Sojaprodukte

Fleischersatz – rein pflanzlich

Sojaprodukte Fleischersatz – rein pflanzlich

Der Markt für Fleischersatzprodukte oder Fleischimitate wächst jährlich im zweistelligen Bereich. Die Vielfalt der Angebote ist kaum noch zu überblicken, denn den Fantasien der Lebensmitteldesigner sind offensichtlich keine Grenzen gesetzt. Aus Sicht der Vollwert-Ernährung ist diese rasante Entwicklung durchaus skeptisch zu sehen.

Fleischersatz - Lupine - Steak - Herstellung - Lupinen-Schnitzel - ökologisch extrudiertes Soja - Seitan - Tofu - Bioware Lupinensamen - Soja-Produkte

Sojaprodukte Soja, Tofu, Seitan - Fleischersatz unter der Lupe

Sie sehen aus wie ein knuspriges Grillhendl, eine herzhafte Bratwurst oder ein saftiges Steak, enthalten aber keine einzige Fleischfaser: vegetarische Fleischalternativen. Die Qualität des Fleischersatzes ist sehr unterschiedlich und es lohnt sich, einen genauen Blick darauf zu werfen.

Phytoöstrogene - östrogenhaltige Lebensmittel - Phytoöstrogene in Lebensmittel -  - Hormone in der Ernährung - Östrogen in Nahrungsmitteln - Vorkommen Phytoöstrogene -  Weibliche Hormone - Wechseljahre - Phytoöstrogene und Brustkrebs

Sojaprodukte Phytoöstrogene - Pflanzenstoffe mit Hormonwirkung

Die Suche nach Alternativen für eine Hormontherapie in den Wechseljahren hat die Phytoöstrogene populär gemacht. Mit einer gezielten Auswahl pflanzlicher Lebensmittel lässt sich die Zufuhr natürlich erhöhen. Von Supplementen ist eher abzuraten.

© © photodee/123RF.com

Sojaprodukte Sind 3-MCPD-Ester im Essen bedenklich?

Freies 3-Monochlorpropandiol (3-MCPD) ist als Schadstoff seit langem bekannt. Es kann in größeren Mengen gutartige Tumore auslösen. An Fettsäuren gebundenes 3-MCPD haben Untersuchungsämter jetzt in raffinierten Ölen sowie daraus hergestellten Produkten wie Margarine und Säuglingsnahrung gefunden. Ob gebundenes 3-MCPD ebenfalls schädlich ist, lässt sich derzeit nicht beantworten.

Wie ist der zunehmende Verzehr von Sojalebensmitteln gesundheitlich zu bewerten?

Sojaprodukte Wie ist der zunehmende Verzehr von Sojalebensmitteln gesundheitlich zu bewerten?

Gegen den gelegentlichen Verzehr traditioneller und naturbelassener Lebensmittel aus Sojabohnen ist nichts einzuwenden. Ein hoher Verzehr sojahaltiger Fertigprodukte ist jedoch weder gesundheitlich noch ökologisch sinnvoll. Abzuraten ist von Muttermilchersatznahrungen auf Basis von Sojaprotein für Säuglinge und Isoflavonpräparaten für Frauen in und nach der Menopause.



Zurück zur Stichwortsuche