Allergien und Immunsystem

Hier finden Sie Artikel aus dem Archiv. Beiträge ab 2018 finden Sie über die Stichwortsuche oder über die Heftübersicht.
Zöliakie: Glutenfreie Küche

Zöliakie: Glutenfreie Küche

Zöliakiekranke müssen glutenhaltigen Lebensmitteln aus dem Weg gehen. Am besten gelingt das, wenn man selber kocht und backt. Tipps und Tricks helfen, auch ohne Weizen & Co. lockere Brote, knuspriges Gebäck und fluffige Mehlspeisen auf den Tisch zu bringen.

Allergien und Unverträglichkeiten: Wahn oder Wirklichkeit?

Allergien und Unverträglichkeiten: Wahn oder Wirklichkeit?

Immer mehr Menschen wählen heute spezielle Ernährungsformen, da sie glauben, unter einer Lebensmittelunverträglichkeit zu leiden. Zwar steigt die Zahl der Allergiker oder Zöliakiekranken tatsächlich an. Doch steckt nicht manches Mal auch der aktuelle Zeitgeist hinter der Ablehnung bestimmter Nahrungsmittel?

Allergenkennzeichung in der Außer-Haus-Verpflegung

Allergenkennzeichung in der Außer-Haus-Verpflegung

Seit dem 13.12.2014 müssen Restaurants, Kantinen, Caterer und andere Betriebe in der Außer-Haus-Verpflegung Allergene kennzeichnen, so wie es im Einzelhandel bereits seit 2005 gilt.

Autoimmunerkrankungen: Typ-1-Diabetes, Zöliakie und Rheuma

Autoimmunerkrankung: Eine kommt selten allein

Typ-1-Diabetes, Zöliakie und Rheuma zählen zu den Autoimmunerkrankungen. Das Risiko gleich an mehreren dieser Krankheiten zu leiden, ist hoch. Möglicherweise können bestimmte Nahrungsfaktoren zur Vorbeugung beitragen.

Allergisch auf Düfte: Duftstoffe ein Problem für Allergikern - Allergie gegen Aomen und Duftstoffe - Kosmetika - Parfüms - Duftstoffallergie - duftstofffreie Kosmetik - internationale Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe

Allergisch auf Düfte

Düfte können Erinnerungen und Gefühle wecken; sie können stimulieren oder entspannen. Doch Duftstoffe haben nicht nur angenehme Seiten: Besonders Allergikern kann ihr zunehmender Einsatz erhebliche Probleme bereiten.

Allergien: Prävention von klein auf

Allergien: Prävention von klein auf

Allergische Erkrankungen wie Heuschnupfen, Neurodermitis und allergisches Asthma haben in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Zu den häufigsten Diagnosen im Kindesalter zählen Allergien gegen Lebensmittel. Lesen Sie, wie man das Risiko von klein auf verringern kann.

Diagnose Krebs:<br>Therapie mit dem Kochlöffel

Diagnose Krebs:Therapie mit dem Kochlöffel

Gesunde Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil einer ganzheitlichen Krebstherapie. Sie kann Krebs nicht heilen, aber den Verlauf der Erkrankung positiv beeinflussen.

Natürlich gegen Krebs - Sauerstoffaufnahme bei Tumoren - Sauerstofftherapie - freie Radikale - Thymusinjektion

Natürlich gegen Krebs

Biologisch, ganzheitlich, alternativ, komplementär - wie man es auch nennen mag - immer mehr Krebskranke setzen auf ergänzende Therapien zur Medizin. Mit Misteltherapie, Überwärmung oder hochdosierten Radikalfängern lassen sich konventionelle Behandlungsmethoden wirkungsvoll ergänzen.

Unfruchtbar durch Umweltgifte

Unfruchtbar durch Umweltgifte

Durch Industrie und Landwirtschaft gelangen immer mehr synthetische Substanzen in die Umwelt. Viele davon greifen in den Hormonhaushalt von Mensch und Tier ein. Derzeit sind rund 200 Stoffe bekannt, die das hormonelle System aus dem Gleichgewicht bringen.

Neurodermitis: Wenn die Haut überreagiert - Suchkost - allergenarme Lebensmittel - Tomaten - Paprika - Nüsse - Zucker - Kuhmilch - Eier

Neurodermitis: Wenn die Haut überreagiert

Neurodermitis, auch atopische Dermatitis oder endogenes Ekzem genannt, ist eine nicht ansteckende Hautkrankheit, die mit starkem Juckreiz verbunden ist. In Deutschland leiden etwa 10-12 Prozent aller Kinder an dieser Erkrankung, die Zahl der betroffenen Säuglinge nimmt in erschreckendem Maße zu.

Hefepilze im Darm Symptome - Darmpilze Symptome - Ursache Darmpilze - Diät bei Hefepilz - Darmpilz - Candida albicans - Mykosen - Immunsystem - Ernährung - Pilzerkrankungen - Antibiotika - Antipilzdiät - Hefepilz Diät - Behandlung - Blähungen

Darmpilze - was tun?

