Genetik

Adipositas bei Kindern: Die Rolle des Leptin

Genetik Adipositas bei Kindern: Die Rolle des Leptin

Als sogenanntes Hungerhormon ist Leptin in den letzten Jahren in den Fokus der Forschung gerückt. Bei der Entstehung von Übergewicht und Adipositas im Kindesalter spielt es eine entscheidende Rolle.

© Agnieszka/depositohotos.com
Gendermedizin: Frauen und Männer sind  anders krank

Genetik Gendermedizin: Frauen und Männer sind anders krank

Genetik, Hormone, Erkrankungen – Frauen und Männer sind nicht gleich. In der Medizin und auch sonst in der Gesellschaft sollten sie aber gleich gut behandelt werden. Dafür muss man ihre Ungleichheit anerkennen und konkret erforschen. Gendermedizin hat sich genau das zum Ziel gesetzt.

© auremar/123RF.com
Fettspeicher: Gene entschlüsselt

Genetik Fettspeicher: Gene entschlüsselt

Bestimmte genetische Veranlagungen gehen mit einem erhöhten Auftreten von Übergewicht einher. Einen besonders starken Zusammenhang stellten die Forscher zu einem bestimmten Abschnitt des Erbgutes her, der sogenannten FTO-Region.

Nutrigenomik - Besser essen mit dem Gencode?

Genetik Nutrigenomik - Besser essen mit dem Gencode?

Bestimmte Gene im Erbgut signalisieren ein höheres Risiko für Übergewicht und andere Erkrankungen. Ernährungsforscher hoffen, dass anhand einer Genanalyse individuell zugeschnittene Empfehlungen zur Lebensmittel­auswahl möglich werden. Sieht so die Zukunft der Ernährungsberatung aus?

Wohlstandskrankheit Gicht

Genetik Wohlstandskrankheit Gicht

Der akute Gichtanfall mit heftigen Schmerzen – meist im großen Zeh – ist seltengeworden. Moderne Medikamente halten die Krankheit meist im Stadium erhöhter Harnsäurewerte auf. Entwarnung ist trotzdem nicht angesagt. In Folge von Übergewicht und Metabolischem Syndrom weist rund ein Fünftel der Bundesbürger zu viel Harnsäure im Blut auf.

Nutrigenomik: Gencode fürs Menü

Genetik Nutrigenomik: Gencode fürs Menü

Seit einigen Jahren erforschen Wissenschaftler intensiv das Wechselspiel zwischen Ernährung und unserem Erbgut. Die Vision lautet, auf der Basis einer Genanalyse individuelle Ernährungsempfehlungen geben zu können und so Krankheitsrisiken zu verringern.