Wie ist das Schlankheitsmittel Chitosan zu bewerten?

Chitosan ist ein unverdauliches Kohlenhydrat, das einen Teil des aufgenommenen Nahrungsfettes binden und so die Energieaufnahme senken kann. Da Chistosan aber keine Änderung der Ernährungsgewohnheiten bewirkt, ist es zum Abbau von Übergewicht nicht zu empfehlen.

Als Chitosan wird ein unverdaulicher Ballaststoff bezeichnet, der aus dem Polysaccharid Chitin hergestellt wird. Chitin findet sich natürlicherweise in den Panzern von Schalentieren wie Krabben und Garnelen sowie in Insekten. Es kommt außerdem in Pilzen als Gerüstsubstanz vor. Zur Produktion von Chitosan werden größtenteils Abfälle der Krabbenfischerei verwendet. Aufgrund seiner chemischen Struktur ist der Ballaststoff in der Lage, ein Vielfaches seines Eigengewichtes an Fett zu binden. Die so gebundenen Fette sind für den Körper nicht mehr verfügbar und werden über den Stuhl ausgeschieden. Die Energieaufnahme ist dadurch geringer und der Cholesterinspiegel kann sinken. Darüber hinaus soll Chitosan unter anderem die Plaquebildung auf Zähnen vermindern und den Blutdruck sowie das Dickdarmkrebsrisiko senken. Die Einnahme von Chitosan bringt allerdings einige Nachteile mit sich: Ein hoher Fettgehalt im Stuhl kann zu unangenehmen Durchfällen führen. Steht im Darm nicht ausreichend freies Fett zur Verfügung, kann die Versorgung mit fettlöslichen Vitaminen beeinträchtigt werden. Zudem kann Chitosan auch andere Substanzen binden und sollte daher nicht gleichzeitig mit Medikamenten eingenommen werden. Langfristig ist durch die Einnahme von Chitosan keine stabile Gewichtsabnahme zu erwarten. Nur wenn der Betroffene sein Ernährungs- und Bewegungsverhalten verändert, lassen sich überflüssige Pfunde dauerhaft abbauen. Eine abwechslungsreiche Vollwert-Ernährung in Verbindung mit regelmäßiger Bewegung ist auf Dauer wirkungsvoller und gesünder.

Wiebke Franz

LITERATUR:
BALTES, W.: Lebensmittelchemie. Springer Verlag, Berlin 1995
KINDT, M.: Chitosan - "Der" Fettmagnet? In: http://www.kaj.ch/fitness/studien/Chitosan.html, 1999
N.N.: Chitosan: The nutrient that binds fat. In: http://members.tripod.com/Dalwoo/whatischitosan.html, 1999
N.N.: Schlankheitsfördernde Substanzen. Chitosan.
In: http://www.hi-tec.de/hitec/puplications/diaetbuch/substanz.html, 1999

Quelle: UGB-Forum 3/99, S. 172

▶︎ Newsletter

Einmal im Monat informiert Sie der UGB-Newsletter kostenlos.
Einmal im Monat informiert Sie der UGB-Newsletter kostenlos über:
aktuelle Fachinfos
• Neues aus der Wissenschaft
Buch- und Surftipps
• Rezept des Monats
• Gemüse und Obst der Saison
• Stellenangebote im Bereich Ernährung/
   Umwelt/Naturkost
• UGB-Veranstaltungen und neue Medien

▶︎ Probeabo

UGBforum Jetzt 6 Monate testen

Ernährungsinformationen gibt es viele. Doch wirklich unabhängige Berichterstattung ist rar. Das UGBforum ist unbeeinflusst von Ernährungs- und Pharmaindustrie und komplett werbefrei. Das garantiert nicht nur 100 % Information, sondern auch eine unabhängige und kritische Berichterstattung. Überzeugen Sie sich selbst!

» 3 Hefte im Miniabo + Geschenk




Verwandte Stichwörter ...


Alle Artikel zum Thema Chitosan ...


Dieser Beitrag ist dem UGB-Archiv entnommen.

Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte durch neue wissen­schaft­liche Erkennt­nisse möglicher­weise neu bewertet werden müssen.

Zurück zur Auswahlliste