Gesundheitsförderung

Betriebliche Gesundheitsförderung: Plus für Beschäftigte und Arbeitgeber

Gesundheitsförderung Betriebliche Gesundheitsförderung: Plus für Beschäftigte und Arbeitgeber

Älter werdende Beschäftigte, Fachkräftemangel und wachsende Arbeitsbelastung machen einen gesunden Arbeitsplatz notwendiger denn je. Die Gesundheitspsychologin Prof. Anne Flothow erläutert, warum alle Beteiligten von Betrieblicher Gesundheitsförderung profitieren und welche Chancen sich für Ernährungsfachkräfte bieten.

© Wavebreak Media Ltd/123RF.com
Prävention: Arbeiten 4.0

Gesundheitsförderung Prävention: Arbeiten 4.0

Schlagwörter wie Digitalisierung, Globalisierung, demographischer Wandel und Flexibilisierung bezeichnen übergreifende Trends, die unsere Arbeitswelt grundlegend verändern. So wie es neue Formen der Arbeit gibt, bedarf es auch neuer Formen der Prävention.

© yarruta/123rf
Fit bleiben im Job

Gesundheitsförderung Fit bleiben im Job

Wer in Vollzeit arbeitet, verbringt die meiste wache Zeit mit seiner Arbeit. Es liegt daher auf der Hand, dass unser Job unsere körperliche und psychische Gesundheit erheblich beeinflusst. Berufstätige sollten gut für sich sorgen, damit sie gesund bleiben.

© rawpixel/pixabay.com
Jugend und Sucht - Prävention zeigt Erfolg

Gesundheitsförderung Jugend und Sucht - Prävention zeigt Erfolg

Jugendliche, die allabendlich mit Bierflasche durch die Gegend laufen, und immer mehr Shisha-Cafes prägen das Bild vom Suchtmittelkonsum der Heranwachsenden. Doch der Eindruck täuscht. Die heutige Jugend trinkt und raucht immer weniger. Eine Entwarnung ist dennoch verfrüht.

Gesundheitsförderung Grundschule - Konzepte für gesunde Kinder - Gesundheitsförderung im Kindergarten - Gesundheitserziehung mit Kleinkinder - Setting-Ansatz Grundschule - Bewegungsmangel - Bewegungsförderung

Gesundheitsförderung Zukunft Gesundheitsförderung: Konzepte für gesunde Kinder

Übergewicht, Bewegungsmangel und Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen nehmen zu. Trotz dieser Alarmsignale gibt es für die Gesundheit der Heranwachsenden keine Lobby. Der UGB setzt sich deshalb verstärkt für die Gesundheitsförderung in Kindergärten und an Grundschulen ein.

Gesundheitssystem: Reformieren statt reparieren

Gesundheitsförderung Gesundheitssystem: Reformieren statt reparieren

Eine grundlegende Reform des Gesundheitswesens ist unumgänglich. Im Streit der Politiker, Ärzte- und Pharmalobby um die Gesundheitsreform geht es jedoch vor allem um Geld. Dabei sollten vielmehr Patientenschutz und Gesundheitsförderung im Vordergrund stehen.

Mobbing im Job - Mobbing Ursachen - Mobbing Gründe - Mobbing am Arbeitsplatz - Abwehr von Mobbing - wie Mobbing unterbrechen - Mobbing-Prävention - psychischen Druck - Arbeitsdruck - Berufstätige - Arbeitnehmer - Kollegen - Vorgesetzte - Führungskräfte - Chef

Gesundheitsförderung Mobbing: Wenn der Job zum Albtraum wird ...

Die Ursachen für Mobbing sind vielschichtig. Zunehmender Leistungsdruck und mangelnde Kommunikation erhöhen den psychischen Druck, dem viele Berufstätige ausgesetzt sind. Bevor aus Kollegen und Vorgesetzten Feinde werden, sollten Betriebe vorbeugen.

© djd/TCM Fachklinik Bad Pyrmont
Pubertät - Unterschied Jungen und Mädchen -  Selbstwertgefühl - Körperwahrnehmung - Jugend - Risikoverhalten - Risikofaktor - Geschlechtsunterschiede - Problemkinder - externalisierende internalisierende Verhaltensweisen

Gesundheitsförderung Harte Jungs - zarte Mädchen?

Jungs sind oft recht wild, Mädchen dagegen eher über-vorsichtig. Schon früh sind bei Kindern typische Geschlechtsunterschiede zu beobachten, die sich auf die körperliche und psychische Gesundheit auswirken. Dies sollte in der Gesundheitsförderung berücksichtigt werden.

