Social Media

Influencer-Marketing: Werbung auf subtile Art

Social Media Influencer-Marketing: Werbung auf subtile Art

Mega-Influencer* verdienen in den sozialen Medien mit subtiler Werbung Millionen. Gerade im Bereich Fitness und Ernährung profitieren Unternehmen von dem Einfluss der Internetstars. Fachkräfte und Organisationen nutzen die Möglichkeiten der Social-Media-Kanäle für gesundheitsfördernde Inhalte bislang kaum.

© rh2010/stock.adobe.com
Ernährungskommunikation im digitalen Zeitalter

Social Media Ernährungskommunikation im digitalen Zeitalter

Die fortschreitende Digitalisierung macht Informationen über Ernährung uneingeschränkt verfügbar. In den sozialen Netzwerken ist das Thema allgegenwärtig. Warum Lifestyle aber offenbar mehr Beachtung findet als faktenbasierte Ernährungsaufklärung, haben wir den Kulturwissenschaftler Prof. Dr. Gunther Hirschfelder gefragt.

© amenic181/123RF.com
Ernährungsjournalismus: Mehr Fake als Fakten

Social Media Ernährungsjournalismus: Mehr Fake als Fakten

Was macht guten Ernährungsjournalismus aus? Wie lassen sich Fakten von reißerischen Meldungen unterscheiden? ­Medienwissenschaftler:innen des Forschungsverbunds nutriCARD haben sich ein Bild von der Qualität des Ernährungsjournalismus gemacht und Kriterien für eine fakten­basierte Berichterstattung gesammelt.

© lado2016/stock.adobe.com
Aktuelle Food-Trends - Von Kitchensurfing bis Do it yourself

Social Media Aktuelle Food-Trends - Von Kitchensurfing bis Do it yourself

Selbstgekochtes Essen wird selbst in Familien immer seltener. Stattdessen gehören Fertiggerichte und Fast Food für viele zum Alltag. Doch dank raffinierter Ideen scheint ein Wandel in Sicht: Frisch Gekochtes in Gesellschaft zu essen, mausert sich zu einem neuen Trend.

Facebook, Twitter & Co. - Chance für Ernährungsberater

Social Media Facebook, Twitter & Co. - Chance für Ernährungsberater

Twittern Sie schon oder zögern Sie noch? Bislang nutzen Ernährungsfachkräfte die Möglichkeiten des Web 2.0 kaum, um Kunden und Klienten auf sich und das eigene Angebot aufmerksam zu machen. Dabei gibt es viele gute Gründe, dabei zu sein.