UGB-Newsletter September 2020

Liebe Leser!
Stefan Weigt
nach Schulbeginn und mit den herbstlichen Temperaturen haben sich auch bei uns die ersten Erkältungsviren breit gemacht. In der Schule meiner Kinder sind trotz Mund-Nasen-Schutz in den Klassen einige Plätze tageweise frei geblieben. Selbst unsere Mitarbeiter hat es nicht verschont, so dass zum Beispiel der Versand der UGB-Medien sich in den letzten Tagen leider verzögert hat.

Ein starkes Immunsystem ist wichtiger denn je. Natürlich wissen die meisten von uns, wie wichtig Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe für starke Abwehrkräfte sind. Aber kennen Sie auch die faszinierenden Zusammenhänge zwischen einem Zuviel und Zuwenig an Nährstoffen oder wann Supplemente wirklich sinnvoll sind? Im aktuellen UGBforum haben wir die Vitaminversorgung deshalb genauer unter die Lupe genommen: www.ugb.de/vitaminheft. Mehr dazu lesen Sie in diesem Newsletter.

Im Seminar „Stoffwechsel-Fit: Schutzfaktor Ernährung“ befassen wir uns mit dem Thema noch eingehender. Die UGB-Akademie bietet deshalb im November eine zusätzliche Online-Fortbildung an. An fünf Terminen innerhalb von zwei Wochen vertiefen die Teilnehmer von zu Hause aus ihre Kenntnisse darüber, welche Rolle die Mikronährstoffe im Organismus eigentlich genau übernehmen und wie sich mit naturbelassenen Lebensmitteln die Leistungsfähigkeit und Gesundheit erhalten lassen. Die Online-Fortbildung wird interaktiv durchgeführt, so dass die Dozenten auch auf die Nachfragen der Teilnehmer eingehen können (www.ugb.de/stoffwechsel-fit).

Aktuell besonders gefragt sind auch die Themen Superfood, Lebergesundheit und Kohlenhydrate. Noch nie waren die Schwerpunkthefte des UGBforum so schnell vergriffen wie zu diesen Themen. Beim Thema „Stille Entzündungen – heimliche Gefahr“ hat es sogar nur 2 Monate gedauert. Die vergriffenen „Lieblingshefte“ unserer Leser der letzten zwei Jahre sind deshalb jetzt auch in digitaler Form als ePaper im UGB-Medien-Shop erhältlich: https://ugb-verlag.de/produkt-kategorie/ugbforum/e-paper.

Ihr
Stefan Weigt

P.S.: Übrigens: UGB-Mitglieder und Abonnenten erhalten 50 % Ermäßigung für die ePaper-Ausgaben des UGBforum. Geben Sie dazu einfach als Rabattcode das aktuell gültige exklusiv Passwort ein. Das Passwort finden Sie auf der ersten Seite der neuesten Ausgabe des UGBforum.

Inhalt:

(1) Fachinfo

Nährstoffempfehlungen: Auf der Suche nach der optimalen Dosis



Der klassische Ansatz der Empfehlungen zur Nährstoffzufuhr zielt(e) darauf ab, einen Mangel zu vermeiden. Im Gegensatz dazu berücksichtigt der moderne Ansatz langfristige Effekte der Nährstoffaufnahme, um das Risiko für chronische Erkrankungen zu minimieren. Wie hoch ist die richtige Dosis und was bedeutet das für die Praxis?

„Krankheitsvorbeugung“, so die Devise der Präventivmedizin, „ist die beste Form der Therapie“. Gemäß diesem Motto konsumieren viele Menschen eine Extraportion Vitamine mit dem Wunsch nach langfristiger Gesundheit. Hauptmotiv für die Supplementierung von Nährstoffpräparaten ist dementsprechend weniger ein Ausgleich für eine unausgewogene Ernährung, sondern vielmehr der Schutz vor Krankheiten. Doch gerade der präventive Anspruch verbunden mit der Frage, welche Zufuhrmenge an Mikronährstoffen hierfür notwendig ist, führt mitunter zu polarisierenden und interessenspolitisch befeuerten Auseinandersetzungen. Es stellt sich die Frage, wie die unterschiedlichen Empfehlungen zur Höhe einer präventiven Mikronährstoffzufuhr zu erklären sind.

