zum Anmeldeformular 30. Mai 2015 in Luzern

UGB-Tagung Ernährung aktuell

Über 100 Millionen Neuronen umgeben als Nervengeflecht unsere Verdauungsorgane. Dieses sogenannte Bauchhirn reguliert die Verdauungsfunktionen, schüttet Opiate aus und reagiert auf Stress und andere psychische Belastungen. Auf der UGB-Tagung am 30.05.2015 im Kantonsspital in Luzern berichtet der Gastroenterologe Dr. Pascal Müller vom Ostschweizer Kinderspital in St. Gallen über die Zusammenhänge zwischen bislang ungeklärten funktionellen Magen-Darm-Störungen und der Darm-Hirnachse.

UGB-Tagung Ernährung aktuell in Luzern 2015

© Mosquidoo, shootingankauf, pixelstore/Fotolia.com

Noch immer landen bei uns tonnenweise Lebensmittel im Müll. Dabei gibt es „kaum einen Forschungsbereich, bei dem wir mit so wenig Aufwand so viel erreichen können, wie beim Thema Lebensmittelverschwendung” sagt Claudio Beretta, Präsident von foodwaste.ch. Der Umweltexperte von der ETH Zürich schildert, was Erzeuger, Handel und Konsumenten gegen die Lebensmittelverschwendung tun können.

Sind gesättigte Fettsäuren immer schlecht und ungesättigte immer gut? UGB-Dozent Hans-Helmut Martin zeigt auf, dass Purine und Fettsäuren nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen neu zu bewerten sind. Aktuelles aus der Forschung rund um die Fastentherapie präsentiert die Vorsitzende der Ärztegesellschaft Heilfasten, Dr. Eva Lischka. Sie informiert, wie sich der Stoffwechsel durchs Fasten optimieren lässt und was intermittierendes Fasten bringt, bei dem tageweise zwischen der normalen Nahrungsaufnahme und dem Fasten gewechselt wird.

Erfolgreiche Konzepte in Prävention von Übergewicht und Adipositas zeigt der Kinder- und Jugendmediziner Dr. Dirk Büchter vom Ostschweizer Kinderspital auf. Was kommt bei Kindern gut an und wie können Ernährungsberater die Eltern in die Beratung einbinden? Die Leiterin der Professur für Gesundheit und Hauswirtschaft an der Fachhochschule Nordwestschweiz, Prof. Ute Bender berichtet über Möglichkeiten, das Ernährungswissen bei Heranwachsenden zu verbessern und Ernährungskompetenz als Bildungsziel an Schulen zu verankern.
Kontrovers diskutiert werden zurzeit angeblich gesundheitsschädliche Wirkungen des Weizens. Er soll Herz, Gehirn und Haut schädigen und Adipositas sowie Diabetes fördern. Viele Verbraucher verzichten deshalb auf Getreide und meiden glutenhaltige Produkte. Was wissenschaftlich nachgewiesen ist und welche Empfehlungen seriöse Ernährungsberater geben können, verrät Ernährungswissenschaftlerin M.Sc. Johanna Feichtinger von der UGB-Akademie. Zur Tagung nach Luzern sind alle eingeladen, die sich beruflich oder privat ein unabhängiges Bild zu aktuellen Ernährungsfragen machen möchten.

Anfahrt

Fortbildungsanerkennung
Wer sich rechtzeitig anmeldet und die Teilnahmegebühr bis zum 25.04.2015 überweist, kann mit dem Frühbucherrabatt bis zu 40 SFr sparen. Tagungsprogramm Programm mit
Anmeldeformular


Online anmelden

 Teilnahmegebühr
Ich bin... *
155.00 SFr
105.00 SFr
45.00 SFr

 

Die Teilnahmegebühr wird überwiesen von... *



 

Ihre Adressdaten:

* Pflichtfeld
Vorname: *
Nachname: *
Straße: *
PLZ: *
Ort: *
Land: *
Telefon:
Fax:
E-Mail-Adresse: *

 

Sie haben auf der nächsten Seite die Möglichkeit, Ihre Daten vor dem Absenden zu überprüfen.