Insulin

Nicht alkoholische Fettlebererkrankung: Die unterschätzte Volkskrankheit

Insulin Nicht-alkoholische Fettlebererkrankung: Die unterschätzte Volkskrankheit

Bis vor wenigen Jahren dachte man beim Stichwort „Fettleber“ sofort an Alkohol als Übeltäter. Inzwischen ist klar: Auch der Lifestyle der westlichen Welt ist als Verursacher einer Fettlebererkrankung anzusehen. Diese steht als häufigste chronische Lebererkrankung immer mehr im Fokus von Ärzten und Ernährungsberatern.

© blueringmedia/123RF.com
Keine Hungerbremse bei Insulinresistenz

Insulin Keine Hungerbremse bei Insulinresistenz

Insulin ist nicht nur an der Regulation des Blutzuckerspiegels beteiligt, sondern spielt auch eine Rolle im Belohnungssystem. So dämpft es im Gehirn die Lust auf hochkalorische Lebensmittel und sorgt dafür, dass es nicht zum „Überessen“ kommt. Dass dieser Mechanismus bei Insulinresistenz nicht greift, konnten Forscher erstmals direkt bei Menschen nachweisen.

Kohlenhydrate am Abend

Insulin Kohlenhydrate am Abend

Die innere Uhr des Menschen steuert den Tagesverlauf vieler Hormonspiegel, das betrifft auch das Insulin: Abends ist die Insulinsensitivität geringer als morgens.

Metabolic Balance - Stoffwechselprogramm zum Abnehmen?

Insulin Metabolic Balance® - Stoffwechselprogramm zum Abnehmen?

Den Schlüssel für erfolgreiches Abnehmen suchen viele.Manche halten die Berücksichtigung des individuellen Stoffwechsels für die Lösung. Angeboten werden kostspielige Programme zur Stoffwechselanalyse. Doch liefern diese wirklich den optimalen Plan zum persönlichen Wunschgewicht?

Metabolic Balance - Stoffwechselprogramm zum Abnehmen?

Insulin Metabolic Balance® - Stoffwechselprogramm zum Abnehmen?

Den Schlüssel für erfolgreiches Abnehmen suchen viele. Manche halten die Berücksichtigung des individuellen Stoffwechsels für die Lösung. Angeboten werden kostspielige Programme zur Stoffwechselanalyse. Doch liefern diese wirklich den optimalen Plan zum persönlichen Wunschgewicht?

© A. Armyagor/Fotolia.com

Insulin Diabetes mellitus Typ 1

Wer an Diabetes mellitus erkrankt, bei dem ist die natürliche Regulation des Blutzuckerspiegels gestört. Normalerweise wird der Blutzuckergehalt im Blut von dem Hormon Insulin gesteuert. Es sorgt dafür, dass der Zucker bei Bedarf aus dem Blut in die Zellen transportiert wird und so der Gehalt im Blut relativ konstant bleibt. Bei Diabetikern vom Typ 1 sind bestimmte Zellen der Bauchspeicheldrüse, die das Insulin produzieren, geschädigt.

Insulin Kann Zimt bei Diabetes mellitus helfen?

Die im Zimt enthaltenen Inhaltsstoffe sollen die Blutzuckerwerte bei Typ-2-Diabetikern senken können. Doch bisher gibt es keinen ausreichenden Beleg für diesen Effekt.

Kohlenhydratarme Ernährung: Bewertung Low-carb-Diät und Glyx-Diät

Insulin GI – Ein Schlüssel zum Idealgewicht?

Low-carb- und Glyx-Diäten sollen stärker sättigen und den Fettabbau ankurbeln. Das versprechen jedenfalls diverse Ratgeber zum Abnehmen. In Langzeitstudien verlieren die Teilnehmer mit den Trenddiäten jedoch nicht mehr Gewicht als bei einer klassischen fettreduzierten Kost.

Übergewicht: Mehr Lebensqualität durch weniger Gewicht -

Insulin Mehr Lebensqualität durch weniger Gewicht

Übergewicht ist in den Industrienationen weit verbreitet - etwa 43 Prozent aller Bundesbürger liegen über dem Normalgewicht. Auch wenn nicht all diese Menschen eine Abmagerungskur machen müssen, ab einem bestimmten Gewicht werden die überflüssigen Pfunde zu einem echten Problem für die Gesundheit. Wer erfolgreich und dauerhaft Gewicht verliert, lebt nicht nur länger als Übergewichtige, sondern erlangt auch mehr Lebensqualität.

Dr.Pape: Insulin-Trennkost

Insulin Schlank im Schlaf - bringt´s die Insulin-Trennkost?

Schlank im Schlaf - das würden viele gerne werden. In seinem Diätbuch-Bestseller empfiehlt Dr. med. Detlef Pape morgens, mittags und abends einen speziellen Nährstoffmix, der die Fettverbrennung über Nacht fördern soll. Doch ob das Prinzip der Insulin-Trennkost wirklich funktioniert, ist wissenschaftlich nicht erwiesen.

© J. Chabraszewski/Fotolia.com

Insulin Diabetes mellitus Typ 2

Der Typ-2-Diabetiker produziert zwar genug Insulin, das Hormon wirkt jedoch nicht richtig und wird von den Zellen der Bauchspeicheldrüse nur unzureichend freigesetzt. Bei entsprechender Veranlagung wird die verringerte Insulinwirkung durch eine zu kalorienreiche Ernährung, Bewegungsmangel und Übergewicht verstärkt.

Patientenschulung - Diabetes selbst managen

Insulin Patientenschulung - Diabetes selbst managen

In Deutschland leiden etwa acht Prozent der Bevölkerung an Diabetes. Nur wer seine Krankheit ernst nimmt und sich aktiv an der Therapie beteiligt, kann Folgeschäden vermeiden. In speziellen Schulungen lernen die Betroffenen, eigenverantwortlich mit ihrer Erkrankung umzugehen.

© Michael Horn / pixelio.de
Resistente Stärke - stärkeabbauende Enzyme - Resistente Stärke aus Kartoffeln - Resistente Stärke Bakterien - resistente Kohlenhydrate - resistente Maisstärke - Ballaststoff - Blähungen - Stärke in Lebensmittel

Insulin Resistente Stärke - Ein Ballaststoff kommt in Mode

Resistente Stärke ist in den letzten Jahren in den Blickpunkt der Forschung geraten. Wissenschaftler vermuten, dass sie zur Vorbeugung von Dickdarmkrebs beiträgt. Auch die Lebensmittelindustrie interessiert sich für den neuen Ballaststoff. Denn resistente Stärke gilt als potenzieller Bestandteil von Functional Food.