Fasten, Heilfasten nach Buchinger, Fasten-Anleitung und Fasten-Kurse

Fasten gegen den Schmerz

Fasten gegen den Schmerz

Fasten ist ein natürliches Stoffwechselprogramm, das Überleben in Zeiten der Not sichert. Über zahlreiche Mechanismen wirkt sich der freiwillige Nahrungsverzicht positiv auf das Schmerzgeschehen aus. Selbst chronische Schmerzpatienten profitieren von einer Fastentherapie.

Abnehmen mit Intervallfasten

Abnehmen mit Intervallfasten

Seit einigen Jahren werden verschiedene Formen des Intervallfastens als erfolgversprechende Abnehmdiäten angepriesen. Erste Untersuchungen zeigen: Der Wechsel zwischen Fasten und Essen hilft tatsächlich bei der Gewichtsreduktion und scheint sogar das Leben zu verlängern.

Fasten nach Buchinger -  Wie Fasten Vorbereiten?  Entlastungstag - Einstieg in das Fasten - Die gründliche Darmentleerung - Der Fasten-Verlauf - Anregung aller Ausscheidungsvorgänge

Fasten nach Buchinger: Definition und Methodik

"Fasten ist so alt wie die Völker der Erde" Mit diesem Satz begann Otto Buchinger 1935 sein Buch "Das Heilfasten", mit dem er dem Fasten in der von ihm modifizierten Form zu weltweiter Verbreitung und Anerkennung verhalf. Fasten ergreift als ganzheitliche Erfahrung des Menschen in seiner Einheit aus Körper, Seele und Geist.

Therapeutisches Fasten - Großes Potenzial

Therapeutisches Fasten - Großes Potenzial

Ob Metabolisches Syndrom, Rheuma oder Burnout – das therapeutische Fasten hat sich bei vielen komplexen Erkrankungen als wirksame und nebenwirkungsarme Methode erwiesen. Bereits nach kurzer Zeit bessern sich viele Beschwerden, die vorher jahrelang Probleme machten.

© Destonian/Fotolia.com
Leistungsfähigkeit mit Fasten steigern

Leistungsfähigkeit mit Fasten steigern

Kein Muskelabbau durch richtiges Fasten:
Forschungsergebnisse bestätigen, was Fastenärzte seit Langem beobachten.

Fasten-Stoffwechsel: Veränderung des Stoffwechsels beim Fasten - Proteinabbau - Heilfasten Stoffwechsel - Ketonkörper Abbau - Wasser - Säure-Basen-Haushalt - Glucagon - Basen

Volle Energie im Fasten

Fasten unterscheidet sich in vieler Hinsicht vom Hungern oder einer Nulldiät. Während des Fastens finden einige sinnvolle Veränderungen im Stoffwechsel statt. Damit kann unser Körper seine Nährstoffspeicher bestens als Energiequelle nutzen.

Fasten und Abnehmen - gesundes Abnehmen mit Heilfasten nach Buchinger - Heilfasten zu Hause - Heilfasten Anleitung - Abnehmen Fasten - mit fasten Abnehmen - Fasten zum Abnehmen - gesund Abnehmen - Heilfasten Abnehmen - Gewichtsabnahme - Zunahme nach Fasten

Mit Fasten gelingt das Abnehmen

Fasten ist keine Diät zur Gewichtsreduktion. Dennoch purzeln während des freiwilligen Nahrungsverzichts die Pfunde. Von diesem angenehmen Nebeneffekt profitieren vor allem Übergewichtige, die regelmäßig fasten. Sie verlieren nicht nur an Gewicht, sondern gewinnen einen neuen Lebensstil.

© Foto: DAK/Wigger
Fasten hält jung

Fasten hält jung

In den letzten Jahren haben Wissenschaftler verschiedene Mechanismen erforscht, die dem Altern zugrunde liegen. Dabei zeigte sich, dass sich viele Alterserscheinungen durch unsere Lebensweise positiv beeinflussen lassen. Regelmäßiges Fasten kann hierbei wesentliche Effekte erzielen.

Mayr Fasten - Fasten nach Mayr - Milch-Semmel-Kur nach F.X. Mayr - Heilfasten - Schroth-Kur: Saft oder Semmeln?  Abnehmen mit der Schroth-Kur - Fasten und Ernährung -Entschlackung - Entgiftung

Saft oder Semmeln?

Beim Fasten wird nicht nur reichlich Wasser und Tee getrunken, sondern es werden je nach Methode verschiedene Ergänzungen gegeben. Sie reichen von Säften und Gemüsebrühe über Brötchen bis hin zu Wein. Bei richtiger Anwendung können sie den Fastenprozeß positiv unterstützen.

Rheuma: Fasten bringt Linderung - Heilfasten bei Gelenkbeschwerden - Rheumafasten - Fasten bei Rheuma

Rheuma: Fasten bringt Linderung

Rheuma ist eine schmerzhafte Erkrankung, die oft mit starken Medikamenten bekämpft werden muss. Überraschend gute Erfolge bringt zeitweiliges Fasten. Studien belegen, dass Rheumapatienten während und nach der Nahrungspause längerfristig weniger Gelenkbeschwerden und weniger Schmerzen haben.

© Golstein/Fotolia.com
Nach dem Fasten: Mehr Achtsamkeit fürs Essen

Nach dem Fasten: Mehr Achtsamkeit fürs Essen

Viele nutzen das Fasten, um ihren Lebens- und Essalltag zu überdenken. Diese neu gewonnenen Eindrücke lassen sich ideal dafür nutzen, einen Einstieg in eine bewusstere Ernährung zu meistern.

