UGB-Newsletter Oktober 2020

Liebe Leser!
Stefan Weigt
sind Webinare, Video-Konferenzen und Online-Tagungen in den letzten Monaten auch für Sie selbstverständlich geworden? Die virtuellen Fortbildungen ermöglichen in Pandemie-Zeiten eine sichere und bequeme Teilnahme von Zuhause. Sie punkten aber vor allem auch durch ihre Zeit- und Kostenersparnis. An der UGB-Akademie haben wir deshalb verschiedene Online-Fortbildungen im Programm. Mit den Seminaren „Stoffwechsel-Fit“ und „Medikamente und Lebensmittel“, der Einweisung in das „Zertifizierte Beratungskonzept“ und einem Vortrag zu „Nüssen und Ölsaaten“ stehen in diesem Jahr noch drei Online-Veranstaltungen auf dem Programm (www.ugb.de/webinare).

Bei den Angeboten handelt es sich um ganz unterschiedliche Formate: Vom 60-minütigen Vortrag mit anschließender Diskussion, über eine halbtägige Einführung in ein Präventionskonzept bis zu einer auf fünf Termine verteilten Fortbildung zu den Zusammenhängen zwischen Nährstoffzufuhr und den Stoffwechselvorgängen im Körper. Bei allen Onlineformaten sorgen wir für die Interaktion zwischen Teilnehmern und Referenten und – soweit möglich und erwünscht – auch zwischen den Beteiligten. Die Technik macht hier einiges möglich. Eine persönliche Begegnung mit Blickkontakt, die anregenden Gespräche in den Pausen oder am Abend nach dem Seminar können die virtuellen Zusammenkünfte aber nicht ersetzen. Deshalb seien Sie gewiss, dass unser Schwerpunkt auch in Zukunft auf den Präsenzveranstaltungen liegen wird.

Übrigens ist der Vortrag zu „Nüssen und Ölsaaten: Schale knackig – Kern gesund“ für UGB-Mitglieder und Abonnenten des UGBforum kostenlos. Damit alle anderen nicht leer ausgehen, gibt es auch für Sie als Abonnent dieses Newsletters ein Bonbon: Bis zum 15.10.2020 erhalten Sie mit dem Rabattcode „UGB30“ eine Ermäßigung von 30 Prozent auf alle Ausgaben des UGBforum der Jahrgänge 2017-2019 (www.ugb.de/rabatt30).

Ihr
Stefan Weigt

Inhalt:

(1) Intuitive Ernährung: Essen nach dem Bauchgefühl

(2) Wissenschaft aktuell: Sind Vegetarier eher introvertiert?


(3) Buchtipp: Appell zum Umdenken
(4) Saisontipp Gemüse & Obst
(5) Rezept des Monats: Mangold-Tomaten-Gemüse
(6) Online-Seminar: Stoffwechsel-Fit
(7) Seminartipp: Küchenpraxis leicht gemacht
(8) Buch-Empfehlungen vom UGB
(9) UGB-Akademie: Aktuelle Seminare / Last Minute
(10) Stellenbörse: Jobangebote (18)

(1) Fachinfo

Intuitive Ernährung: Essen nach dem Bauchgefühl



Diäten mit strengen Regeln, die alle den einen Traumkörper anpeilen, haben nach wie vor Hochkonjunktur. Hunger, Sättigung oder auch Lust auf Essen werden dabei ignoriert. Wer nach den Grundsätzen der intuitiven Ernährung isst, hört dagegen auf die eigenen Körpersignale.

Kinder passen ihre Nahrungsaufnahme noch intuitiv dem Energiebedarf an und gleichen über mehrere Mahlzeiten hinweg die Zufuhr aus. Diese Fähigkeit geht im Erwachsenenalter meist verloren. Zum einen wird kognitives Wissen über körperliche und emotionale Empfindungen gestellt. Vor allem für viele jüngere Menschen geht es nur noch um schnelles Abnehmen oder effektiven Muskelaufbau. Statt auf den Bauch zu hören, wird streng nach Uhrzeit oder vorgefertigten Plänen gegessen. Eher gedankenlos fällt dagegen bei vielen anderen die Nahrungsaufnahme aus und nicht wenige kompensieren damit Frust, Stress oder Langeweile. Ziel der Intuitiven Ernährung ist es, das zu ändern.

