Verpackungen

Bioplastik: Augenwischerei oder echte  Alternative?

Verpackungen Bioplastik: Augenwischerei oder echte Alternative?

Joghurtbecher, Müllbeutel oder Einweggeschirr aus biologisch abbaubaren Kunststoffen – um die Verpackungsproblematik zu entschärfen, lassen sich Unternehmen einiges einfallen. Doch wie umweltverträglich sind solche Innovationen?

© Olha Shtepa/123RF.com
Ist das Einpacken von Lebensmitteln mit Alufolie bedenklich?

Verpackungen Ist das Einpacken von Lebensmitteln mit Alufolie bedenklich?

Sehr salzige sowie saure Lebensmittel sollten nicht in Alufolie aufbewahrt werden, da toxisches Aluminium auf die Lebensmittel übergehen kann. Auch aus ökologischen Gründen ist Alufolie zum Einpacken ungeeignet.

Lebensmittelverpackungen: Schadstoffe aus dem Karton

Verpackungen Lebensmittelverpackungen: Schadstoffe aus dem Karton

Verpackungen lassen nicht nur die Müllberge wachsen. In den Tüten, Glasdeckeln und Kartons stecken auch Chemikalien, die ins Essen gelangen und mitgegessen werden. Sie können dem Körper schaden.

Können hormonwirksame Substanzen aus Verpackungen in Lebensmittel übergehen?

Verpackungen Können hormonwirksame Substanzen aus Verpackungen in Lebensmittel übergehen?

Vor allem Kunststoffverpackungen von Käse und Fleisch sowie Konservendosen können hormonwirksame Substanzen wie Bisphenol A oder Phthalate enthalten. In welchem Umfang sie auf die Lebensmittel übergehen, ist nicht genau bekannt.

© A. Kusajda/www.pixelio.de
Angereicherte Lebensmittel für Kinder - Frühstücksflocken - Frühstückscerealien - Kinderquark - Kinderjoghurt - ungesundes Frühstück Nuß-Nougat-Creme - Kinderlebensmittel

Verpackungen Angereichertes für Kids: Süß, bunt und überflüssig

Mit peppigen Verpackungen und lustigen Comicfiguren werben Frühstücksflocken, Kinderjoghurts und Süßwaren um den jungen Verbraucher. Zugesetzte Vitamine und Mineralstoffe sollen auch Eltern von den Produkten überzeugen. Mit einer gesunden Ernährung haben angereicherte Kinderlebensmittel jedoch nichts zu tun.