Kräuterbrot


Kräuterbrot vegan

Für 1 Laib, Zubereitungszeit: ca. 90 Minuten, Backzeit: ca. 35-40 Minuten
— vegan —

Zutaten

20gHefe
350mlWasser
7gVollmeersalz (ca. 1 Tl)
2ElPetersilie, fein gehackt
2ElSchnittlauch, fein gehackt
1TlThymian
1TlOregano
1Msp.Pfeffer, schwarz
1Msp.Muskatnuss
400gWeizen, fein gemahlen
100gGrünkern, fein gemahlen
10gKokosfett, ungehärtet für die Form bzw. das Blech

Zubereitung

  • Hefe in etwas Wasser auflösen, restliches Wasser, Vollmeersalz, Petersilie, Schnittlauch, Thymian, Oregano, Pfeffer, Muskatnuss, Weizen- und Grünkernvollkornmehl zugeben und einen weichen geschmeidigen Teig bereiten.
  • Der Teig sollte eine Temperatur von 24 °C nicht überschreiten.
  • Den Teig ca. 10 Minuten lang intensiv kneten und dann gehen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat und sich Poren an der Oberfläche bilden (30-60 Minuten).
  • Den Teig noch einmal kräftig durchkneten und einen Brotlaib formen.
  • Teig mit dem Teigschluss nach unten in die gefettete Form bzw. auf das gefettete Blech legen.
  • Die Oberfläche des Brotes mit warmem Wasser bepinseln und nach Wunsch 1-2 cm tief einschneiden.
  • Backofen auf 180-200 °C vorheizen, eine Schüssel mit warmem Wasser hineinstellen.
  • Brot gehen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat und sich Poren an der Oberfläche bilden (10-20 Minuten).
  • Ca. 40 Minuten (Kasten) bzw. ca. 35 Minuten (frei geschoben) backen.

Tipp
Statt mit Grünkern lässt sich der Teig auch gut mit Roggen oder Buchweizen zubereiten. Als Variante empfiehlt sich auch ein Kräuterbrot mit 1-2 Esslöffeln zerdrücktem grünen Pfeffer.

Stephan Kuhlmann

Foto: Joujou / pixelio.de


▶︎ Newsletter

Einmal im Monat informiert Sie der UGB-Newsletter kostenlos.
Einmal im Monat informiert Sie der UGB-Newsletter kostenlos über:
aktuelle Fachinfos
• Neues aus der Wissenschaft
Buch- und Surftipps
• Rezept des Monats
• Gemüse und Obst der Saison
• Stellenangebote im Bereich Ernährung/
   Umwelt/Naturkost
• UGB-Veranstaltungen und neue Medien

▶︎ Probeabo

UGBforum Jetzt 6 Monate testen

Ernährungsinformationen gibt es viele. Doch wirklich unabhängige Berichterstattung ist rar. Das UGBforum ist unbeeinflusst von Ernährungs- und Pharmaindustrie und komplett werbefrei. Das garantiert nicht nur 100 % Information, sondern auch eine unabhängige und kritische Berichterstattung. Überzeugen Sie sich selbst!

» 3 Hefte im Miniabo + Geschenk




Zurück zur Auswahlliste