Weiterlesen: www.ugb.de/vitamindosis

(2) Wissenschaft aktuell*

Bauchfett abhängig vom Gehirn



Das Essverhalten und die Fettverteilung im Körper werden davon beeinflusst, wie das Hormon Insulin im Gehirn wirkt. Das ergaben die Daten von 15 Probanden, die im Rahmen einer größeren Studie mit 300 Testpersonen über zwei Jahre an einer Lebensstilintervention mit ballaststoffreicher Ernährung und Sport teilgenommen hatten. Ein deutsches Forscherteam konnte in dieser Subgruppe die Follow-up-Daten über einen Zeitraum von neun Jahren beobachten: Von der zweijährigen Lebensstilintervention profitierten besonders diejenigen, deren Gehirn hoch sensitiv auf Insulin reagierte. Sie verringerten Körpergewicht und viszerales Fettgewebe deutlich, auch nach neun Jahren noch. Lag jedoch eine Insulinresistenz im Gehirn vor, nahmen die Teilnehmer zwar anfangs leicht ab. Ihr Körpergewicht und Bauchfett stieg jedoch noch während der Intervention wieder an. Die Wissenschaftler konnten anhand der Daten einer weiteren Subgruppe mit 112 Teilnehmern zeigen, dass die Insulin-Empfindlichkeit im Hypothalamus darüber bestimmt, wo sich Fett im Körper anlagert und Personen mit hoher Insulin-Empfindlichkeit nur wenig Bauchfett bilden. Wie die Insulin-Empfindlichkeit im Gehirn verbessert werden kann, ist Gegenstand weiterer Forschung.
Julia Bansner/Hans-Helmut Martin

Quelle: Kullmann S et al (2020). Brain insulin sensitivity is linked to adiposity and body fat distribution. Nature Communications. doi.org/10.1038/s41467-020-15686-y

* Die Wissenschaft hat festgestellt
In dieser Rubrik stellen wir Ihnen aktuelle wissenschaftliche Veröffentlichungen vor. Hierbei handelt es sich meist um die Ergebnisse einzelner Forschungsarbeiten. Die Ergebnisse stellen keine umfassende wissenschaftliche Bewertung dar und dürfen daher nicht als allgemeingültige Empfehlungen interpretiert werden.

(3) Buchtipp

Die ganze Pflanze



„Kann man das essen?“ Die gelernte Köchin Susann Kreihe stellt als Antwort auf diese Frage ungewöhnliche Zutaten vor, die normalerweise im Müll landen. Kartoffelschalen, Blumenkohlstrünke, Karottengrün oder Kirschkerne – das Kochbuch zeigt anhand farbenfroher und appetitlicher Bilder, was man alles aus diesen vermeintlich nicht essbaren Pflanzenteilen zaubern kann. Zusätzlich wird der Leser zu einem nachhaltigen, regionalen und pflanzenbetonten Lebensstil animiert. Denn neben Rezeptvorschlägen vermittelt die Autorin Fakten über die Umweltbelastung von Lebensmitteln und gibt praktische Tipps zum Lagern und Haltbarmachen. Ihr Anliegen: Die Lebensmittelverschwendung so gering wie möglich zu gestalten. Das Buch liefert neben spannenden Rezeptideen auch Denkanstöße zum bewussteren Umgang mit Lebensmitteln.
Artjom Sarafanov

Die ganze Pflanze. Susann Kreihe. Christian Verlag, München 2020, 189 S., 24,99 €, Bestellung: https://ugb-verlag.de/produkt/die-ganze-pflanze

(4) Das gibt es im September

Saisontipp Gemüse & Obst



Gemüse:
Blattsalate, Blumenkohl, Brokkoli, Chinakohl, Erbsen, Fenchel, Gurken, Kohlrabi, Kürbis, Lauch, Mangold, Möhren, Paprika, Pastinaken, Pilze, Postelein, Rettich, Rote Bete, Rotkohl, Sellerieknollen, Spinat, Staudensellerie, Süßkartoffel, Tomaten, Weißkohl, Wirsing, Zucchini, Zwiebeln

