Lebensmitteltrends: Oft weniger super als gedacht

Wer Superfoods kauft, erwartet besondere pflanzliche Lebensmittel mit positiven Auswirkungen auf die Gesundheit. Doch so gut wie Lobpreisungen in Zeitschriften, sozialen Medien und Mund-zu-Mund-Propaganda es darstellen, sind die angesagten Lebensmittel nicht.

Superfoods findet man im Handel selten frisch. Häufiger sind es verarbeitete Produkte wie gefriergetrocknete Pulver, Extrakte, Pürees, Säfte oder Öle. Sie kommen oft aus fernen Ländern. Häufig wird dort noch nach ortsüblicher traditioneller landwirtschaftlicher Praxis gearbeitet. Das kann beispielsweise den Einsatz von sogenanntem Wirtschaftsdünger, also Fäkalien (auch menschlichen), bedeuten. In Europa ist das in unbehandelter Form verboten. Die Hygieneprobleme bei roh verwendeten pflanzlichen Lebensmitteln sind daher je nach Herkunft nicht zu unterschätzen.

Bild © magone/123RF.com

Stichworte: Superfood, Lebensmitteltrends, Chiasamen, Gojibeeren, Rückstände, Pestizide, Schadstoffe, Avocadokern


Superfood – alles gut? Den vollständigen Beitrag lesen Sie in:
UGBforum 1/2018
Superfood – alles gut?