehr aufpäppeln als auch allergische Reaktionen normalisieren. Viele Fastenärzte berichten von den Erfolgen des vorübergehenden Nahrungsverzichts.

Fasten stärkt die Abwehr

Hormone Fasten stärkt die Abwehr

Wer gesund sein will, braucht ein ausgeglichenes Immunsystem. Mit Heilfasten lassen sich sowohl eine geschwächte Abwehr aufpäppeln als auch allergische Reaktionen normalisieren. Viele Fastenärzte berichten von den Erfolgen des vorübergehenden Nahrungsverzichts.

Phytoöstrogene - östrogenhaltige Lebensmittel - Phytoöstrogene in Lebensmittel -  - Hormone in der Ernährung - Östrogen in Nahrungsmitteln - Vorkommen Phytoöstrogene -  Weibliche Hormone - Wechseljahre - Phytoöstrogene und Brustkrebs

Hormone Phytoöstrogene - Pflanzenstoffe mit Hormonwirkung

Die Suche nach Alternativen für eine Hormontherapie in den Wechseljahren hat die Phytoöstrogene populär gemacht. Mit einer gezielten Auswahl pflanzlicher Lebensmittel lässt sich die Zufuhr natürlich erhöhen. Von Supplementen ist eher abzuraten.

© © photodee/123RF.com

Hormone Warum ist Schwangeren häufig übel?

Knapp 80 Prozent aller Frauen leiden zu Beginn der Schwangerschaft an Übelkeit. Ursache dafür ist vor allem die veränderte Hormonlage.

Ewige Jugend: Wachstumshormone und Stärkungsmittel für Senioren - ewige Jugend durch Ginseng Präparate - Ginseng Testosteron -  Männlichkeit stärken Hormone - Testosteronmangel Therapie - straffere Haut - Lebenserwartung

Hormone Elixiere für ewige Jugend?

Ewig jung zu bleiben, wer träumt nicht davon? Glaubt man den Beteuerungen der Pharmaunternehmen, bräuchten wir dazu einfach nur Ginseng, Hormone und Vitamine zu schlucken. Doch halten Anti-Aging-Mittel nur wenig von dem, was sie versprechen.

Nonylphenol: Industriegift in Lebensmitteln

Hormone Nonylphenol: Industriegift in Lebensmitteln

Ob Tomaten, Äpfel, Bier oder Wurst: In Deutschland sind Lebensmittel und Muttermilch erheblich mit Nonylphenol belastet. Die Industriechemikalie kann Allergien auslösen und das Hormonsystem beeinträchtigen.

Menopause Wechseljahre Symptome - Ernährung in den Wechseljahren - Beschwerden in den Wechseljahren - Wechseljahresbeschwerden - Wechseljahre Beschwerden - Lebensmitte - phytoöstrogenreiche Nahrung

Hormone Wechseljahre: Zeit für bewusste Ernährung

Die Wechseljahre sind für viele Frauen ein Anlass, ihr Leben neu zu strukturieren. Da mit dem Östrogen auch der weibliche Gesundheitsschutz zurückgeht, ist jetzt der richtige Moment, sich für einen gesundheitsbewussteren Lebensstil zu entscheiden.

Hormone Länger jung durch Fasten?

Der Alterungsprozess, welcher bereits ab Mitte des 20. Lebensjahres beginnt, zeichnet sich durch verschiedene Veränderungen an allen Körpergeweben aus, welche zunächst zu einer Funktionseinschränkung und letztlich zur Zellzerstörung führen. Vortrag auf der UGB-Drei-Länder-Tagung, 08.-09.09.2006, Überlingen am Bodensee

Fasten hält jung

Hormone Fasten hält jung

In den letzten Jahren haben Wissenschaftler verschiedene Mechanismen erforscht, die dem Altern zugrunde liegen. Dabei zeigte sich, dass sich viele Alterserscheinungen durch unsere Lebensweise positiv beeinflussen lassen. Regelmäßiges Fasten kann hierbei wesentliche Effekte erzielen.

Der Traum von Jugend und Glück

Hormone Melatonin: Der Traum von Jugend und Glück

Hormonpillen machen jung, schön und glücklich - angeblich. Als Verjüngungspillen oder Anti-Aging-Hormone sind Melatonin oder Dehydroepiandrosteron (DHEA) in den USA bereits Verkaufsschlager. Lässt sich das Altern tatsächlich aufhalten und ewige Jugend produzieren?

Hormone Kann "Dinner-Cancelling" den Alterungsprozess aufhalten?

Wer nach 16.00 Uhr nichts mehr isst, soll nachts vermehrt Melatonin und Wachstumshormon produzieren und damit den Alterungsprozess verlangsamen. Wissenschaftlich belegt sind die Wirkungen des Dinner-Cancellings allerdings noch nicht.