Fragen zum Coronavirus – COVID-19

Gibt es antiviral wirkende sekundäre Pflanzenstoffe?

Es gibt sekundäre Pflanzenstoffe, die in vitro, also im Labor antivirale Wirkungen zeigen. Dazu zählen beispielsweise Phenolsäuren. Es liegen jedoch keine seriösen Studien vor, die eine Wirkung auch am Menschen bestätigen können.

Coronavirus antiviral Sekundäre Pflanzenstoffe Antioxidzien

© madredus/Fotolia.com

Die reichliche Aufnahme von sekundären Pflanzenstoffen, die nachweislich immunstimulierende, entzündungshemmende, antioxidative und möglicherweise antivirale Wirkungen zeigen, ist aber auf jeden Fall empfehlenswert, um die Abwehrkräfte zu unterstützen. Sie sollten aber immer im Verbund aufgenommen werden, das heißt über reichlich Gemüse und Obst.

Extrakte aus Pflanzen mit einem angeblich hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen sind ebenso wenig wirksam wie Nahrungsergänzungsmittel mit Grüntee (bzw. dem Inhaltsstoff Epigallocatechinagallat EGCG), Cistus (Zistrosenkraut), Propolis, Kapuzinerkresse oder Schwarze Johannisbeere (Blattknospen), schreibt die Verbraucherzentrale auf ihrem Portal www.klartext–nahrungsergaenzung.de.

Stand: 25.03.2020