Obst:
Äpfel, Birnen, Brombeeren, Mirabellen, Pflaumen/Zwetschgen, Preiselbeeren, Quitten, Weintrauben

(5) Rezept des Monats

Staudensellerie-Birnen-Frischkost



● schnell ● einfach

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
für 4 Portionen

Zutaten
500 g Staudensellerie
2-3 El Limetten- oder Zitronensaft
1 Tl Abrieb der Limette oder Zitrone
4 El Rapsöl, nativ
Salz
1 kleine rote Zwiebel
2 Zweige Zitronenthymian
2 Birnen, süß und reif (ca. 350 g)

Zum Bestreuen
2 El Kürbiskerne oder Walnussbruch
roter Pfeffer, frisch zerkleinert

Zubereitung
1. Staudensellerie waschen, eine Handvoll der inneren zarten Blätter aufbewahren.
2. Aus Zitronensaft, Schalenabrieb, Öl, Salz und Pfeffer mit dem Schneebesen ein cremiges Dressing schlagen.
3. Zwiebel schälen und fein würfen, Thymianblättchen abzupfen, beides untermischen.
4. Selleriestangen quer in dünne Scheiben schneiden, Blätter kleinschneiden, mit dem Dressing vermengen.
5. Birnen entkernen, würfeln und untermischen. Abschmecken.
6. Die Frischkost mit Kürbiskernen bzw. Walnüssen sowie rotem Pfeffer bestreut
servieren.
Elke Männle

Weitere leckere und vollwertige Rezeptideen finden Sie in den UGB-Rezeptsammlungen: www.ugb.de/rezeptsammlungen

(6) Online-Seminar

Stoffwechsel-Fit: Schutzfaktor Ernährung



Erleben Sie in diesem Seminare, wie wir uns mit naturbelassenen Lebensmitteln optimal versorgen und das Immunsystem stärken. Wir machen Sie mit den spannenden Abläufen im Stoffwechsel vertraut und zeigen auf, wie die zentralen Organe ihre Leistungsfähigkeit erhalten. Für alle Beratungskräfte liefert das Seminar überzeugende Argumente für eine vollwertige, pflanzenbetonte Ernährung.

Seminarinhalte

• Immunsystem und Abwehr stärken
• Ernährungswissen neuester Stand
• Energiestoffwechsel optimieren, Gewicht reduzieren
• Darmfunktion verbessern durch natürliche Pro- und Präbiotika
• Leber, Lymphe: ohne sie läuft nix
• Nicht nur für den Knochen: Enzymfunktion von Mineralstoffen

Leitung: B. Sc. oec. troph. Esther Nelle, Ernährungsberaterin UGB; Dipl. oec. troph. Hans-Helmut Martin, Wissenschaftlicher Leiter der UGB-Akademie
Seminargebühr: 355 €, UGB-Mitglieder: 315 €
Termine: Online-Seminar
Info + Anmeldung: www.ugb.de/stoffwechsel-fit

(7) UGBforum 4/20

Vitamine: Kleine Dosis – große Wirkung



Rund 30 Prozent der Deutschen nehmen regelmäßig Nahrungsergänzungen ein. Nach dem Motto „viel hilft viel“ greifen sie bedenkenlos zu Vitamin C und D oder Multipräparaten. Dabei ist selbst unter Wissenschaftlern strittig, welche Dosis der Körper eigentlich idealerweise benötigt. Oft reichen bereits geringe Mengen aus, um Mangelerscheinungen vorzubeugen. Um aber chronische Erkrankungen abzuwenden wie Osteoporose, Krebs oder Atherosklerose, sind unter Umständen viel höhere Dosen erforderlich, wie die neueste Ausgabe des UGBforum mit dem Schwerpunkt „Vitamine: Kleine Dosis – große Wirkung“ berichtet.