Persönliche Ziele und Lebensstil: Veränderung braucht Ziele - Wünsche und Ziele klar vor Augen führen - Klare Ziele setzen - Verhaltensweisen sind veränderbar - Festgefahrenes ändern - Schlechte Gewohnheiten Essen Trinken Bewegung - Erfolge beflügeln

Gesundheitsförderung Lebensstil: Veränderung braucht Ziele

Jeder hat die Freiheit, sich zu ändern. Wer unzufrieden mit sich und seinem Lebensstil ist, sollte sich seine Wünsche und Ziele klar vor Augen führen. Dann gelingt auch die Veränderung.

Stress - Stress-Bewältigung

Gesundheitsförderung Stress entsteht im Kopf

Was den einen auf die Palme bringt, lässt den anderen kalt. Wer belastenden Situationen mit einer positiven Einstellung begegnet, lässt sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen.

Ich habe mich auf den Weg gemacht - UGB-Seminare machen Mut

Gesundheitsförderung Ich habe mich auf den Weg gemacht

Monika Schöniger ist Partnerin im Netzwerk Gesunde Ernährung. Die Diabetesberaterin arbeitet teilzeit in einer diabetologischen Allgemeinarztpraxis. Parallel bietet sie seit zehn Jahren Kurse zur Gesundheitsförderung an. Durch Fortbildungen und den Mut, Neues zu wagen, ist es ihr gelungen, ihre Vorstellungen von Familienleben und beruflichem Schwerpunkt zu verwirklichen.

 Das ist mein Beruf!

Gesundheitsförderung Das ist mein Beruf!

Die gelernte Bürokauffrau Astrid Bunge lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Dresden. Nachdem sie ihre Stellung wegen der Geburt ihres dritten Kindes verlor, hat sie sich als Fachberaterin für Säuglings- und Kinderernährung fortgebildet und selbstständig gemacht.

UGB-Ausbildung sichert meine berufliche Existenz

Gesundheitsförderung UGB-Ausbildung sichert meine berufliche Existenz

Die Hauswirtschaftsmeisterin Maria Schenuit ist Mutter von vier Kindern. Die Ausbildungen an der UGB-Akademie haben entscheidend dazu beigetragen, dass sie trotz Familie und mehrmaligem Wohnortwechsel immer wieder beruflich Fuß fassen konnte.

Mit Kopf, Herz und Bauch

Gesundheitsförderung Mit Kopf, Herz und Bauch

Dörte Petersen lebt mit ihrem Mann am Rande des Habichtswalds bei Kassel. Die berufliche Laufbahn der 44-Jährigen begann als Bankkauffrau und Diplom-Ökonomin. 2005 krempelte sie ihre berufliche Laufbahn komplett um und machte sich im Bereich Ernährungsberatung und betriebliche Gesundheitsförderung selbstständig.

Berliner KINDERLEICHT-Projekt Gesund sind wir stark - Beratungsstelle für Kinder von Migranten - Türken Berlin Kreuzberg - Ernährung - Migrationsschwierigkeiten arabischer Familien - Muttersprachliche Berater

Gesundheitsförderung Migrantenberatung: Gesund sind wir stark

Ernährungsberatung von Migranten gilt als schwierig. Kommen die Berater aus demselben kulturellen und sprachlichem Umfeld, erreichen sie Familien mit türkischem oder arabischem Migrationshintergrund plötzlich viel leichter. Wie das gelingt, zeigt das Berliner KINDERLEICHT-Projekt "Gesund sind wir stark! - Saglikli daha güçlüyüz!".

© michaeljung/fotolia.com
UGB-Ernährungs-Programm - Erfolgreich auch bei Diabetes

Gesundheitsförderung UGB-Ernährungs-Programm - Erfolgreich auch bei Diabetes

Mit großem Erfolg führt die UGB-Gesundheits-Trainerin Monika Schöniger eine Ernährungs-Schulung für Patienten mit Altersdiabetes durch. Nach nur vierwöchigem Training konnten viele Kursteilnehmer ihren Blutzucker senken und auf Medikamente verzichten.

Gesundheitsförderung UGB-Statement zur Gesundheitsreform

Am 01.01.2000 trat die neue Gesundheitsreform mit dem geänderten § 20 des Sozialgesetzbuches (SGB) in Kraft. Zur Wiederbelebung der Gesundheitsförderung verfasste der UGB eine Stellungnahme, die im Februar an wichtige Krankenkassen, die entsprechenden Berufs- und Fachverbände sowie das Bundesministerium für Gesundheit und die Parteien gesendet wurde.

Betriebliches Gesundheitsmanagement: analysieren - koordinieren - evaluieren

Gesundheitsförderung Betriebliches Gesundheitsmanagement: analysieren - koordinieren - evaluieren

Betriebliche Gesundheitsmanager ermitteln die gesundheitlichen Schwachstellen in Unternehmen. Sie koordinieren präventive Maßnahmen und überprüfen die Ergebnisse. Das macht sich für die Firma nicht nur finanziell bezahlt, sondern steigert auch die Arbeitszufriedenheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter.