UGBforum 3/2010

Frischkost für jeden Tag

Wer sich unter Rohkostfans ausgemergelte Blassgesichter im Schlabberlook vorstellt, täuscht sich gewaltig. Ungekochte vegetarische Köstlichkeiten sind wieder in Mode. Spitzenrestaurants in den USA haben Rohköstliches erneut salonfähig gemacht. Filmstars und Promis lassen sich Rohkost in Szenelokalen von San Francisco bis New York munden. Nun schwappt die Welle nach Deutschland. Hierzulande werden unter dem Titel "Rohvolution" in mehreren Städten ganze Rohkostmessen veranstaltet. Doch anders als bei der letzten Rohkostwelle vor 20 Jahren kommen die Rohköstler diesmal ganz anders daher: modern, jung, schön und stylisch.

Eine Zeit lang ohne Kochtopf zu leben, ist zwar durchaus gesund, vor allem bei bestimmten chronischen Erkrankungen. Auf Dauer ist die Kost allerdings kaum praktizierbar, denn es drohen auch Nährstoffdefizite. Aber es muss ja nicht gleich 100 Prozent Rohkost sein. Wie eine ausgewogene Ernährung mit einem hohen Anteil an Ungekochtem gestaltet werden kann, lesen Sie im neuen UGBforum "Frischkost für jeden - jeden Tag". Denn das große Plus der Rohkost ist, dass die frischen Lebensmittel viele hitzeempfindliche Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe liefern. So gibt es zahlreiche ärztliche Erfahrungsberichte, über die therapeutische Wirkung einer Rohkostdiät bei verschiedenen Erkrankungen. Dies und praktische Tipps, wie sich auch kleine Gemüsemuffel von mehr Frischkost überzeugen lassen, liefert das aktuelle UGBforum.

Preis: 8,50 € (zzgl. Versand)

Die Themen im Überblick:

  • Frischkost: Ein dickes Plus für die Gesundheit
  • Mehr Frisches auf den Tisch: Tipps für den Familienalltag
  • Rohkost statt Fasten
  • Rohkost-Ernährung: Mythen, Fakten und Erfolge
  • Von Rohkost zur "Nouvelle Cuisine Crue"
  • Schlank im Schlaf: bringt´s die Insulin-Trennkost?
  • Warenkunde Ziegenkäse
  • Tipps: Natürlich gepflegt durch den Sommer