Start mit Perspektive
FastenleiterIn

© sebra/Fotolia.com

Fasten tut Körper, Geist und Seele gut. Viele, die das einmal am eigenen Körper erlebt haben, möchten diese Erfahrung mit Begeisterung weitergeben. Als Fastenleiter begleiten Sie gesunde Menschen kompetent und liebevoll durch das Fasten und lassen den freiwilligen Nahrungsverzicht zu einem unvergesslichen, positiven Erlebnis werden – ob als Fastenwoche am Wohnort oder im Urlaub. Die UGB-Akademie qualifiziert Sie zum Ansprechpartner für Fastende. Sie wissen, was im Stoffwechsel passiert, wie man auf das Fasten vorbereitet und was bei kleinen Fastenflauten zu tun ist – eine dankbare und reizvolle Aufgabe.

Absolventen berichten

Claudia Suffner

Medizinisch-technische Radiologieassistentin, UGB-Fastenleiterin

Suffner

An den Weiterbildungen schätze ich besonders die fachliche, methodische und persönliche Kompetenz des UGB und seiner Dozenten. Eine Fortbildung beim UGB ist eine „runde Sache“ und liegt in einer Linie mit der Ausbildung. Wenn ich an einer Weiterbildung des UGB teilnehme, weiß ich, worauf ich mich einlasse und freue mich darauf, was mich erwartet. Es ist ein Auftanken in schöner Umgebung, mit netten Menschen bei einer überschaubaren Gruppengröße und interessanten Themen. Die Atmosphäre ist angenehm und offen, das Lernen fällt so leicht und macht Spaß.

Von den Weiterbildungen profitiere ich zuerst einmal inhaltlich. Das meiste lässt sich gut in meine Kurse einfügen und umsetzen. Hilfreich sind für mich dabei die gute Dokumentation und die Handouts mit allem Wesentlichen der Fortbildung.

Auch persönlich sind die Weiterbildungen für mich eine Bereicherung. Sei es, dass ich „alte Bekannte“ wiedertreffe, mich fachlich austauschen kann, Tipps von Kollegen erhalte oder mir weitere Kompetenzen erarbeite, zum Beispiel im Bereich der Persönlichkeitsförderung, der Rhetorik oder des Konfliktmanagements. So entspricht für mich jede einzelne Fortbildung für sich gesehen, aber auch die Gesamtheit der Weiterbildungen einem ganzheitlichen Konzept.


Karla Lüderitz

Yogalehrerin, Journalistin, UGB-Fastenleiterin

Lüderitz

Für mich war die Ausbildung zur Fastenleiterin beim UGB beruflich ein echter Gewinn. Und ich denke damit auch für die Menschen, mit denen ich tagtäglich auf Sylt und mittlerweile auf der ganzen Welt arbeite. Nicht nur das Fachwissen der Dozenten, sondern die vielen kleinen hilfreichen Tipps aus der Praxis in den Bereichen Fasten, Motivation, Ernährung und Bewegung haben mir das Gefühl gegeben, ein wirklich solides Fundament für die Arbeit mit meinen eigenen Kursen im Fastenhaus auf Sylt zu haben. Danke an alle für die Inspirationen und eine schöne Zeit.

Frank Ahlers

selbstständiger Fastenanbieter, UGB-Fastenleiter, UGB-Gesundheitstrainer Ernährung sowie UGB-Gesundheitstrainer Bewegung und Entspannung

Ahlers

Bei meiner Idee, Fastenseminare professionell anzubieten, war mir von Anfang an klar, dass ich dafür eine fundierte Ausbildung benötige. Fündig wurde ich durch den Tipp einer Teilnehmerin, die schon Ausbildungen beim UGB absolviert hatte. Mein erster Eindruck des UGB-Angebots war: Fundiertes Wissen kompakt präsentiert ohne viel Schnick-Schnack und esoterisches Rahmenprogramm. In den nächsten Jahren besuchte ich regelmäßig Seminare des UGB und absolvierte mehrere Ausbildungen. Was mir besonders gut gefiel: Es war stets undogmatisch, aufklärend, bodenständig und fördernd. Der Teilnehmer wird nicht in eine Norm gepresst, sondern die Persönlichkeit gefördert. Der Umgang ist entspannt und die Dozenten fachkundig. Noch heute verbindet mich mit so manchem Dozent eine lockere Freundschaft.

Was für mich auch noch entscheidend war: Die Seminare lösten immer wieder einen Motivationsschub aus. Und das ist auch heute noch der Grund, warum ich jedes Jahr ein Seminar und – wenn zeitlich möglich – auch die Tagungen des UGB aufsuche. Mittlerweile hat sich meine Firma Fasten-Sylt gut und gesund entwickelt. Ich wünsche mir, dass alle meine Fasten-Mitarbeiter ihre Ausbildungen ebenfalls beim UGB absolvieren.

Zurück zur Ausbildungsübersicht