Rhabarberschnitten

geeignet für April bis Juni

Zubereitungszeit: 15 Minuten, Backzeit: ca. 25 Minuten
für 1 Backblech: 4-8 Port. als Nachspeise /
2 Port. als Hauptgericht

Zutaten

Tortenboden
3 Eier
100 g Vollkornmehl (Weizen, Dinkel, Kamut oder Buchweizen)
250 ml Milch
1 Pr. Salz
1 ElRohrohrzucker
ca. 300 gRhabarber
2-3 El Sultaninen
2 El Zimt-Zucker
Fett oder Backpapier für das Backblech

Zubereitung

  • Eier trennen. Vollkornmehl, Milch, Eigelb, Salz und Rohrohrzucker mit dem Schneebesen verquirlen und stehen lassen.
  • Backofen auf 200 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Eiklar mit Honig und Salz zu Schnee schlagen und vorsichtig unterheben.
  • Rhabarber waschen, häuten, in ½ cm breite Stücke schneiden, mit Sultaninen mischen.
  • Eiweiß zu halbfestem Schnee schlagen, unter den flüssigen Teig heben und auf das gefettete oder ausgelegte Blech verteilen. Die Früchte darauf geben und mit Zimtzucker bestreuen.
  • In ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene knusprig backen. In 16 Teile schneiden und vorsichtig vom Blech oder Papier lösen.

Tipp
Die Schnitten schmecken warm oder kalt, mit und ohne Schlagsahne. Statt Rhabarber lassen sich auch Beeren oder zerkleinerte Äpfel, Birnen und Zwetschgen verwenden.

Elke Männle

UGBforum 02/22


Foto: Elke Männle


▶︎ Newsletter

Einmal im Monat informiert Sie der UGB-Newsletter kostenlos.
Einmal im Monat informiert Sie der UGB-Newsletter kostenlos über:
aktuelle Fachinfos
• Neues aus der Wissenschaft
Buch- und Surftipps
• Rezept des Monats
• Gemüse und Obst der Saison
• Stellenangebote im Bereich Ernährung/
   Umwelt/Naturkost
• UGB-Veranstaltungen und neue Medien

▶︎ Probeabo

UGBforum Jetzt 3 Ausgaben testen + Geschenk

3 Hefte für nur 15 € statt 25,50 €.
Dazu erhalten Sie ein Geschenk zum Auswählen.

3 Hefte im Miniabo
+ Geschenk