Weiterlesen: www.ugb.de/intuitiv-essen

(2) Wissenschaft aktuell*

Sind Vegetarier eher introvertiert?



Menschen, die sich überwiegend pflanzenbetont ernähren, sind schlanker und haben eine eher zurückhaltende Persönlichkeit. Das ist das Ergebnis von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften und dem Uniklinikum Leipzig. Sie werteten Daten von 7906 Personen nach ihrem Anteil an tierischen Lebensmitteln im Essen aus. Eine vegetarische oder vegane Ernährung ging nicht nur mit einem signifikant geringeren BMI einher – unabhängig von Alter, Geschlecht und Bildungsstand –, sondern auch mit einem geringerem Maß an Extrovertiertheit. Zurückhaltende Menschen könnten eher zu einem eingeschränkten Ernährungsverhalten tendieren oder sich aufgrund dessen stärker sozial abgrenzen, vermuten die Forscher. Eine höhere Neigung zu neurotischem Verhalten oder depressiven Verstimmungen konnten sie anders als ältere Studien nicht bestätigen. Für das Körpergewicht spielte auch die Art der tierischen Lebensmittel eine Rolle: Kamen vorwiegend primäre Tierprodukte wie Fleisch, Wurst und Fisch auf den Tisch, fiel der BMI höher aus als bei denjenigen, die eher sekundäre Tierprodukte wie Eier, Milch, Milchprodukte und Käse aßen. Unabhängig von der Ernährung beobachteten die Autoren, dass verschiedene Persönlichkeitsmerkmale zusammen mit der Höhe des BMI eine depressive Symptomatik vorhersagten. Sie vermuten, dass es eine neurobiologische Verbindung zwischen Persönlichkeitsmerkmalen, Depressionen und Übergewicht geben könnte.
Julia Bansner/Hans-Helmut Martin

Medawar E et al (2020). Less Animal-Based Food, Better Weight Status: Associations of the Restriction of Animal-Based Product Intake with Body-mass-Index, Depressive Symptoms and Personality in the General Poulation. Nutrients, Vol 12, 5, doi:10.3390/nu12051492

* Die Wissenschaft hat festgestellt
In dieser Rubrik stellen wir Ihnen aktuelle wissenschaftliche Veröffentlichungen vor. Hierbei handelt es sich meist um die Ergebnisse einzelner Forschungsarbeiten. Die Ergebnisse stellen keine umfassende wissenschaftliche Bewertung dar und dürfen daher nicht als allgemeingültige Empfehlungen interpretiert werden.

(3) Buchtipp

Appell zum Umdenken



Muss Wirtschaft wirklich immer wachsen? Zukunftsforscherin und Ökonomin Maja Göpel schafft es, in klaren Worten das Dogma des ewigen „Immer mehr, immer größer“ auf den Kopf zu stellen. In ihrem inspirierenden Buch macht sie klar, dass Gesellschaft und Wirtschaft in Richtung Nachhaltigkeit umdenken müssen. Die Mitbegründerin von Scientists of Future ist überzeugt, dass das gelingen kann, wenn alle mehr auf das weltweite Gemeinwohl achten. Die Lektüre liefert bestechende Argumente, warum ein „Weiter so“ keine Option ist. Und sie motiviert die Leser, Teil der nachhaltigen Veränderungen zu werden.
Ulrike Becker

Unsere Welt neu denken. Maja Göpel, Ullstein, Berlin 2020, 208 S., 17,99 €

(4) Das gibt es im Oktober

Saisontipp Gemüse & Obst



Gemüse:
Blattsalate, Blumenkohl, Brokkoli, Chinakohl, Fenchel, Kürbis, Lauch, Möhren, Pilze, Rettich, Rote Bete, Rotkohl, Rübchen, Sellerieknollen, Spinat, Staudensellerie, Steckrüben, Süßkartoffel, Tomaten, Topinambur, Weißkohl, Wirsing, Zwiebeln

Obst:
Äpfel, Birnen, Esskastanien, Haselnüsse, Kakis, Kiwis, Pflaumen/Zwetschgen, Preiselbeeren, Quitten, Weintrauben, Walnüsse

(5) Rezept des Monats

Rezept des Monats: Mangold-Tomaten-Gemüse



● vegan ● schnell

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
für 4 Portionen

Zutaten
240 g Mangoldstiele
360 g Mangoldblätter
180 g Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
6 Salbeiblätter, frisch
4 El Olivenöl, nativ
40 ml Pernod (oder 1-2 Tl Anis-/Fenchelsamen geröstet)
300 ml Gemüsebrühe
400 ml frisch pürierte Tomaten oder
Tomatenpassata
1 Fleischtomate
Salz, Pfeffer

