Schleichende Vergiftung: Hormonelle Schadstoffe im Alltag

Wir essen sie, wir atmen sie ein und wir nehmen sie über die Haut auf. Hormonelle Schadstoffe sind eine unsichtbare Gefahr für unsere Gesundheit und die Umwelt. Es ist höchste Zeit, zu handeln – für die Politik, aber auch für uns Verbraucher:innen.

Hormonelle Schadstoffe sind eine globale Bedrohung. Das erkennt sogar die Weltgesundheitsorganisation an. Eine Studie der WHO zeigt die Zusammenhänge von der überproportionalen Zunahme an hormonbedingten Krankheiten und der Belastung durch hormonelle Schadstoffe auf. Unabhängige Wissenschaftler:innen sind sich einig, dass der Anstieg dieser Krankheiten nicht allein durch ungesunde Lebensweisen und Veranlagungen zu erklären sind ...

Bild © chaoss/depositphotos.com

Stichworte: Hormone, Schadstoffe, Endokrine Disruptoren, Chemikalien, Hormongifte, Bisphenol A, Phthalat, Parabene, Blei, Pestizide, Formaldehyd, Krebs, ADHS, Kosmetik, Plastik, Textilien, Elektronik, Wohnen, Lebensmittel, BUND, PVC, PFAS, PFC


Hormone – Boten im Stoffwechsel Den vollständigen Beitrag lesen Sie in:
UGBforum 6/22
Hormone – Boten im Stoffwechsel


Heft kaufen