Margarine

Speiseöle: Schädliche Stoffe vermeiden

Margarine Speiseöle: Schädliche Stoffe vermeiden

Pflanzliche Öle und Fette gelten im Vergleich zu tierischen als gesünder. Dabei können insbesondere stark verarbeitete Pflanzenöle und damit hergestellte Produkte gesundheitsschädliche Stoffe enthalten. Im Fokus stehen aktuell vor allem bestimmte Esterverbindungen, Transfettsäuren und Mineralöle.

Gibt es eine Höchstmenge für Omega-3-Fettsäuren?

Margarine Gibt es eine Höchstmenge für Omega-3-Fettsäuren?

Derzeit gibt es keine definierte Höchstgrenze, wie viele Omega-3-Fettsäuren maximal aufgenommen werden sollen. Einigen Studien zufolge kann sich bei einer hohen Zufuhr die Blutungsneigung sowie der LDL-Cholesterinspiegel erhöhen.

© Evgeny Ranney/Fotolia.com

Margarine Trägt Sonnen im Solarium zur Vitamin-D-Bildung bei?

Die Strahlung im Solarium trägt nur in geringem Maß zur Vitamin-D-Bildung in der Haut bei.

Margarine Wie werden Trans-Fettsäuren aktuell bewertet?

Je mehr Trans-Fettsäuren gegessen werden, desto höher ist das Risiko für Fettstoffwechselstörungen und Herz-Kreislauferkrankungen. Insbesondere Gebäck, Kekse und Frittiertes tragen zu einer erhöhten Aufnahme bei.

Margarine Sind 3-MCPD-Ester im Essen bedenklich?

Freies 3-Monochlorpropandiol (3-MCPD) ist als Schadstoff seit langem bekannt. Es kann in größeren Mengen gutartige Tumore auslösen. An Fettsäuren gebundenes 3-MCPD haben Untersuchungsämter jetzt in raffinierten Ölen sowie daraus hergestellten Produkten wie Margarine und Säuglingsnahrung gefunden. Ob gebundenes 3-MCPD ebenfalls schädlich ist, lässt sich derzeit nicht beantworten.

Öl erhitzen - Welches Fett zum Braten oder Frittieren?  Rapsöl erhitzen - Olivenöl erhitzen - Öle erhitzen - welches Öl zum frittieren - Sonnenblumenöl - Olivenöl - Kokosfett - Palmfett - Butterfett - Butterschmalz

Margarine Welches Fett wofür?

Streicht man sich besser Butter oder Margarine aufs Brot? Sollte Kokosfett oder Olivenöl in die Bratpfanne? Und was nimmt man für den Salat? Lesen Sie, welches Fett für welche Gelegenheit am besten geeignet ist.

Margarine Ist Rapsöl als Speiseöl zu empfehlen?

Kaltgepreßtes, unraffiniertes Rapsöl aus ökologischem Anbau ist im Rahmen der Vollwert-Ernährung empfehlenswert. Es enthält reichlich einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren und eignet sich besonders für die Zubereitung von Salaten.