Zubereitung
1. Mangold waschen, Stiele und Blätter in Streifen schneiden.
2. Zwiebeln schälen und fein würfen, Knoblauch schälen und fein hacken, Salbei in Streifen schneiden.
3. Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl glasig schwitzen, Salbei kurz mit anschwitzen, Mangoldstiele dazugeben, 3-4 Minuten leicht braten lassen, dabei nicht bräunen.
4. Mangoldblätter zugeben. Sobald sie beginnen zusammenzufallen, mit Pernod ablöschen, Gemüsebrühe und Tomatenpüree zugeben und alles ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen.
5. Die Fleischtomate nach Wunsch mit kochendem Wasser überbrühen und häuten, entkernen und in feine Würfel schneiden. Zum Schluss unter das Gemüse mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Jürgen Andruschkewitsch

Weitere leckere und vollwertige Rezeptideen finden Sie in den UGB-Rezeptsammlungen: www.ugb.de/rezeptsammlungen

(6) Online-Seminar im November

Stoffwechsel-Fit: Schutzfaktor Ernährung



Ein starkes Immunsystem ist wichtiger denn je. Natürlich wissen die meisten von uns, wie wichtig Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe für starke Abwehrkräfte sind. Aber kennen Sie auch die faszinierenden Zusammenhänge zwischen einem Zuviel und Zuwenig an Nährstoffen oder wann Supplemente wirklich sinnvoll sind?

Im Seminar „Stoffwechsel-Fit: Schutzfaktor Ernährung“ befassen wir uns eingehend mit dem Thema. Die UGB-Akademie bietet deshalb im November eine zusätzliche Online-Fortbildung an. An fünf Terminen innerhalb von zwei Wochen vertiefen die Teilnehmer von zu Hause aus ihre Kenntnisse darüber, welche Rolle die Mikronährstoffe im Organismus eigentlich genau übernehmen und wie naturbelassene Lebensmittel die Leistungsfähigkeit und Gesundheit erhalten können.

Beratungskräften liefert das Seminar überzeugende Argumente für eine vollwertige, pflanzenbetonte Ernährung. Die Online-Fortbildung wird interaktiv durchgeführt, so dass die Dozenten auch auf die Nachfragen der Teilnehmer eingehen können.

5 Termine vom 16.-25.11.2020
Seminargebühr: 355 €, UGB-Mitglieder: 315 €
Info + Anmeldung: www.ugb.de/stoffwechsel-fit

(7) Lecker vollwertig kochen

Küchenpraxis leicht gemacht



Kennen Sie das auch: Der Vollkorn-Hefeteig geht nicht auf, die Soße hat Klümpchen und der Naturreis ist steinhart? Wie Ihnen Vollwertgerichte bestens gelingen, erfahren Sie in diesem Seminar. In der Lehrküche schwingen Sie selbst den Kochlöffel und schauen sich die besten Tipps von Küchenmeister Stefan Brandel ab. Vom richtigen Hefeteigansatz über das vollwertige Binden von Soßen bis zu den richtigen Garzeiten der unterschiedlichen Getreide und Hülsenfrüchte. Nach diesem Praxisseminar kennen Sie die wichtigsten Handgriffe in der Vollwertküche aus dem „FF“.

Im Seminar lernen Sie nicht nur die verschiedenen Getreidesorten kennen und wie Sie vitaminschonend kochen. Sie erfahren auch, welche Küchengeräte für eine vollwertige Zubereitung unverzichtbar sind und wie Sie die Arbeitsabläufe für ein ganzes Vollwert-Menü perfekt planen. Nach dem Seminar gehen Ihnen die wichtigsten Handgriffe in der Vollwertküche leichter von der Hand und am Reis beißen Sie sich garantiert nicht mehr die Zähne aus.

Nächste Termine:
VK-05 20.-22.11.2020 | VK-14 16.-18.04.2021
Ort: Seminarzentrum fünfseenblick, Edertal
Seminargebühr: 355 Euro; für UGB-Mitglieder 315 Euro
Info + Anmeldung: www.ugb.de/vollwertkueche

(8) Empfehlungen vom UGB

Vom Fachbuch bis zum Kochbuch



Ob Fachbuch, Ratgeber oder vegetarische Rezeptsammlung – im UGB-Medien-Shop finden Sie empfehlenswerte Bücher rund ums Thema nachhaltige Ernährung.

