Carotinoide

Nanomaterialien: Was machen Zwerge im Essen?

Carotinoide Nanomaterialien: Was machen Zwerge im Essen?

Weitgehend unbemerkt fügen Hersteller Lebensmitteln und Küchengeräten immer häufiger Nanomaterialien zu. Dabei sind die Risiken dieser Winzlinge bislang nicht hinreichend geklärt. Die Gesetzgebung hinkt hinterher.

© Maitree Boonkitphuwadon/123RF.com
Einkorn: Viele Antioxidanzien

Carotinoide Einkorn: Viele Antioxidanzien

Alte Getreidearten wie Einkorn, Emmer und Dinkel finden sich in den letzten Jahren immer häufiger in Brot, Nudeln und Backwaren. Wissenschaftler der Universität Hohenheim beschäftigen sich bereits seit Jahren mit den Inhaltsstoffen und dem Anbau der alten Weizenarten.

Carotinoide Wieso sind Möhren und Kürbis gekocht besonders wertvoll?

Möhren und Kürbis enthalten reichlich Carotinoide. Diese und andere fettlösliche Mikronährstoffe sind aus gekochtem oder stark zerkleinertem Gemüse besser für den Körper verfügbar als in unverarbeiteter Form.

Sekundäre Pflanzenstoffe: Substanzen mit vielen Unbekannten

Carotinoide Sekundäre Pflanzenstoffe: Substanzen mit vielen Unbekannten

Noch vor wenigen Jahren bewertete die Ernährungswissenschaft sekundäre Pflanzenstoffe als gesundheitlich unbedeutend oder gar schädlich. Heute geht die Forschung davon aus, dass diese Substanzen Krankheiten vorbeugen und für die langfristige Aufrechterhaltung der menschlichen Gesundheit ein notwendiger Nahrungsbestandteil sind.

Bioaktive Substanzen - Bioaktive Stoffe: Kleinste Mengen wirken

Carotinoide Bioaktive Substanzen: Kleinste Mengen wirken

Wer gesund und fit bleiben will, braucht mehr als Energie und essentielle Nährstoffe. Wissenschaftler haben in den letzten Jahren einiges über bioaktive Substanzen herausgefunden. Die Ergebnisse zeigen, daß diese lange Zeit unterschätzten Inhaltsstoffe Schutz vor vielen Erkrankungen bieten.

© Margot Kessler / pixelio.de

Carotinoide Bioaktive Substanzen: Kleinste Mengen wirken

Wer gesund und fit bleiben will, braucht mehr als Energie und essentielle Nährstoffe. Wissenschaftler haben in den letzten Jahren einiges über bioaktive Substanzen herausgefunden. Die Ergebnisse zeigen, daß diese lange Zeit unterschätzten Inhaltsstoffe Schutz vor vielen Erkrankungen bieten.

Krebs: Wie die Nahrung schützen kann - Hemmung - Tumorwachstum - PAK - Ernährung - Magenkrebs - Brustkrebs - Milchsäurebakterien - Tomatensaft

Carotinoide Krebs: Wie die Nahrung schützen kann

Experten führen mehr als ein Drittel aller Todesfälle durch Krebs auf die Ernährung zurück. Welche Bestandteile unserer Nahrung eher schaden und welche vorbeugen können, ist mittlerweile recht gut erforscht.

Carotinoide Was ist Purpurweizen?

Mit Purpurweizen sind spezielle Sorten des herkömmlichen Weichweizens (Triticum aestivum) gemeint. Den Namen verdanken diese Sorten der violett gefärbten Samenschale.

Carotinoide Welche Rolle spielt Capsel-reaktives Protein (CRP) bei Herzinfarkt?

CRP gilt seit neuerem als Risikofaktor für Herz-Kreislauferkrankungen. Das Protein wird bei entzündlichen Prozessen gebildet und in der Medizin als Parameter für Erkrankungen wie Rheuma oder Arteriosklerose verwendet.

Carotinoide: natürliches Vorkommen von Carotinoide und ihre Funktion - Carotinoide in Lebensmitteln - Carotinoide Antioxidantien freien Radikalen Prophylaxe - Sekundäre Pflanzenstoffe in Pfirsichen, Karotten, Paprika

Carotinoide Carotinoide: Rot und gelb halten fit

Pfirsichen, Karotten oder Paprika geben Carotinoide ihre rote und gelbe Farbe. Die Früchte sehen nicht nur gut aus, sondern nützen auch der Gesundheit. Über die gesundheitliche Bedeutung für den Menschen wissen Wissenschaftler aber erst relativ wenig.