Östrogene

Isoflavone  aus der Sojabohne

Östrogene Isoflavone aus der Sojabohne

Isoflavone haben als Alternative zur Hormontherapie in den Wechseljahren Karriere gemacht. Auch vor Krebs und anderen Erkrankungen sollen die Inhaltsstoffe aus Soja schützen. Wissenschaftler diskutieren jedoch schon seit längerem kontrovers über gesundheitsschädliche Effekte ...

© maridav/123RF.com
Enthält Trinkmilch bedenkliche Mengen an Hormonen?

Östrogene Enthält Trinkmilch bedenkliche Mengen an Hormonen?

Kuhmilch enthält von Natur aus geringe Mengen Hormone. Einige Vertreter der veganen Ernährung halten diese für schädlich und raten daher vom Milchkonsum

© H.Hautumm/pixelio.de
Wohlstandskrankheit Gicht

Östrogene Wohlstandskrankheit Gicht

Der akute Gichtanfall mit heftigen Schmerzen – meist im großen Zeh – ist seltengeworden. Moderne Medikamente halten die Krankheit meist im Stadium erhöhter Harnsäurewerte auf. Entwarnung ist trotzdem nicht angesagt. In Folge von Übergewicht und Metabolischem Syndrom weist rund ein Fünftel der Bundesbürger zu viel Harnsäure im Blut auf.

Endokrine Disruptoren: Umweltsubstanzen mit Hormonwirkung

Östrogene Endokrine Disruptoren: Umweltsubstanzen mit Hormonwirkung

Schon seit mehr als 50 Jahren beobachten Wissenschaftler eine schleichende Verweiblichung von männlichen Organismen. Tatsächlich werden heute prozentual geringfügig weniger Jungen geboren als Mädchen und die Zahl der Spermien nimmt bei Männern immer mehr ab. Toxikologen haben hormonwirksame Substanzen aus der Umwelt als Ursache in Verdacht.

Die Wechseljahre des starken Geschlechts

Östrogene Die Wechseljahre des starken Geschlechts

Auch Männer werden älter. Auch sie klagen über Antriebslosigkeit, nachlassende Lust und schwindende Muskelpakete. Schuld daran sind - wie bei den Frauen - Veränderungen im Hormonhaushalt.

© R. Eisele

Östrogene Warum ist Schwangeren häufig übel?

Knapp 80 Prozent aller Frauen leiden zu Beginn der Schwangerschaft an Übelkeit. Ursache dafür ist vor allem die veränderte Hormonlage.

Der Traum von Jugend und Glück

Östrogene Melatonin: Der Traum von Jugend und Glück

Hormonpillen machen jung, schön und glücklich - angeblich. Als Verjüngungspillen oder Anti-Aging-Hormone sind Melatonin oder Dehydroepiandrosteron (DHEA) in den USA bereits Verkaufsschlager. Lässt sich das Altern tatsächlich aufhalten und ewige Jugend produzieren?