Begabtenförderung

Das Förderprogramm "Begabtenförderung berufliche Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt gezielt begabte junge Fachkräfte im Gesundheitswesen in ihrer Weiterbildung. Zum Beispiel werden folgende Fachberufe gefördert:
Altenpfleger, Diätassistent, Ergotherapeut,
Hebamme/Entbindungspfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger, Physiotherapeut

Bewerben kann sich, wer:

  • eine Ausbildung in einem Gesundheitsfachberuf absolviert hat
  • die Berufsabschlussprüfung mit der Durchschnittsnote 1,9 oder besser bestanden hat oder seine besondere Qualifizierung durch einen begründeten Vorschlag des Arbeitgebers nachweisen kann
  • weder StudentIn noch HochschulabsolventIn ist
  • ein Beschäftigungsverhältnis von mindestens 15 Stunden pro Woche aktuell nachweist
  • zum Aufnahmezeitpunkt jünger als 25 Jahre ist (bis zu 3 Jahren Anrechnungszeit möglich)

Bewerbungsschluss: 28. Februar
Bereits begonnene Weiterbildungen werden nicht bezuschusst.

Information:
Stiftung Begabtenförderungswerk berufliche Bildung (SBB) gGmbH
Lievelingsweg 102-104 D-53119 Bonn
Tel.: 0228 / 6 29 31-0
Fax: 0228 / 6 29 31-11
[email protected]
[email protected]etzungen.html