UGB-Newsletter Juli 2015

Liebe Leserinnen und Leser!

In diesen Tagen ist der UGB-Medien-Shop neu an den Start gegangen. Die Adresse www.ugb-verlag.de ist gleich geblieben, Technik und Erscheinungsbild aber völlig neu. Bücher, Fachzeitschriften und Kursleitermaterialien sind jetzt übersichtlicher aufgeführt und leichter zu finden. Durch die Ergänzung mehrere Bezahlverfahren ist es jetzt noch einfacher, online zu bestellen. Sofortüberweisung, Lastschrift und Kreditkartenzahlung ermöglichen, dass Ihre Bestellung künftig schneller bei Ihnen eintrifft. Zum Start schenken wir Ihnen bis zum 7. Juli 2015 die UGB-Rezeptsammlung „Vollwertige Mittelmeerküche“ gratis zu Ihrer Bestellung dazu.

Am 16. Oktober 2015 lädt der UGB-Österreich zur Tagung „Ernährung und Gesundheit aktuell“ in die Pädagogische Hochschule Tirol nach Innsbruck ein. Auf dem Programm stehen viele spannende Ernährungsthemen wie schädliche Stoffe in Speiseölen, die Zusammenhänge der Darmflora mit verschiedenen Erkrankungen oder wie die enorme Verschwendung von Lebensmitteln eingedämmt werden kann. Das ausführliche Programm finden Sie unter: www.ugb.at/tagung-innsbruck

Denken Sie daran, wenn Sie zur Tagung oder jeder anderen UGB-Veranstaltung eine Mitfahrgelegenheit suchen oder anbieten möchten, nutzen Sie die kostenlosen UGB-Mitfahrbörse: www.ugb.de/mitfahrboerse

Ihr Stefan Weigt
Redaktion UGB-NEWSLETTER

PS: Damit wir Ihnen weiterhin Informationen ohne Werbung und frei von wirtschaftlichen Interessen liefern können, brauchen wir Ihre Hilfe. Unterstützen Sie den UGB mit Ihren Online-Einkäufen, ohne Extrakosten! www.ugb.de/unterstuetzen

Inhalt:

(1) Fachinfo

Bio 3.0: Chancen des Biobooms nutzen



Es gibt mehrere Gründe, warum über Bio 3.0 nachgedacht wird. Zu wenig umstellungsbereite Landwirte, ein globalisierter Biohandel und betrugsanfällige Kontrollen gehören dazu. Bio muss sich weiterentwickeln, um die Chance für einen Ausbau der ökologischen Landwirtschaft zu nutzen.

Den vollständigen Beitrag finden Sie unter: www.ugb.de/bioboom

(2) Wissenschaft aktuell*

Fußabdruck: gesund und ökologisch



Wie klimafreundlich ein Lebensmittel ist, wurde bereits in zahlreichen Modellen ermittelt. Ob man mit einer Mahlzeit aber auch gleichzeitig gesund essen kann, lässt sich jetzt anhand des ökologischen Fußabdrucks berechnen. Das renommierte Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie hat eine Methode entwickelt, mit der Verbraucher auf einen Blick erkennen können, wie gesund und ökologisch eine Mahlzeit ist. Für acht typische Mittagsmahlzeiten berechneten die Forscher beispielhaft sowohl den gesundheitlichen als auch den ökologischen Wert. Die gesundheitlichen Wirkungen bewerteten sie anhand des Gehalts an Energie, Salz, Ballaststoffen und gesättigten Fettsäuren, wobei beispielsweise ein Salzgehalt von unter 2 Gramm pro Mahlzeit als günstig und von über 3,3 Gramm als ungünstig eingestuft wurde. In die ökologische Beurteilung flossen die CO2-Freisetzung sowie der Wasser-, Rohstoff- und Flächenverbrauch ein. In einer kreisförmigen Grafik werden die Ergebnisse zusammengeführt und die Indikatoren durch rote, gelbe und grüne Flächen sichtbar gemacht. Wie zu erwarten, schnitt das vegane Chili mit einem Wert von 1,13 am besten ab, gefolgt von vegetarischer Lasagne (1,25) und Kartoffelpuffern (1,5). Den schlechtesten Fußabdruck gab es für Rinderroulade (2,5), Currywurst (2,25) und Spaghetti Bolognese (2,25). Der ökologische Fußabdruck soll Verbrauchern die Auswahl ökologischer und gesunder Nahrung vereinfachen, beispielsweise im Restaurant oder in der Kantine.
Kathi Dittrich

Quelle: Lukas M et al (2015). The Nutritional Footprint – integratend methodology using environmental and health indicators to indicate potential for absolute reduction of natural resource use in the field of food and nutrition. Journal of Cleaner Production (März),
doi: 10.1016/j.jclepro.2015.02.070

* Die Wissenschaft hat festgestellt
In dieser Rubrik stellen wir Ihnen aktuelle wissenschaftliche Veröffentlichungen vor. Hierbei handelt es sich meist um die Ergebnisse einzelner Forschungsarbeiten. Die Ergebnisse stellen keine umfassende wissenschaftliche Bewertung dar und dürfen daher nicht als allgemeingültige Empfehlungen interpretiert werden.

