Störfaktoren aus der Umwelt

Erkrankungen, die mit chro­nischen Entzündungen einhergehen, nehmen in der aktuellen Medizin einen immer größeren Stellenwert ein – vor allem in den Industrienationen. Die zunehmende Belastung mit unterschiedlichsten Umweltfaktoren trägt dazu eindeutig bei.

Für die Zunahme systemischer Entzündungserkrankungen gibt es zahlreiche Beispiele. Die Allergierate in Deutschland hat sich in den letzten 20 Jahren nahezu verdoppelt. Multiple Sklerose wird dreimal, Morbus Crohn sogar viermal so häufig diagnostiziert wie noch vor 50 Jahren. Beim autoimmun-bedingten Diabetes mellitus im Kindesalter verzeichnet man einen Anstieg der Fälle um 70 Prozent allein in den letzten zwei Jahrzehnten. Das sind Beispiele, die den bedrohlichen Trend demonstrieren. Die Fortschritte der Medizin haben die Komplikationen dieser Erkrankungen gemindert, nicht aber die Zahl der Betroffenen. Besorgniserregend ist vor allem der Anstieg auch bei jüngeren Patienten ...

Bild © Juan Gaertner/123RF.com

Stichworte: Entzündung, Umweltfaktoren, Chronische Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Allergie, Immunsystem, Implantat, Zahnarzt


Stille Entzündungen – heimliche Gefahr Den vollständigen Beitrag lesen Sie in:
UGBforum 3/2020
Stille Entzündungen – heimliche Gefahr


Heft kaufen