7 beste Gründe für eine Fortbildung
an der UGB-Akademie

7 beste Gründe
1 Unabhängigkeit und faire Beratung
gut

Unabhängige und faire Beratung stehen beim UGB seit über 30 Jahren an erster Stelle. Aufgrund dieser langjährigen Erfahrung sind wir ein fester und anerkannter Bestandteil der Erwachsenenbildung im Bereich der Gesundheitsförderung.

2 Hohe Qualitätsstandards
gut

Der UGB arbeitet grundsätzlich auf wissenschaftlicher Basis. Die Dozenten verfügen über qualifizierte Ausbildungen und bilden sich kontinuierlich fort. Demzufolge sind die UGB-Fortbildungen und Seminarkonzepte fundiert, erprobt und auf aktuellem Stand.

3 Theorie - Praxis - Beratungsmethodik
gut

Theoretisches Wissen und dessen praktische Umsetzung sind wichtige Faktoren. Ergänzend vermittelt eine UGB-Fortbildung Inhalte zur unterstützenden Verhaltensmodifikation. Die geschützte Seminaratmosphäre und der wertschätzende Umgang miteinander gewährleisten einen optimalen Erfahrungsspielraum und Lernerfolg. Gerade die praktische Umsetzung und das Wachstum an persönlichen Fähigkeiten sind unvergleichliche Vorteile gegenüber jedem Fernstudium.

4 Vielfalt und Flexibilität durch Bausteinsystem
gut

Die modularen Seminarbausteine ermöglichen den Teilnehmern eine hohe Flexibilität bezüglich der Dauer ihrer Fort- oder Ausbildung. Einige Seminare sind auch Bestandteil mehrerer Ausbildungen, so dass die Teilnahme ggfs. nur einmal erforderlich ist. Die Flexibilität des Bausteinsystems begünstigt eine berufs- und familienbegleitende Planung von Fortbildungen.

5 Anerkennung - Zertifizierung - Perspektiven
gut

Die Zusatzqualifikation für Oecotrophologen und Diätassistenten Ernährungsberater UGB ist vom Spitzenverband der GKV zur Abrechnung nach dem Leitfaden Prävention §20 SGB V anerkannt. Viele Seminarteilnehmer erweitern durch unsere Fortbildungen neben fachlichen auch ihre persönlichen und beratungsmethodischen Kompetenzen. Sie erschließen sich dadurch neue Perspektiven und größere Zukunftschancen auf dem Beratungsmarkt.

6 Kooperation und Vernetzung
gut

Der UGB ist durch enge Kooperation mit Vereinen, Verbänden und Institutionen vernetzt und bekannt. Das Netzwerk der UGB-Absolventen wächst kontinuierlich - zunehmend auch über Online-Portale wie www.fairberaten.net oder www.netzwerk-gesunde-ernaehrung.de.

7 Förderungsmöglichkeiten
gut

Der UGB nimmt Prämiengutscheine des Bundesministeriums für Bildung und Forschung an. Zudem gibt es Fördermöglichkeiten für Köche im Angestelltenverhältnis und eine Begabtenförderung für Gesundheitsberufe.