(3) Buchtipp

Vegetarisch kochen mit der Saison



Schon beim ersten Blick fällt auf: Dieses Kochbuch ist besonders und einfach schön. Die großen Farbfotos sehen authentisch aus und nicht wie vom Foodstylisten präpariert. Und tatsächlich hat die Autorin Kathi Dittrich, Redakteurin des UGBforum, alle Gerichte selbst bei sich zu Hause gekocht, bevor sie in Haus und Garten fotografiert wurden. Aber auch die über 100 Rezepte ohne Fleisch und Fisch überzeugen. Jahreszeitlich sortiert, finden sich leckere und im Familienalltag leicht umsetzbare Gerichte für Suppen, Salate und Hauptspeisen. Für besondere Anlässe gibt es zu jeder Jahreszeit ein festliches Menü. Ein schönes Extra sind die originellen Geschenke aus der Küche. In der Einführung erfährt der Leser alles Wissenswerte über eine gesunde vegetarische Ernährung. Das Kochbuch der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen ist eine Fundgrube für alle, die kreative vegetarische Alltagsrezepte suchen und dabei Spaß an einem optisch sehr ansprechenden Buch haben.
Lisa Kuhl

Vegetarisch kochen. Saisonal, gesund und lecker. Kathi Dittrich, VZ Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf 2015, 176 S., 19,90 €. Bestellung: www.ugb-verlag.de

(4) Das gibt es im Juli

Saisontipp Gemüse & Obst



Gemüse:
Blattsalate, Blumenkohl, grüne Bohnen, Brokkoli, Chinakohl, Erbsen, Fenchel, Gurken, Kohlrabi, Lauch, Mangold, Möhren, Paprika, Pilze, Postelein, Radieschen, Rettich, Rotkohl, Rübchen, Staudensellerie, Tomaten, Weißkohl, Wirsing, Zucchini, Zwiebeln

Obst:
Aprikosen, Brombeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Mirabellen, Pflaumen/Zwetschgen, Sauerkirschen, Süßkirschen, Stachelbeeren

(5) Rezept des Monats

Rosmarinkartoffeln mit Zucchini und Tomatensalsa



Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Backzeit: ca. 30 Minuten
für 4 Portionen

Zutaten:
1 kg Frühkartoffeln
3 El Rapsöl, nativ
1 Tl Rosmarinnadeln
1 kg Zucchini

Für die Tomatensalsa
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 kl. rote Chilischote, mittelscharf
2 El Rapsöl, nativ
3 Aprikosen, getrocknet
400 g Tomaten
1 Pr. Cuminsamen
Obstessig, Apfeldicksaft, Salz

Zubereitung:
• Frühkartoffeln gut waschen, halbieren oder vierteln und in Öl und Rosmarinnadeln wenden. Auf einem mit Backpapier belegten Blech im Backofen ca. 30 Minuten bei 200 °C backen.
• Zucchini der Länge nach in Scheiben schneiden, auf ein geöltes zweites Backblech legen und bei Umluft 10 Minuten mit den Kartoffeln garen. Anschließend salzen.
• Für die Salsa Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und Chilischoten fein hacken. Alles mit den Cuminsamen in Rapsöl andünsten.
• Aprikosen und Tomaten in sehr kleine Würfel schneiden und zu den Zwiebeln geben. Obstessig, Apfeldicksaft und Salz zufügen und einige Minuten bei offenem Deckel köcheln, bis die Masse etwas eindickt.
• Salsa abkühlen lassen und zu den gebackenen Kartoffeln und Zucchini servieren.
Kathi Dittrich

Weitere leckere und vollwertige Rezeptideen finden Sie in den UGB-Rezeptsammlungen „klick & koch“: www.ugb.de/klick-koch

(6) Tagung: Ernährung aktuell

16.10.2015 in Innsbruck



Am Freitag, den 16. Oktober 2015 lädt der UGB-Österreich zur Tagung „Ernährung aktuell“ in die Pädagogische Hochschule Tirol nach Innsbruck ein. Auf dem Programm stehen viele spannende Ernährungsthemen wie schädliche Stoffe in Speiseölen, die Zusammenhänge der Darmflora mit verschiedenen Erkrankungen, Weizen als vermeintliche Ursache für Übergewicht oder wie die enorme Verschwendung von Lebensmittel eingedämmt werden kann.