Wohlfühlen im Fasten

Wohlfühlen im Fasten

Im Fasten schaltet der Körper auf Sparflamme. Er mobilisiert Fettreserven und scheidet verstärkt Stoffwechselendprodukte aus. Mit einfachen Mitteln können Sie diese Prozesse unterstützen und Fastenflauten vorbeugen.

© Project Photos
Heilfasten zur Vorbeugung und Therapie

Heilfasten zur Vorbeugung und Therapie

Wird für eine begrenzte Zeit auf Nahrung verzichtet, können sich zahlreiche Stoffwechselstörungen wieder normalisieren. Zudem hat das Immunsystem Gelegenheit, sich zu regenerieren. Heilfasten hat sich daher sowohl bei den sogenannten Zivilisationskrankheiten als auch bei vielen chronischen Entzündungen und immunologischen Entgleisungen wie Rheuma und Allergien als interdisziplinäreTherapie bewährt.

© Esther Stosch / pixelio.de

Mayr-Fasten

Die vom österreichischen Arzt Dr. Franz Xaver MAYR (1875-1965) entwickelte diagnostisch-therapeutische Methode ist ein natürliches ganzheitliches Heilverfahren. Diagnostisch ermöglicht es die Feststellung von vielen ansonst übersehenen Krankheitsvorstadien, sowie von beginnenden bis fortgeschrittenen Zivilisationsleiden. Es gibt Einblick in die gesamte Stoffwechsel- und Gesundheitssituation und ebnet den Weg zu einer gesünderen Neuordnung der Ernährungs- und Lebenweise.

Heilfasten nach Buchinger

Fasten ist eine physiologische Fähigkeit von Menschen und Tieren, die als Adaptation zu den jahreszeitbedingten Schwankungen im Nahrungsangebot gesehen werden muß. Diese Zeiten der Entspeicherung, wo Menschen und Tiere von ihren Energiereserven leben, können in der Naturheilkunde genauso wie essen, sich bewegen, schlafen, atmen, therapeutisch eingesetzt werden.

Länger jung durch Fasten?

Der Alterungsprozess, welcher bereits ab Mitte des 20. Lebensjahres beginnt, zeichnet sich durch verschiedene Veränderungen an allen Körpergeweben aus, welche zunächst zu einer Funktionseinschränkung und letztlich zur Zellzerstörung führen. Vortrag auf der UGB-Drei-Länder-Tagung, 08.-09.09.2006, Überlingen am Bodensee

Fastenerfahrung: Fünf Schritte voraus

Fasten, hatte man mir erzählt, sei etwas besonderes, etwas für die Seele und den Geist. Es hätte wenig zu tun mit der - allerdings angenehmen - Begleiterscheinung des Abnehmens. Fasten sei eine innere Reinigung und käme einer Weltanschauung nahe.

Welche Bewegungs- und Entspannungsübungen sind während des Fastens besonders geeignet

Bewegungs- und Entspannungsübungen sind elementare Bausteine jedes Fastens: als aktive fastenunterstützende Maßnahmen sowie als Selbsthilfemittel bei Befindlichkeitsstörungen.

Neurobiologische Effekte und psychische Auswirkungen des Fastens

Der Mensch ist ein soziales Wesen, und sein Gehirn ist in besonderer Weise an die Erfordernisse des sozialen Zusammenlebens angepaßt.

Die Bedeutung des Fastens in der Behandlung von Übergewicht

Fasten kann beim Abnehmen helfen. Es schult das Essverhalten und hilft, einen gesunden Lebensstil zu finden. In weniger als 50 Jahren hat sich in den Industrieländern die fettmachende Triade durchgesetzt:

  • Überangebot an genüßlicher Nahrung, besonders fett und kalorienreich, zudem leicht verfügbar
  • Mangelnde Muskelarbeit und hohe Streßexposition
  • Geheizte Häuser

Der Eiweißverbrauch im Fasten

Immer wieder warnen selbst ernannte Experten vor einem Eiweißverlust und dem Abbau von Körper- und Herzmuskulatur während des Fastens. Die Fastenärztin Dr. Françoise Wilhemi de Toledo, Vorsitzende der Ärztegesellschaft Heilfasten und Ernährung, ist anderer Meinung: Sie hält den geringen Eiweißverbrauch – richtiger als Verlust – im Fasten für physiologisch und reversibel. Unter medizinischer Leitung wirkt sich das Heilfasten außerdem positiv auf verschiedene Erkrankungen aus. Nachteile sind bis heute nicht belegbar.

Eiweiß unter Verdacht

In den Industrienationen wird nicht nur zu viel Fett, sondern auch zu viel Protein gegessen. Obwohl es Hinweise dafür gibt, dass eine proteinreiche Ernährung die Gesundheit schädigt, sind die Auswirkungen bislang kaum erforscht.

Erfolgreich mit dem UGB-Fastenprogramm

Modesta Bersin ist UGB-Gesundheits-Trainerin und hat 1997 die Ausbildung als Fastenleiterin abgeschlossen. Die selbständige UGB-Partnerin berichtet von ihren Erfahrungen mit dem im Frühjahr vorgestellten UGB-Fasten-Programm.

Die DGE erkennt den Wert des Fastens

Eine Gewichtsreduktion kann mit Fasten alleine nicht dauerhaft erreicht werden, wenn nicht gleichzeitig eine Veränderung des Lebensstils (Ernährung, Bewegung usw.) erfolgt. Gerade dies kann durch eine Fastenkur erreicht werden, denn das ist die Stärke des Fastens. Für alle Fastenerfahrenen, die Ärztegesellschaft Heilfasten und Ernährung (ÄGHE) und den UGB ist das seit langem selbstverständlich.