Landwirtschaft

Wir werden uns ökologisch ernähren oder gar nicht mehr

Landwirtschaft Wir werden uns ökologisch ernähren oder gar nicht mehr

Für die Versorgung der wachsenden Weltbevölkerung muss unsere Gesellschaft eine Lösung finden. Einfach nur mehr produzieren, damit ist es nicht getan. Die ökologische Intensivierung ist der Schlüssel für die Nahrungssicherung der Zukunft.

CMS-Hybride - Umstrittenes Saatgut

Landwirtschaft CMS-Hybride - Umstrittenes Saatgut

Sie stecken im Babygläschen, Tiefkühlmenüs und vielen anderen Gerichten mit Brokkoli und Blumenkohl. Sogenannte CMS-Hybride finden sich auch in Biogemüse. Fernsehbeiträge haben die schwelende Diskussion um das umstrittene Saatgut hochkochen lassen. Hat sich damit Gentechnik in Bioware eingeschlichen?

© M. Abey/www.pixelio.de
Lebensmittelkonzerne: Von Verantwortung keine Spur

Landwirtschaft Lebensmittelkonzerne: Von Verantwortung keine Spur

Viele große Konzerne wie Mars, Danone oder Nestlé werben mit ihrem ökologischen oder sozialen Engagement. Doch dieses existiert oftmals nur auf dem Papier. Wie wenig hinter den selbst gesteckten Zielen steht, hat die Entwicklungsorganisation Oxfam in ihrer Studie „Behind the brands“ offengelegt.

© A. Trayler-Smith/Oxfam
Hunger – Klima – Artenschutz  Ernährungswende jetzt!

Landwirtschaft Hunger – Klima – Artenschutz Ernährungswende jetzt!

Hunger in der Welt, Klimakatastrophen und Artensterben machen deutlich: Die Land- und Ernährungswirtschaft kann nicht so weitermachen wie bisher. Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft fordert daher eine umfassende Ernährungswende – und zwar nicht irgendwann, sondern jetzt.

EU-Agrarpolitik und der Welthunger

Landwirtschaft EU-Agrarpolitik und der Welthunger

Die Agrarpolitik der EU hat entscheidenden Einfluss auf die Weltmarktpreise. Jahrelange Subventionen haben vor allem den Kleinbauern in Afrika geschadet. Nun geht die Diskussion über die Gestaltung der gemeinsamen Agrarpolitik ab 2014 in eine neue Runde.

Terminator-Technologie: <br>Die Saat geht nicht auf

Landwirtschaft Terminator-Technologie: Die Saat geht nicht auf

Die Pläne liegen in den Schubladen, die Patente sind bereits angemeldet: Gentechniker basteln an Pflanzen, die nach der ersten Ernte unfruchtbar werden. Damit würden Bauern gezwungen, jedes Jahr neues Saatgut zu kaufen.

Beschleunigte landwirtschaftliche Produktion - bekömmliches Zeitmaß für Mensch und Tier - regionale Märkte - Klima-Enquete des Bundestages

Landwirtschaft Ackern & Rackern: Die Zeit in der Landwirtschaft

Dank der beschleunigten landwirtschaftlichen Produktion sind Lebensmittel heute an jedem Ort zu jeder Zeit verfügbar. Doch dieser vermeintliche Erfolg ist teuer erkauft. Pflanzen und Tieren bleibt immer weniger Zeit zum Wachsen; Bäuerinnen und Bauern werden zu gehetzten Zeitsparern.

Giftcocktail in Obst und Gemüse

Landwirtschaft Giftcocktail in Obst und Gemüse

Wer reichlich Obst und Gemüse isst, stärkt seine Gesundheit. Doch Rückstände von Pflanzenschutzmitteln trüben zunehmend den Genuss. Immer wieder gelangt unzulässig hoch belastete Ware in den Handel.

Agrarpolitik auf neuen Wegen - Agrarwende - Verbraucher - Ökolandbau

Landwirtschaft Agrarpolitik auf neuen Wegen

Die Agrarwende bedeutet viel mehr, als nur den Ökolandbau auf einen Anteil von 20 Prozent zu steigern. Denn unterschiedliche Interessen bestehen nicht allein zwischen konventionellen und Bio-Bauern. Tief sind vor allem die Gräben zwischen kleinbäuerlichen Betrieben und der Agrarindustrie.

Trinkwasser in Gefahr?

Landwirtschaft Trinkwasser in Gefahr?

Trinkwasser ist eines der am strengsten kontrollierten Lebensmittel in Deutschland. Dennoch finden sich Pestizid-, Nitrat- und Arzneimittelrückstände darin. Wie rein ist unser Trinkwasser wirklich?

Weniger Gift auf dem Teller? Einsatz von Pestiziden - Pflanzenschutzmittelverordnung - Kritik - Rückstandshöchstmengen - EU-Regelung - Krebserzeugende, erbgutschädigende oder fruchtschädigende Substanzen

Landwirtschaft Weniger Gift auf dem Teller?

Ab 14. Juli 2011 tritt eine neue EU-Regelung für den Einsatz von Pestiziden in Kraft. Insbesondere gefährliche Substanzen sollen langfristig vom Markt verschwinden. Doch bis die Verbote wirklich greifen, werden noch einige Jahre vergehen und Ausnahmegenehmigungen sind auch schon geplant.

© ChristopheB - Fotolia