Noch vor 20 Jahren bewertete die Ernährungswissenschaft sekundäre Pflanzenstoffe als gesundheitlich unbedeutend oder gar schädlich. Heute geht die Forschung davon aus, dass diese Substanzen Krankheiten vorbeugen und für die langfristige Aufrechterhaltung der menschlichen Gesundheit notwendig sind. Über den aktuellen Stand der Forschung und was von einer zusätzlichen Aufnahme durch Nahrungsergänzungen zu halten ist, informiert Prof. Florian Überall.
Hirnschäden und Übergewicht durch Weizen? Das zumindest ist immer wieder in populärwissenschaftlichen Veröffentlichungen zu lesen. Was an diesen Theorien wissenschaftlich belegt ist und was das für die Ernährungspraxis bedeutet, referiert UGB-Dozentin Johanna Feichtinger.

Die Zunahme Übergewichtiger Kinder ist beunruhigend, von der „Generation Pommes“ ist die Rede. Das Präventionsprojekt EVA (Early Vascular Ageing) für 15- bis 17-jährige Jugendliche an der Medizinischen Universität Innsbruck geht bereits in diesem Alter den klassischen Risikofaktoren für Herz-Kreislauferkrankungen nach. Über das Projekt, in dem der Lebensstil von Jugendlichen durch allgemeine Aufklärung, individuelle Beratung und Teilnahme an einem von Jugendlichen mitgestalteten Interventionsprogramm beeinflusst werden soll, berichtet Prof. Michael Knoflach.
Info + Anmeldung:
UGB-Österreich, Maria Ranetbauer, Rehgasse 23, A-6020 Innsbruck, www.ugb.at/tagung-innsbruck

(7) UGB-Symposium

Alter und Demenz - Ernährung im Fokus



Wie lassen sich Vorboten von Alzheimer und Demenz erkennen? Gibt es tatsächlich Ernährungsfaktoren, die diesen Erkrankungen vorbeugen können? Antworten geben die Experten auf dem UGB-Symposium im Herbst. So wird der Sportwissenschaftler Dr. Markus Schwarz von der Universität des Saarlandes aufklären, dass Sport und regelmäßige Bewegung mehr zur geistigen Fitness im Alter beitragen als bislang vermutet. Neue wissenschaftliche Befunde zeigen sogar Zusammenhänge zwischen körperlicher Aktivität und Krebs, sowohl in der Therapie als auch in der Prävention. Und damit nicht alles graue Theorie bleibt, werden Referenten wie Vollwertkoch Herbert Thill oder die Soziologin Dr. Andrea Newerla von Projekten berichten, in denen Betroffene und Angehörige von Demenzkranken praktische Unterstützung erhalten.
Melden Sie sich jetzt an und nutzen Sie den Frühbuchertarif! www.ugb.de/symp15

(8) UGB-Fachberaterin Säuglings- und Kinderernährung

Ausbildungsstart im Sommer



Fachberaterinnen für Säuglings- und Kinderernährung kennen sich mit der optimalen Versorgung für den Nachwuchs aus. Die Nachfrage nach kompetenter Beratung ist groß und so haben bereits über 200 Fachkräfte die Ausbildung an der UGB-Akademie absolviert, um ihr Wissen an Eltern, Schulen, Kindergärten und andere Einrichtungen weiterzugeben.

Die Ausbildung setzt sich aus fünf Seminarmodulen zusammen: Gemeinsam mit den Teilnehmern kocht Edith Gätjen im Praxisseminar „Kochen für Kinder“ pikante Möhrenwaffeln, Blumenkohlfrischkost, Quark-Parmesan-Puffer, Schokoquark und vieles andere mehr. Im Theorieteil „Ernährung von Säuglingen“ geht es u. a. um die Vorteile des Stillens, Allergieprävention und selbst gekochte Breie. Wer bereits das „Grundseminar Ernährung – Theorie“ und das „Trainingsseminar Beratung und Motivation“ an der UGB-Akademie besucht hat, kann die Ausbildung dann direkt mit der Prüfung zur Fachberaterin für Säuglings- und Kinderernährung UGB abschließen.
Der nächste Ausbildungsstart mit dem Seminar „Kochen für Kinder“ beginnt am 4. September 2015.
Ausführliche Infos und alle Termine: www.ugb.de/fb-kinder