# Vollwert-Ernährung: Konzeption einer zeitgemäßen und nachhaltigen Ernährung
Die Grundlagen der „Vollwert-Ernährung“ sind im gleichnamigen Standardwerk von Claus Leitzmann, Thomas Männle und Karl von Koerber umfassend aufbereitet. Die Pioniere einer nachhaltigen Ernährung haben hier die ernährungswissenschaftlichen Erkenntnisse auch für nicht-Akademiker verständlich zusammengetragen. Ein Muss für jeden, der sich mit den fachlichen Hintergründen einer pflanzenbetonten, vollwertigen Ernährung beschäftigt.

# Ernährung und Fasten als Therapie
Den aktuellen Stand moderner Ernährungsformen und Fastenmethoden und wie diese gezielt therapeutisch einsetzbar sind, haben Ernährungswissenschaftler Prof. Claus Leitzmann und Fastenarzt Dr. Rainer Stange zusammengefasst. Ärzte, Ernährungsberater, Fastenleiter und Heilpraktiker finden in dem Buch bewährte Fasten- und Ernährungskonzepte, die Indikation bei bestimmten Erkrankungen und die aktuelle Studienlage dazu.

# Vegane Kinderernährung
Wie Kinder jeder Altersstufe mit veganer Ernährung gut versorgt werden können, beschreiben die UGB-Dozenten Edith Gätjen und Dr. Markus Keller in diesem Buch. Der 2020 erschienene Ernährungsratgeber bietet erstmals fundierte Antworten auf alle Fragen rund um die vegane Ernährung von Klein- und Grundschulkindern. Das erste Standardwerk auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse für vegan lebende Familien, Ernährungsfachkräfte und Kinderärzte.

# Das geniale Familien-Kochbuch
Wer möchte das nicht – frisch, saisonal und gesund kochen! Aber manchmal gehen einem im turbulenten Alltag die Rezeptideen aus und die Zeit wird knapp. Und schon wieder landen die Spaghetti im Topf … UGB-Dozentin Edith Gätjen, selbst vierfache Mutter weiß Rat. Sie stellt Ihnen die besten Familienrezepte für jede Woche zusammen.

# UGB-Medien für Kursleiter und Berater
In unserem Online-Shop finden Sie natürlich auch alle vom UGB herausgegebenen Medien. So erleichtern zum Beispiel unsere Foliensätze Kursleitern und Beratern die Vorbereitung von Seminaren und Vorträgen. Ideal für den Einstieg in die Vollwertküche ist das Handbuch „Küchenpraxis leicht gemacht“. Zusammen mit 60 Grundrezepte und 90 Variationen liefert es leicht umsetzbare Schritt-für-Schritt-Anleitungen für alles, was die Vollwertküche bietet: von Grundteigen mit verschiedenen Getreidesorten über vitamin- und zeitsparendes Garen von Gemüsen und Hülsenfrüchten bis zu herzhaften Brotaufstrichen und fruchtigen Desserts.

Alle Bücher und Medien erhalten Sie im UGB-Medien-Shop: www.ugb-verlag.de

(9) UGB-Akademie

Aktuelle Seminare / Last Minute



• Praxispräsentationen und Kochproben | 06.-08.11.2020 in D-Edertal
Gebäck aus Vollkorn, Frischkost aus Wurzelgemüse oder selbstgemachte Brotaufstriche – Vollwert-Ernährung überzeugt am besten durch anschauen, riechen und schmecken. Wer Kochkurse, Vorträge, Beratungen oder Seminare durch eine ansprechende und kompetente Präsentation aufwerten möchte, ist in diesem Seminar richtig.
Info + Anmeldung: www.ugb.de/kostproben

• Einweisung „Zertifiziertes Beratungskonzept ZPP“ | 11.11.2020 Online
Nur für Ernährungsfachkräfte (Oecotrophologen, Ernährungswissenschaftler, Diätassistenten und Ernährungsmediziner): Präventionsarbeit leisten und von den Krankenkassen bezuschussen lassen. Über den UGB ist jetzt ein Präventionsprogramm erhältlich, mit dem auch eine Registrierung bei der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP) möglich ist.
Info + Anmeldung: www.ugb.de/beratungskonzept