Ohne Präparate versorgt sich optimal, wer Lebensmittel frisch und schonend zubereitet und abwechslungsreich isst. Gesunde Menschen, die die Grundsätze der Vollwert-Ernährung beherzigen, sind in der Regel gut mit allen Vitaminen versorgt. Aber es gibt auch Ausnahmen. Auf welche Vitamine in der Ernährung von Kindern besonders zu achten ist, ob Sportler Supplemente benötigen und was bei der Einnahme von Vitamin B12 zu berücksichtigen ist, erfahren Sie in diesem Heft. Außerdem finden Sie Tipps zum vitaminschonenden Einkaufen, Zubereiten und Lagern.

Eine Leseprobe und Bestellmöglichkeit gibt es unter www.ugb.de/vitaminheft

(8) Seminartipps

# Praxispräsentationen und Kostproben professionell darbieten



Gebäck aus Vollkorn, Frischkost aus Wurzelgemüse oder selbstgemachte Brotaufstriche – Vollwert-Ernährung überzeugt am besten durch anschauen, riechen und schmecken. Wer Kochkurse, Vorträge, Beratungen oder Seminare durch eine ansprechende und kompetente Präsentation aufwerten möchte, ist in diesem Seminar richtig.
Praktische Küchenfertigkeiten zur Herstellung von Kostproben und ihre Präsentation vor der Gruppe stehen genauso im Fokus dieses Seminars wie individuelle Wünsche der Teilnehmer, ganz nach ihren beruflichen Anforderungen.

Zielgruppe: Gesundheitstrainer, Ernährungsfachkräfte und alle, die ihre Klienten mit allen Sinnen ansprechen möchten.

Seminarinhalte
• Arbeitstechniken und Küchenfertigkeiten
• Herstellung und Präsentation von Kostproben
• Planung und Durchführung einer Showkoch-Einheit
• Aufbau, Organisation und Durchführung von theoretischen und praktischen Präsentationen

Leitung: Edith Gätjen; Stefan Brandel Küchenmeister und Vegan-vegetarisch-geschulter Koch (DHA)
Seminargebühr: 365 €, UGB-Mitglieder: 325 €
Termin: 06.-08.11.2020 im Seminarzentrum fünfseeblick in D-Edertal
Info + Anmeldung: www.ugb.de/kostproben

# Küchenpraxis leicht gemacht


Frische Zutaten raffiniert zu kombinieren und schmackhaft zuzubereiten, ist gar nicht so schwer. Mit dem nötigen Know-how lässt sich aus der ganzen Bandbreite verschiedener Getreide-, Gemüse- und Obstarten leckere Mahlzeiten abwechslungsreich kreieren. In diesem Seminar erhalten Einsteiger in die Vollwertküche professionelle Tipps und viele neue Ideen und Anregungen zu Frischkost, Hauptgerichten, Suppen, Soßen und andere köstliche Leckereien. Eine abwechslungsreiche Rezeptpalette erwartet Sie.

Leitung: Stefan Brandel, Küchenmeister und Vegan-vegetarisch-geschulter Koch (DHA)
Seminargebühr: 355 €, UGB-Mitglieder: 315 €
Termin: 20.-22.11.2020 im Seminarzentrum fünfseeblick in D-Edertal
Info+Anmeldung: www.ugb.de/vollwertkueche

(9) UGB-Symposium 09.-11. Oktober 2020

Lebergesund essen



Über 2.000 Liter Blut fließen täglich durch unser größtes inneres Organ. Mit Abbau und Entgiftung von Fetten, Zucker, Alkohol, Medikamenten und Schadstoffen kommt der Leber eine zentrale Rolle im menschlichen Stoffwechsel zu. Durch ungünstige Essgewohnheiten entwickeln heute schon Kinder immer häufiger eine Fettleber. Bis zu 30 Prozent der Bevölkerung in Europa sind nach Schätzungen bereits betroffen, häufig auch Normalgewichtige. Lange bleibt eine geschädigte Leber unentdeckt. Das hat fatale Konsequenzen. Auf dem UGB-Symposium vom 09.-11. Oktober 2020 im Seminarzentrum fünfseenblick zeigen Ernährungswissenschaftler und Mediziner Risikofaktoren und Möglichkeiten der Prävention auf.