(9) UGB-Akademie

Freie Seminarplätze im September



Intensivseminar Ernährung/Theorie – mit vorhergehendem Selbststudium
Lernen Sie die Zusammenhänge zwischen Ernährung, Gesundheit und Krankheit kennen. Nach vorhergehendem Selbststudium erarbeiten und vertiefen Sie in angenehmer Seminar-Atmosphäre mit Hilfe der Fachdozenten alle Empfehlungen mit Begründungen und Hintergrundinformationen für eine leckere, gesunde und umweltverträgliche Vollwert-Ernährung.
Termin: GS 1i-59 11.-13.09.2015 in D-Edertal
Info + Anmeldung: www.ugb.de/selbststudium-GSE

Trainingsseminar Kommunikation – für zielgerichtete Gesprächsführung
Optimal kommunizieren zu können, ist eine zentrale Schlüsselqualifikation für Ihren persönlichen Erfolg. Gerade für Kursleiter und Berater ist Kommunikationskompetenz von entscheidender Bedeutung. In diesem praxisorientierten Seminar trainieren Sie zum Beispiel, sich verständlich und eindeutig auszudrücken oder durch geschickte Fragestellungen Gespräche und Lernprozesse zu steuern. Durch dieses Seminar gewinnen Sie größere Sicherheit in zielorientierter Kommunikation.
Seminarleiterin: Maria Schmitz
Termin: KM-54 25.-27.09.2015 in D-Edertal
Info + Anmeldung: www.ugb.de/kommunikation

(10) Neues UGBforum spezial

Gut durch die Wechseljahre



Einige Frauen sind von den hormonellen Veränderungen in den Wechseljahren erheblich beeinträchtigt. Das ist zwar statistisch gesehen der kleinere Teil, kann für die Betroffenen aber sehr belastend sein. Dieses UGBforum spezial gibt einen Überblick, was in der wechselvollen Zeit auf Frauen zukommen kann. Experten informieren über die körperlichen Vorgänge während der Hormonumstellung, ob Phytoöstrogene nutzen oder schaden und über besondere Risiken für Frauen in der Lebensmitte. Sie zeigen aber vor allem Möglichkeiten auf, wie Frauen in dieser Lebensphase selbst etwas für sich tun können. Betroffene erfahren viel Wissenswertes über naturheilkundliche Ansätze und konkrete Tipps zur geeigneten Ernährung für die Zielgruppe 40 plus – wertvoll auch für alle, die in der Beratung tätig sind.

Preis: 8,90 € (zzgl. Versand)
Bestellung: www.ugb.de/wj2015

(11) UGB-Stellenbörse

Aktuelle Jobangebote



# Koch/Köchin für ein neues Restaurant und Takeaway nähe Basel

Im Spätsommer 2015 starten wir mit dem ersten Schritt unseres vegan/vegetarischen Lokals: Takeway-Angebot mit einigen Sitzplätzen. Ein halbes Jahr später werden wir das Lokal und das Angebot erweitern.
Einem qualitätsbewussten Koch/Köchin mit Erfahrung in der vegetarischen, idealerweise auch veganen Küche bietet sich die Gelegenheit, von Anfang an dabei zu sein und den Erfolg des Lokals mitzugestalten. Auch Quereinsteiger mit Liebe zur veganen und vegetarischen Küche dürfen sich melden. Wir planen auch Kursangebote rund um die Zubereitung von Speisen und die vollwertige Ernährung. Wir freuen uns auf eine kreative, engagierte Persönlichkeit mit der Bereitschaft, täglich dazuzulernen und im Team mit anderen unterwegs zu sein.

Beatrice Rieder
Rieder Kommunikation, Rathausstrasse 66, CH-4410 Liestal
Tel. +41 61 923 05 15, [email protected]

# Freiberuflicher Nebenverdienst für UGB-Absolventen (m/w)


Die Profitable Events GmbH vermittelt publikumswirksame Promoter. Wir setzen Unternehmen und deren Produkte auf Messen, Events und im Handel verkaufsfördernd und emotional in Szene. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Promoter. Wenn Sie freundlich, flexible und engagiert sind, dann informieren Sie sich. Dazu benötigt es keine Kochausbildung, jedoch Spaß und Begeisterung für das Thema Küche und Tischkultur. Professionelle Promoter verfügen über besondere Kompetenzen. Deshalb werden bei uns alle Promoter sorgfältig ausgewählt und auf die bevorstehende Aufgabe trainiert. Weitere Infos erhalten Sie unter [email protected]

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.
Kulinarische Grüße, Bernd Trum

