Lebensmittelindustrie

Geschmack  vom Fließband

Lebensmittelindustrie Geschmack vom Fließband

Um Fertigprodukte an den Mann, an die Frau und insbesondere ans Kind zu bringen, wendet die Industrie eine Reihe von Tricks an: von ansprechenden Verpackungen, über Gesundargumente bis hin zum Einsatz von Geschmacksstoffen. Vor allem Aromen sorgen dafür, dass schon Kinder auf industrielle Produkte geeicht werden.

© efes/pixabay.com
Ampelkennzeichnung: Ungesundes muss Farbe bekennen

Lebensmittelindustrie Ampelkennzeichnung: Ungesundes muss Farbe bekennen

Damit Verbraucher sofort erkennen, wie viel Zucker, Fett und Salz in einem Produkt stecken, fordern Verbraucherschützer schon seit Jahren, die Nährwerte farblich zu kennzeichnen. Die Lebensmittelindustrie fürchtet um den Umsatz ihrer Produkte und nutzt nun das Ampelkonzept für einen fragwürdigen Gegenentwurf.

© Gerhard Seybert/Fotolia.com
Wie vegan und bio sind wir wirklich?

Lebensmittelindustrie Wie vegan und bio sind wir wirklich?

Die deutsche Bevölkerung isst fast ausschließlich Biolebens­mittel und ernährt sich zudem vegan oder wenigstens vegetarisch. Diesen Eindruck vermitteln zumindest zahlreiche Medienberichte, Bucherscheinungen und Internetkommentare. Von politisch Verantwortlichen ist dieses Bild durchaus erwünscht. Der Realität entspricht es allerdings nicht.

Gekaufte Forschung

Lebensmittelindustrie Gekaufte Forschung – manipulierte Forschung

Forschung wird zunehmend durch die Industrie finanziert. Ob einzelne Wissenschaftler oder ganze Hochschulen Drittmittel von Unternehmen erhalten: Die Firmen wollen profitieren. Unabhängige Forschung bleibt so auf der Strecke.

Verbraucherschutz - Die Tricks der Industrie

Lebensmittelindustrie Verbraucherschutz - Die Tricks der Industrie

Ob unzureichende Kennzeichnung von Lebensmitteln, irreführende Werbung oder die hygienischen Zustände in Restaurants – wenn es um ehrliche Informationen über unser Essen geht, haben Verbraucher oft das Nachsehen. Strengere gesetzliche Regelungen sind nötig.

 Macht Fernsehwerbung dick?

Lebensmittelindustrie Macht Fernsehwerbung dick?

Mehr als 12.000 Werbespots sieht ein Kind hierzulande im Jahr, wenn es durchschnittlich 90 Minuten am Tag vor dem Fernseher verbringt. Davon macht die Werbung für Lebensmittel und Getränke rund ein Fünftel aus. Die Lebensmittelindustrie bestreitet einen Zusammenhang zur steigenden Zahl an übergewichtigen Kindern.

© DAK/Wigger