Krankenkassen

Chancen als Ernährungsberater UGB

Krankenkassen Betriebliche Gesundheitsförderung: Chancen als Ernährungsberater UGB

Susanne Mücke ist seit 2015 selbstständige Ernährungsberaterin – einer ihrer Schwerpunkte ist die Betriebliche Gesundheitsförderung. Die Oecotrophologin mit der Zusatzqualifikation Ernährungsberaterin UGB berichtet, worauf es ankommt, um in Firmen Fuß zu fassen.

© Susanne Mücke
UGB-Ernährungs-Programm - Erfolgreich auch bei Diabetes

Krankenkassen UGB-Ernährungs-Programm - Erfolgreich auch bei Diabetes

Mit großem Erfolg führt die UGB-Gesundheits-Trainerin Monika Schöniger eine Ernährungs-Schulung für Patienten mit Altersdiabetes durch. Nach nur vierwöchigem Training konnten viele Kursteilnehmer ihren Blutzucker senken und auf Medikamente verzichten.

Krankenkassen Natürlich Kuren will geplant sein

In Deutschland gibt es rund 1400 Reha-Kliniken. Viele dieser Kurhäuser bieten naturheilkundliche Behandlungsmethoden an. Unsere Tipps helfen Ihnen, Einrichtungen mit ganzheitlichem Angebot zu finden und zeigen, worauf Sie bei der Planung einer Bio-Kur achten sollten.

Betriebliches Gesundheitsmanagement: analysieren - koordinieren - evaluieren

Krankenkassen Betriebliches Gesundheitsmanagement: analysieren - koordinieren - evaluieren

Betriebliche Gesundheitsmanager ermitteln die gesundheitlichen Schwachstellen in Unternehmen. Sie koordinieren präventive Maßnahmen und überprüfen die Ergebnisse. Das macht sich für die Firma nicht nur finanziell bezahlt, sondern steigert auch die Arbeitszufriedenheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter.

Gesundheitssystem: <br>Reformieren statt reparieren

Krankenkassen Gesundheitssystem: Reformieren statt reparieren

Eine grundlegende Reform des Gesundheitswesens ist unumgänglich. Im Streit der Politiker, Ärzte- und Pharmalobby um die Gesundheitsreform geht es jedoch vor allem um Geld. Dabei sollten vielmehr Patientenschutz, Gesundheitsförderung oder die Gleichbehandlung von Schul- und Naturmedizin im Vordergrund stehen.