# Weitere Stellenangebote:

Alle Details unter: www.ugb.de/stellenboerse



Bio-Caterer in Berlin sucht
Diätkoch (m/w) für vollwertige Kita- und Schulverpflegung

Mutter/Vater-Kind-Einrichtung in Köln sucht
Hauswirtschafterin (m/w) für Vermittlung kindgerechter Ernährung und Anleitung zum Kochen

Biomarkt in Bonn sucht
Naturkost-Fachkräfte (m/w) für Käse/Feinkost, Brot/Bistro/Kasse und in der Marktleitung

Regierungspräsidium in Wetzlar (HE) sucht
Ökotrophologe, Agrarwirtschaftler oder Lebensmitteltechnologe (m/w) zur Überwachung von Öko-Kontrollstellen

Verband für biologischen Anbau in Mainz sucht
Mitarbeiter (m/w) für Öffentlichkeitsarbeit in Teilzeit

Zertifizierungsstelle von Bio-Produkten in Hamburg sucht
Lebensmitteltechnologen, Ernährungs- oder Agrarwissenschaftler (m/w) für Bio-Kontrollen

Natur Resort und Medical Spa in Madlitz-Wilmersdorf (BB) sucht
Diätassistent (m/w) für Beratung, Schulung und Küche

Gesundheitszentrum in Hannover sucht
Ökotrophologen oder Diätassistenten (m/w) für Beratung, Schulung und Lehrküche

Bio-Handelsunternehmen in Bickenbach (HE) sucht
Referent/in mt Grundkenntnissen in Vollwerternährung auf freiberuflicher Basis

Verein für Catering und Ernährungsbildung in Berlin sucht
Ernährungswissenschaftler/Diätassistent/Diät-Koch (m/w) für Erarbeitung eines ernährungspädagogischen Bildungsprogramms

Verbraucherzentrale in Mannheim sucht
Ernährungswissenschaftler/Oecotrophologen (m/w) als Berater

Sportcafe in Berlin sucht
Ernährungsberater/Fittnesstrainer/Sozialpädagoge (m/w) für Gesundheitsstraining

Jugendwerkstatt in Hemmoor (NI) sucht
Anleiter (m/w) für Jugendliche im Bereich Nahrungsmittelzubereitung und Haushaltsführung

Bio-Supermarkt in der Region um Stuttgart sucht
Bezirksleiter (m/w)

Verband für ökologischen Landbau in Visselhövede (NI) sucht
Agrarwissenschaftler (m/w) o.ä. für Mitgliederbetreuung und Umstellungsberatung

Cateringunternehmen in München sucht
Sous Chef (m/w) mit Affinität zu regionalen Bio-Lebensmitteln

Universität in Kassel sucht
Wiss. Mitarbeiter, Post-Doc (m/w) im Bereich: Gesellschaftliche Verantwortung in der Lebensmittel- und Landwirtschaft

Bio-Supermarkt sucht
Marktleiter (m/w) in Stade (NI)
Marktleiter (m/w) in Gröbenzell (BY)

Altenpflegeeinrichtung in Stelle (NI) sucht
Hauswirtschaftliche Leitung (m/w)

Bildungseinrichtung in St. Andreasberg-Salzgitter (NI) sucht
pädagogischen Mitarbeiter Hauswirtschaft (m/w) u.a. zur praktischen Vermittlung einer vollwertigen Ernährung

Sozialdienst in Köln sucht
Hauswirtschafter (m/w) für Anleitung junger Eltern

Bio-Supermarkt in Köln sucht
Koch (m/w) für Vorbereitungsküche sowie für Fleisch- und Käsetheke

Biomarkt in Bautzen (SN) sucht
Verkäufer (m/w)

Alle Details unter: www.ugb.de/stellenboerse
Wir hoffen, der UGB-Newsletter liefert Ihnen wertvolle Informationen. Falls Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr beziehen möchten, senden Sie diese Nachricht mit dem Betreff "austragen" an uns zurück. Wenn sich Ihre Mail-Adresse geändert hat: Senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Angabe Ihrer neuen und alten Adresse, dann erhalten Sie den Newsletter weiterhin regelmäßig.

###
Impressum

Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung e. V.
Sandusweg 3, D-35435 Wettenberg/Gießen
Tel.: 06 41 / 8 08 96 -0, Fax: 8 08 96-50
[email protected], www.ugb.de
Geschäftsführer: Thomas Männle (v.i.S.d.M.)
Sitz: Gießen, Amtsgericht Gießen: VR 1310

(c) UGB e.V., Weitergabe, Abdruck und Onlineveröffentlichung auch von Teilen nur nach schriftlicher Genehmigung. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.