Update Magnesium: Nicht zu viel und nicht zu wenig

Stärkt die Muskeln von Sportlern, entspannt die Nerven, sorgt für stabile Knochen und fördert das seelische Wohlbefinden. Präparate mit Magnesium zählen zu den beliebtesten Nahrungsergänzungen. Tatsächlich ist der Mineralstoff an etlichen lebenswichtigen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Doch zu viel kann auch schädlich sein.

Magnesium zählt hierzulande zu den gefragtesten Nahrungsergänzungen, insbesondere bei Sportlern. Einer Stichprobe der Verbraucherzentralen zufolge sind aber sechs von zehn getesteten magnesiumhaltigen Produkten zu hoch dosiert. Betroffen sind vor allem Präparate aus dem Internet, die zudem oft mit nicht haltbaren Gesundheitsversprechen aufwarten. Andererseits nehmen laut Nationaler Verzehrsstudie II 26 Prozent der Männer und 29 Prozent der Frauen nicht die empfohlene Menge an Magnesium auf ...

Bild © Julija Dmitrijeva/123RF.com

Stichworte: Magnesium, Nahrungsergänzung, Sportler, Zufuhr, Bedarf, Unterversorgung, Überversorgung, ausgewogene Ernährung, pflanzlich, Erkrankungen


Stille Entzündungen – heimliche Gefahr Den vollständigen Beitrag lesen Sie in:
UGBforum 3/2020
Stille Entzündungen – heimliche Gefahr


Heft kaufen