Angesprochen sind besonders Ernährungsfachkräfte und UGB-Absolventen, die ihre Klienten motivieren möchten, besser für das vernachlässigte Organ zu sorgen.

Info + Anmeldung: www.ugb.de/lebersymposium

(10) Drei-Länder-Symposium am Bodensee

Wie machen wir den Darm zu unserem Freund?



Über die Darm-Hirn-Achse beeinflusst das Essen unser psychisches Wohlbefinden. Denn die Besiedlung des Darms mit Mikroorganismen wirkt auf die Ausschüttung bestimmter Signalstoffe ein, die Gehirnfunktionen wie Appetit, Schlaf und Stimmung regulieren. Ob die Mikrobiota im Gleichgewicht ist, hängt stark von der Zusammensetzung der Nahrung ab. Zudem gibt es Hinweise, dass eine intakte Mikrobiota Adipositas, Parkinson und Alzheimer vorbeugen könnte. Vom 23.-24.10.2020 beleuchten Experten beim Dreiländer-Symposium der UGB-Akademie im Kursaal in Überlingen am Bodensee in Vorträgen und Workshops, wie Darmgesundheit, Psyche und Immunsystem zusammenwirken.

Die Referenten präsentieren aktuelle Forschungsergebnisse sowohl über die Bedeutung der Darm-Hirn-Achse und Mikrobiota als auch über die Rolle der Ballaststoffe für Darmgesundheit und Immunsystem. Die praktische Umsetzung einer darmunterstützenden Ernährung und Maßnahmen für eine natürliche Darmpflege werden ebenfalls angesprochen. Die Teilnehmer erfahren zudem Wissenswertes zu Unverträglichkeiten und Allergien des Darms sowie über die Diagnostik und Therapie nach F.X. Mayr.

Info + Anmeldung: www.ugb.de/darmsymposium

(11) UGB-Akademie

Aktuelle Seminare / Last Minute



• Trainingsseminar Methoden | 11.-13.09.2020 in Edertal
In diesem praxisorientierten Seminar lernen Sie Methoden und das nötige Handwerkszeug kennen, um Teilnehmern theoretisches Wissen und dessen praktische Anwendung zu vermitteln. Sie trainieren in verschiedenen Übungen, wie Sie Menschen und Gruppen zu ihren Zielen führen. Dadurch gewinnen Sie mehr Sicherheit und Flexibilität im Umgang mit Methoden.
www.ugb.de/methoden

• Gut ernährt im Alter und bei Demenz | 19.-21.09.2020 in Edertal
Das Essen ist für Hochbetagte oft das Letzte, über das sie im Alltag noch selbst bestimmen können. In diesem UGB-Seminar erfahren Pflegende und Angehörige, wie sie alten Menschen diesen Genuss bewahren können.
www.ugb.de/ernaehrung-im-alter

• Jugendliche motivieren | 16.-18.10.2020 in Edertal
Edith Gätjen, selbst Mutter von vier Kindern, zeigt im Seminar „Jugendliche motivieren“ anhand des Themas Ernährung einen systemischen Ansatz auf, was Jugendliche beeinflusst und wer sie wie fördern kann. Gesundheit fördern bei Heranwachsenden – das braucht als Basis Einsicht in ihre Lebenswelt und Verständnis für ihre Entwicklungsschritte. Das Seminar richtet sich gleichermaßen an interessierte Eltern, Lehr- und Ernährungsfachkräfte sowie Personen, die mit Heranwachsenden arbeiten.
www.ugb.de/jugend-motivieren

• Nahrungsmittelunverträglichkeiten + Säure-Basen-Haushalt | 30.10.-01.11.2020 in Bad Wörishofen
Im ersten Teil liefert die Ernährungsexpertin für Nahrungsmittelallergien Dr. Astrid Menne eine Übersicht und aktuelle wissenschaftliche Daten sowie die dazu gehörenden Krankheitsbilder. Die Teilnehmer lernen Methoden zur diätetischen Diagnostik und deren praktische Umsetzung kennen.
Im zweiten Teil des Seminars schafft Dipl.oec.troph. Hans-Helmut Martin Klarheit über viele Mythen zum Säure-Basen-Haushalt. Er zeigt dessen physiologische Regulationsmechanismen und den präventiven Einfluss der Ernährung auf.
www.ugb.de/nmu-sbh

