Der systemische Ansatz in der Ernährungsberatung


Fachsymposium Vegane Vollwert-Ernährung

Unser Essverhalten steht in enger Beziehung mit dem System, in dem wir leben und dem Herkunftssystem, von dem wir geprägt worden sind. In der „Systemischen Ernährungsberatung” wird das Essverhalten im sozialen, psychischen und biologischen Kontext des Klienten gesehen. Von dem „Sich-bewusst-gesund-Ernährenden“, über den „Das-darf-ich-nicht-Esser“ bis hin zum „Hauptsache-es-schmeckt-Esser“, finden sich Muster, Regeln und Automatismen, aus denen sich unterschiedlichste Aufträge für die Beratung ergeben. Durch das Sichtbarmachen von Funktionen, Nutzen und Gewinn des gezeigten Essverhaltens erarbeitet der Klient auf der Basis seiner Ressourcen Veränderungsschritte hin zu seiner individuellen Lösung. Der systemische Berater versteht sich als Experte im Machen von Experten.

Worin liegt der Nutzen dieses Seminars?

Die systemische Beratung ist eine Methode, die die Beziehungsebene des Klienten in seinem System berücksichtigt und dadurch nachhaltig und erfolgreich ist. Ziel ist, die Vorgehensweise in der Systemischen Beratung vorzustellen. Zudem werden spezifische Methoden eingeübt und für die Ernährungsberatung nutzbar gemacht. Das Seminar ist für alle geeignet, die ihre Beratungskompetenz um den systemischen Ansatz erweitern und ihre Wirksamkeit steigern möchten.

Seminarinhalte:

  • Grundannahmen systemischen Denkens
  • Die systemische Sicht auf das „Problem“
  • Einüben gebräuchlicher Methoden: Zirkuläre Fragen, Skalierungsfragen, Metaphernarbeit
  • Auftragsklärung zwischen Klient und Berater
  • Von der Ernährungsberatung zur Essberatung
  • Systemische Interventionen anwenden lernen
  • Selbstreflexion/Biografiearbeit

Dauer: Fr. 12:30 Uhr bis So. 14:00 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 16 Personen
Seminargebühr: 335 €
Für UGB-Mitglieder: 295 €

Unterkunft/Verpflegung: Vergünstigte Konditionen für UGB-Teilnehmer im Seminarzentrum fünfseenblick

Seminarleitung:
Oec. troph. Edith Gätjen
Michael Steinbrügge, Ergotherapeut beide Systemische Familientherapeuten

Voraussetzungen: Praktische Erfahrungen in der Beratung.

Qualitätssicherung der UGB-Akademie: als Fortbildung für alle Bereiche anerkannt.

© R. Kneschke/Fotolia.com

 KursnummerBeginnEndeOrt
SE 1-73 Warteliste29.09.201701.10.2017D-Edertal
SE 1-75 Warteliste27.10.201729.10.2017D-Edertal
SE 1-8123.02.201825.02.2018D-Edertal
SE 1-8331.08.201802.09.2018D-Edertal
Wenn Sie sich nicht online registrieren möchten, können Sie sich hier auch ein Anmeldeformular herunterladen und ausdrucken: