Weitersagen

Facebook Twitter Drucken RSS-Feed

Gesundheitstrainer - Bereich Ernährung

UGB-Gesundheitstrainer

© Alliance/Fotolia.com

Essen bedeutet Genießen und beeinflusst gleichzeitig die Gesundheit. Als UGB-Gesundheitstrainer Ernährung zeigen Sie professionell und alltagstauglich, wie vollwertiges Essen zum köstlichen und gesunden Erlebnis für die Sinne wird. Die praxisnahe Ausbildung setzt auf wirksame Strategien, wie sich Essverhalten neu erlernen und im Alltag auch tatsächlich umsetzen lässt. Der Abschluss qualifiziert Sie für Ihre berufliche Tätigkeit und stärkt gleichzeitig Ihre persönlichen Fähigkeiten.

Für Termine und Details
bitte auf jeweiliges Modul klicken

Ziel
In dieser Ausbildung lernen Sie alles Wichtige über eine nachhaltige Ernährung, die gut schmeckt, gesundheitlich gut tut und die Umwelt schont. Gesundheits-Trainer - Bereich Ernährung vermitteln interessierten, gesunden Menschen neue Impulse und regen eine dauerhafte Veränderung des Ess- und Trinkverhaltens an. Sie nutzen ihr erworbenes Wissen im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit, privat im Familienhaushalt oder geben Kurse an verschiedenen Bildungseinrichtungen.

Diese Ausbildung berechtigt nicht dazu, therapeutisch zu beraten. Gesundheits-TrainerInnen - Bereich Ernährung können aber dem Einzelnen aufgrund ihrer verhaltensorientierten Ausbildung dabei helfen, Risikofaktoren abzubauen, soweit diese durch Ernährung beeinflussbar sind.

Die Ernährung hat einen wesentlichen Einfluss auf unsere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Mit einer Ernährung, die unseren physiologischen Bedürfnissen entspricht, tun wir uns und der Umwelt sehr viel Gutes. Gezielte Strategien helfen, eine solche Ernährungsweise zu erreichen.

Zielgruppe
Diese Ausbildung ist für Personen geeignet, die kein ernährungswissenschaftliches Studium absolviert haben, aber selbst eine gesundheitsfördernde Lebensweise praktizieren wollen und evtl. andere dazu motivieren und anleiten möchten. Eine gute Ergänzung stellt diese Ausbildung auch für hauswirtschaftliche Berufe (sie erhalten ein eigenes Zertifikat) und Naturkostladner dar. Personen mit abgeschlossenem Studium der Ernährunswissenschaft wie Diplom-OecotrophologInnen werden zu dieser Ausbildung nicht zugelassen.

UGB-Gesundheits-Trainer sind verpflichtet, sich regelmäßig fortzubilden.

Förderprogramm Begabtenförderung für Gesundheitsberufe des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ... mehr

So können Sie zusätzlich aufbauen:
Diese Ausbildung ist sehr gut als Grundlage für andere Ausbildungsbereiche geeignet. Dabei werden das Grundseminar Ernährung/Theorie und das Strategieseminar (als Trainingsseminar Beratung und Motivation) anerkannt.

Qualifikation
1. Fachliche Kompetenz:
Ernährungsphysiologische Grundkenntnisse und umfangreiches Wissen über Zusammenhänge zwischen Ernährung Gesundheitsförderung vermitteln Sicherheit im Umgang mit den Fragen der Ratsuchenden.

2. Praktische Kompetenz:
Eigene Kochpraxis und Präsentationen zur Praxis qualifizieren zur Vermittlung der praktischen Umsetzung im Alltag und unterstützen den Erfolg durch Überzeugung der Sinne (sehr guter Geschmack, gutes Aussehen, angenehmer Duft).

3. Methodische Kompetenz:
Interessierte bei der Verhaltensänderung im Bereich Ernährung liebevoll anzuleiten und motivieren zu können - als undogmatisches Vorbild - sind Eigenschaften eines/r erfolgreichen Gesundheits-TrainerIn.

Grundseminar_Ernaehrung

Fotogalerie