Weitersagen

Facebook Twitter Drucken RSS-Feed

Termine Termine

Pikanter Sprossenkuchen


Für ca. 6 Personen, Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten, Backzeit: ca. 20 Minuten
— vegetarisch —

Zutaten

300gDinkel, fein gemahlen
50gHirse, fein gemahlen
½TlVollmeersalz
125gButter, kalt
125mlWasser, kalt
10gKokosfett, ungehärtet für das Blech
300gMungbohnensprossen
250gZwiebeln
500gWeißkraut
200gMöhren
1ElOlivenöl, kalt gepresst
1Msp.Kräutersalz
1Pr.Pfeffer
½TlMajoran
1Msp.Kümmel, gemahlen
2ElPetersilie, gehackt
125mlsüße Sahne
2Eier
100gEmmentaler, gerieben
½TlSenf
1Pr.Paprika, edelsüß
2ElLeinsamen, geschrotet

Zubereitung

  • Dinkel- und Hirsemehl mit Vollmeersalz, Butter und Wasser zu einem Teig verarbeiten, 30 Minuten kalt stellen, ausrollen, auf ein gefettetes Backblech legen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und 10 Minuten backen.
  • Mungbohnensprossen abspülen, Zwiebeln fein hacken, Weißkraut in feine Streifen und Möhren in dünne Stifte schneiden.
  • Gemüse mit Olivenöl 10 Minuten dünsten.
  • Kräutersalz, Pfeffer, Majoran, Kümmel und gehackte Petersilie zum Gemüse gebe und abschmecken.
  • Süße Sahne mit Quark, Eiern, Käse, Senf, Paprika und Kräutersalz verrühren.
  • Gemüse auf dem vorgebackenen Boden verteilen und die Sahnemischung darübergeben, mit geschrotetem Leinsamen bestreuen.
  • Bei 170-180 °C ca. 15-20 Minuten backen.

Tipp
Neue Variationen ergeben sich durch andere Sprossen, z. B. Sojabohnen- oder Adzukibohnensprossen. Um 300 g Hülsenfrüchtesprossen zu ernten, sollten sie etwa 125 g Samen 2-3 Tage lang keimen lassen.

Inge Daberer

▶︎ Newsletter

Einmal im Monat informiert Sie der UGB-Newsletter kostenlos.
Einmal im Monat informiert Sie der UGB-Newsletter kostenlos über:
aktuelle Fachinfos
• Neues aus der Wissenschaft
Buch- und Surftipps
• Rezept des Monats
• Gemüse und Obst der Saison
• Stellenangebote im Bereich Ernährung/
   Umwelt/Naturkost
• UGB-Veranstaltungen und neue Medien

▶︎ Probeabo

UGBforum Jetzt 6 Monate testen

Ernährungsinformationen gibt es viele. Doch wirklich unabhängige Berichterstattung ist rar. Das UGBforum ist unbeeinflusst von Ernährungs- und Pharmaindustrie und komplett werbefrei. Das garantiert nicht nur 100 % Information, sondern auch eine unabhängige und kritische Berichterstattung. Überzeugen Sie sich selbst!

» 3 Hefte im Miniabo + Geschenk




Zurück zur Auswahlliste