(12) UGB-Stellenbörse

Aktuelle Jobangebote (23)



Alle Details unter: www.ugb.de/stellenboerse

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft in Kulmbach sucht
Ernährungswissenschaftler (m/w/d) Fachstelle Kita- und Schulverpflegung

Biomarkt in Berlin sucht
Marktleitung und stellvertretende Marktleitung (m/w/d)

Unternehemnsberatung im Saarland sucht
Diätassistent/Ernährungswissenschaftler (m/w/d) im Bereich Betriebliche Gesundheistförderung

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft in Kulmbach sucht
Ernährungswissenschaftler (m/w/d) Fachstelle Kita- und Schulverpflegung

Regionaler Bio-Lieferservice in Taunusstein (HE) sucht
Kaufmännische Fachkraft oder Quereinsteiger als Kundenbetreuer (m/w/d)

Demeter-Bäckerei in Göttingen (BY) sucht
Auszubildenden mit viel Leidenschaft für kompromisslos gutes Brot

Klinik in Frankfurt am Main (HE) sucht
Ernährungsberater (m/w/d) für Schulung, Beratung und Betreuung von Adipositaspatienten

Bio-Supermarkt in Stuttgart (BW) sucht
Verkäufer (m/w/d)

Bio-Supermarkt sucht deutschlandweit
Marktleiter (m/w/d)

Bäckerei in Limburg a. d. Lahn (HE) sucht
Ökotrophologen (m/w/d) im Bereich Qualitätskontrolle/-management

Gemeinnütziger Verein in Saarlouis (SL) sucht
Diätassistent/Oecotrophologe (m/w/d) für Ernährungsberatung mit Kindern und Eltern

Bio-Supermarkt-Kette in Esslingen am Neckar (BW) sucht
Marktleiter*in für Filiale in Esslingen (BW)

Fair-Handelsunternehmen in Wuppertal (NW) sucht
Ernährungswissenschaftler (m/w/d) für Teamleitung Qualitätsmanagement

Bio-Restaurant in Berlin sucht
Jungkoch (m/w) für Speisenzubereitung/Einkauf

Bio-Supermarkt in Holzkirchen (BY) sucht
Verkäufer (m/w/d) mit Leidenschaft für Bio-Produkte

Klinik in Bad Gottleuba (SN) sucht
Diabetesberater (m/w/d) für Patientenschulungen

Bio- und Nationalpark in Bad Schandau (SN) sucht
Koch/Köchin (m/w/d) für die Vollwertküche

Bio-Jungpflanzenbetrieb in Willich (NW) sucht
Hauswirtschafter (m/w/d) mit Schwerpunkt Küchentätigkeiten

Rehabilitationsklinik in Bad Harzburg (NI) sucht
Diätassistenten (m/w/d) für Ernährungsberatung und Lehrküche

Bio-Vollwert-Caterer in Berlin sucht
Koch und Diätassistent (m/w/d) für Kitas und Schulen

Alle Details unter: www.ugb.de/stellenboerse
Wir hoffen, der UGB-Newsletter liefert Ihnen wertvolle Informationen. Falls Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr beziehen möchten, senden Sie diese Nachricht mit dem Betreff "austragen" an uns zurück. Wenn sich Ihre Mail-Adresse geändert hat: Senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Angabe Ihrer neuen und alten Adresse, dann erhalten Sie den Newsletter weiterhin regelmäßig.

IMPRESSUM
Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung e. V.
Sandusweg 3, D-35435 Wettenberg
Tel.: 06 41 / 8 08 96 -0, Fax: 8 08 96-50
[email protected], www.ugb.de
Geschäftsführer: Thomas Männle (v.i.S.d.M.)
Sitz: Gießen, Amtsgericht Gießen: VR 1310

© UGB e.V. 2020
Weitergabe, Abdruck und Onlineveröffentlichung auch von Teilen nur nach schriftlicher Genehmigung. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.