Pilzerkrankungen - von Ärzten als Mykosen bezeichnet - haben in den letzten Jahren zugenommen. Das beobachten nicht nur Hautärzte, sondern auch Internisten und Frauenärzte. Die Betroffenen klagen über die unterschiedlichsten Krankheitsbilder wie einen Pilzbefall an der Scheide, den Füßen oder im Darm.

Ganzheitliche Krebsnachsorge - psychoonkologische Rehakliniken - Krebs nachsorge - physiologische betreuung bei brustkrebs - Reha-Klinik in Lübben - Rehakliniken Lübben

Krebsnachsorge: Die Seele ernst nehmen

Wie krebskranke Menschen mit ihrer Erkrankung umgehen, spielt eine entscheidende Rolle für den Krankheitsverlauf. Daher werden Krebspatienten in Reha-Kliniken immer häufiger auch psychosozial betreut. Vorrangiges Ziel im Reha-Zentrum Lübben ist es dabei, die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern.

Infektionen: Mit Lebensmitteln vorbeugen

Einigen Inhaltsstoffen unserer Nahrung werden Wirkungen gegen krankheitserregende Bakterien nachgesagt. Vor allem sekundäre Pflanzenstoffe sollen Erkältungen und anderen Infektionen vorbeugen. Können Kohl, Knoblauch oder Zwiebeln tatsächlich helfen?

Fasten stärkt die Abwehr

Wer gesund sein will, braucht ein ausgeglichenes Immunsystem. Mit Fasten lassen sich sowohl eine geschwächte Abwehr aufpäppeln als auch allergische Reaktionen normalisieren. Viele Fastenärzte berichten von den Erfolgen des vorübergehenden Nahrungsverzichts.

Allergien keine Chance

Schon im ersten Lebensjahr kann ein Säugling allergische Symptome entwickeln. Wer rechtzeitig etwas dagegen unternimmt, kann das Risiko für chronische Allergien verringern.

Allergien zählen zu den Krankheiten im Kindesalter, die immer noch zunehmen. In den ersten zwei Lebensjahren erkrankt etwa jedes sechste Kind an allergischen Symptomen. Häufig entwickelt sich daraus eine chronische Erkrankung, die vielfach eine große psychische und soziale Belastung für die ganze Familie darstellt. Noch ist nicht genau bekannt, warum Allergien bei Kindern heute häufiger auftreten als früher. Es hat sich jedoch gezeigt, daß das Risiko vermindert und die Folgen der Erkrankung gelindert werden können, wenn man rechtzeitig geeignete Maßnahmen ergeift.

Das Immunsystem: <br>Gefräßige Zellen räumen auf

Das Immunsystem: Gefräßige Zellen räumen auf

Bakterien, Viren, Schadstoffe, Pollen - unser Körper berührt, verschluckt oder atmet permanent Stoffe aus seiner Umgebung ein. Damit uns diese Substanzen nichts anhaben können, hat unser Organismus ein ausgeklügeltes Schutzsystem entwickelt.

Bioaktive Substanzen: Immunsystem fördern mit Bioaktive Substanzen - Bioaktive Substanzen in Lebensmitteln - Bioaktive Substanzen in Obst und Gemüse - Sekundäre Pflanzenstoffe - Vollwert-Ernährung - Gesundheit - Prävention - Gesundheitsvorsorge

Bioaktive Substanzen: Power für die Abwehr

Kann eine gesunde Ernährung das Immunsystem wirklich unterstützen? Bisher galten insbesondere Vitamine als abwehrstärkend. Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, daß auch Bioaktive Substanzen das Immunsystem fördern können.

Heuschnupfen, Neurodermitis & Co.

Bei den vielfältigen Angriffen, denen unsere Gesundheit heutzutage ausgesetzt ist, wundert man sich, daß es überhaupt noch gesunde Menschen gibt. Die Natur hat uns jedoch glücklicherweise mit großer Zähigkeit ausgerüstet. Werden die Lebens- und Eßgewohnheiten umgestellt und das Immunsystem gestärkt, kann sogar eine bereits aufgetretene Allergie wieder verstummen.

Wenn die Abwehr Amok läuft - Typische allergische Reaktionen - anaphylaktische Sofortreaktion - Immunsystem - Reaktionen der Abwehr bei Kindern - Allergiewert im Blut - Kuhmilchallergie Diät

Wenn die Abwehr Amok läuft

"Allergie" scheint zum Modewort des zwanzigsten Jahrhunderts zu werden. Wer nicht selbst unter einer Allergie leidet, kennt zumindest einen von Heuschnupfen, Neurodermitis oder Asthma geplagten Menschen. Tatsächlich sind aber schon aus dem alten Rom sowie Ägypten Berichte überliefert, die allergische Symptome beschreiben.