UGB-FastenleiterIn

Ausbildung UGB-Fastenleiter

© jd-photodesign/Fotolia.com

Fasten eignet sich ideal dazu, innezuhalten und den Organismus zu stärken. Am besten ist es, die ersten Erfahrungen mit dem Fasten in einer Gruppe mit einem qualifizierten Fastenleiter zu sammeln.

Für Termine und Details
bitte auf jeweiliges Modul klicken

Ziel
Fastenleiter begleiten gesunde Menschen kompetent durch das Fasten – in Fastenkuren, Fastenkursen oder Fastenkliniken. Sie informieren über Ernährungsfragen und motivieren auf Wunsch zu einer Ernährungsumstellung. Im therapeutischen Bereich ist eine Zusammenarbeit mit Fastenärzten notwendig, da UGB-Fastenleiter keine Therapie betreiben dürfen.

Zielgruppe
Diese Ausbildung spricht speziell solche Personen an, die kein ernährungswissenschaftliches Studium absolviert haben, aber selbst eine gesundheitsfördernde Lebensweise praktizieren und andere dazu motivieren und anleiten wollen. Die Ausbildung ist als Ergänzung für gesundheitspädagogische und medizinisch-therapeutische Berufe geeignet.

Eine spezielle Ausbildung für Diätassistenten und Oecotrophologen/Ernährungswissenschaftler (Dipl. oec. troph, B.Sc., M.Sc.) stellt die Ausbildung zum/zur FachberaterIn Fasten UGB dar.

UGB-Fastenleiter sind verpflichtet, sich regelmäßig fortzubilden.

Absolventen berichten
Absolventen berichten

Qualifikation
1. Fachliche Kompetenz:
Kenntnisse über Ernährung und umfangreiches Wissen über Fasten sind Grundlagen für UGB-Fastenleiter.

2. Praktische Kompetenz:
Durch eigene Fastenerfahrungen und umfangreiches Praxiswissen können UGB-Fastenleiter andere Menschen zum Fasten anleiten und unterstützen.

3. Methodische Kompetenz:
Interessierten positive Erfahrungen und langfristige Fastenerfolge zu ermöglichen, sind Fähigkeiten von UGB-Fastenleitern.

Diese Ausbildung führt die UGB-Akademie in Zusammenarbeit mit den führenden Fastenkliniken in Deutschland durch. Die Prüfung wird von einem Fastenarzt und den Fachdozenten der UGB-Akademie abgenommen.