• Medikamente und Lebensmittel | 27.-29.11.2020 Online
Synergie und Wechselspiel – Ernährungstherapie und Arztpraxis
Medikamente und Lebensmittel können sich gegenseitig erheblich beeinflussen. Unkenntnis über die vielfach noch wenig berücksichtigten Wechselwirkungen kann zu fatalen Folgen für Patienten führen. Das Seminar ist auf Fachleute im therapeutischen Kontext ausgerichtet.
Info + Anmeldung: www.ugb.de/synergie

(10) UGB-Stellenbörse: Jobangebote (18)

Alle Details unter: www.ugb.de/stellenboerse



Klinikum Stuttgart sucht
Diätassistent (m/w/d) für Beratung, Schulung & Ausildung

Hersteller vegetarischer Lebensmittel in Stegaurauch (BY) sucht
Ökotrophologe (m/w/d) für die Qualitätssicherung

Bio-Fachmarkt in Würzburg (BY) sucht
Verkäufer (m/w/d) mit Interesse an Bio- und Naturkostprodukten

Psychiatrische Klinik in Blomenburg (SH) sucht
Diätassistent/Ökotrophologe (m/w/d) für Ernährungsberatung + Diätplanerstellung

Klinik in Bad Klosterlausnitz (TH) sucht
Diätassistent (m/w/d) für Ernährungsberatung + Diätplanerstellung

Lebensmittelunternehmen in Großwallstadt (BY) sucht
Ökotrophologe (m/w/d) für Produktionsmanagement

Klinik in St. Peter-Ording (SH) sucht
Diätassistent (m/w/d) für Ernährungsberatung, Lehrküchentätigkeit & Kostzubereitung

Bio-Supermarktkette in Augsburg (BY) sucht
stellvertretende Marktleitung (m/w/d) mit hoher Affinität zu Bio-Produkten

Bioladen in Wardenburg (NS) sucht
Verkäufer (m/w/d) mit persönlichem Bezug zu Bio-Lebensmitteln

Bio-Supermarkt in Münster (NW) sucht
Fachtrainer (m/w/d) mit Schwerpunkt Obst & Gemüse

Bildungsanbieter in Cuxhaven (NS) sucht
Ökotrophologe (m/w/d) als Ernährungstrainer

Epilepsie-Fachklinik in Kleinwachau (SA) sucht
Diätassistent/Ökotrophologe (m/w/d) für Beratungs- und Schulungstätigkeit

Landwirtschaftsbehörde in Breisach (BW) sucht
Ökotrophologe/Ernährungswissenschaftler als Referent (m/w/d) für Fachgruppe Hauswirtschaft und Ernährung

Bäckerei in Limburg (HE) sucht
Ökotrophologe (m/w/d) für den Bereich Qualitätsmanagement

Wellnesshotel mit regionaler Bioküche in Schluchsee (BW) sucht
Koch (m/w/d) für vegetarische Vollwertküche

Klinikum in Bad Friedrichshall (BW) sucht
Diabetesberater (m/w/d) für Schulung und Beratung

Max-Rubner-Institut in Karlsruhe sucht
Ernährungswissenschaftler (m/w/d) für Aktualisierung des Bundeslebensmittelschlüssels

Ambulantes Rehazentrum in Hennef (NW) sucht
Zertifizierten Diätassistenten/Ökotrophologen (m/w/d) für Ernährungsberatung

Alle Details unter: www.ugb.de/stellenboerse
Wir hoffen, der UGB-Newsletter liefert Ihnen wertvolle Informationen. Falls Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr beziehen möchten, senden Sie diese Nachricht mit dem Betreff "austragen" an uns zurück. Wenn sich Ihre Mail-Adresse geändert hat: Senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Angabe Ihrer neuen und alten Adresse, dann erhalten Sie den Newsletter weiterhin regelmäßig.

IMPRESSUM
Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung e. V.
Sandusweg 3, D-35435 Wettenberg
Tel.: 06 41 / 8 08 96 -0, Fax: 8 08 96-50
[email protected], www.ugb.de
Geschäftsführer: Thomas Männle (v.i.S.d.M.)
Sitz: Gießen, Amtsgericht Gießen: VR 1310

© UGB e.V. 2020
Weitergabe, Abdruck und Onlineveröffentlichung auch von Teilen nur nach schriftlicher Genehmigung. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.