UGB-Newsletter Januar 2018

Liebe Leserinnen und Leser!
Stefan Weigt
Für viele sind die besinnlichen Feiertage und der Jahresbeginn Anlass, etwas im Leben zu verändern. Ich habe mir vorgenommen, mehr Zeit mit meinen Kindern zu verbringen. Haben Sie sich auch ein Ziel gesetzt? Um ungünstige Lebens- und Ernährungsgewohnheiten zu ändern, liefert das Fasten wertvolle Impulse: Eine Weile auf Nahrung und Genussgifte verzichten, hilft innere Ruhe zu finden und nebenbei noch ein paar Pfunde zu verlieren. Am besten geht das mit einem erfahrenen Fastentrainer. Fastenangebote und Adressen von Fastenleitern finden Sie beim Förderverein fairberaten www.fairberaten.net. Und wenn Sie sich selbst als Fastenleiter fortbilden möchten: Im März startet mit dem Grundseminar „Bewegung und Entspannung“ die Ausbildung zum UGB-Fastenleiter. www.ugb.de/fastenleiter

Kennen Sie schon die neuen UGB-Seminare 2018 (www.ugb.de/neue-seminare)? Neben den neu entwickelten Fortbildungen bietet die UGB-Akademie in diesem Jahr natürlich auch Altbewährtes. Dazu gehört zum Beispiel unser Evergreen „Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Säure-Basen-Haushalt“. Die Inhalte werden natürlich immer weiter entwickelt und auf den aktuellen Stand der Wissenschaft hin überprüft. www.ugb.de/sbh

Druckfrisch ist gerade auch das Programm für die UGB-Jahrestagung im Mai erschienen. Renommierte Wissenschaftler werden Vitamin D, Eisen und Kohlenhydrate kritisch unter die Lupe nehmen, Fragen um High- und Low-Carb diskutieren und über die tatsächliche Verbreitung von Lebensmittelunverträglichkeiten berichten. Wer sich jetzt anmeldet, erhält einen Rabatt für Frühbucher. Programm und Anmeldung: www.ugb.de/tagung

Ihr Stefan Weigt

Inhalt:

(1) Fachinfo

Fasten gegen das Altern



Vorübergehender Nahrungsverzicht verändert Stoffwechselvorgänge, die den Alterungsprozess der Zellen aufhalten. Fasten ist die einzige Methode der Lebensverlängerung, die in allen bisher untersuchten Organismen bestätigt wurde – außer beim Menschen. Grazer Wissenschaftler sind deshalb diesen Vorgängen jetzt auch im menschlichen Organismus auf der Spur.

Zum Artikel: www.ugb.de/fasten-altern

(2) Wissenschaft aktuell*

Hausstaub und Übergewicht



Bevölkerungsstudien deuten darauf hin, dass hormonell wirksame Stoffe im Hausstaub beim Menschen Übergewicht fördern könnten. Forscher der Duke Universität in Durham (USA) untersuchten deshalb die Wirkung von Haushaltsstaub auf die Entwicklung von Fettzellen (Adipozyten).

Die in der Laborstudie untersuchten Zellen stammten aus Mäusen und sind charakteristisch für tierische Fettzellen. Zehn von elf Hausstaub-Extrakten führten in der Studie zur Entwicklung oder Ausreifung von Vorläufer-Fettzellen. Letztere sammelten bereits Fett an. Schon weniger als 20 µg Staub reichten für diesen Effekt aus. Die US-Umweltbehörde geht davon aus, dass besonders Kinder täglich bis zu 50 mg Hausstaub aufnehmen. Um die verantwortlichen Stoffe im Staub zu finden, wurde dieser auf 44 Substanzen aus der Umwelt untersucht. Am stärksten nahmen das Flammschutzmittel TBPDP, das auch in der EU zugelassene Pestizid Pyraclostrobin sowie der Weichmacher Dibutylphthalat (DBP) Einfluss auf die Zellen. Letzterer unterliegt in der EU allerdings einem Anwendungsverbot in Babyartikeln und Kinderspielzeug. Die Autoren weisen mit ihrer Studie auf die potenzielle Gesundheitsgefahr insbesondere für Kinder durch Pestizide und Weichmacher hin.
Julia Bansner/Hans-Helmut Martin

Quelle: Kassotis C et al. Characterization of Adipogenic Activity of House Dust Extracts and Semi-Volatile Indoor Contaminants in 3T3-L1 Cells. DOI: 10.1021/acs.est.7b01788

* Die Wissenschaft hat festgestellt
In dieser Rubrik stellen wir Ihnen aktuelle wissenschaftliche Veröffentlichungen vor. Hierbei handelt es sich meist um die Ergebnisse einzelner Forschungsarbeiten. Die Ergebnisse stellen keine umfassende wissenschaftliche Bewertung dar und dürfen daher nicht als allgemeingültige Empfehlungen interpretiert werden.

(3) Buchtipp

Bunter alt werden



Ab wann fühlt man sich alt? Wer wollen wir im Alter sein? Mit solchen Fragen spricht die Autorin gezielt Leserinnen an, die um die 60 Jahre alt sind. Mit ihrem lebensklugen Buch regt die Psychotherapeutin und Heilpraktikerin zum Nachdenken und Reflektieren des eigenen Lebens an – in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Sie bietet zahlreiche Mitmachübungen an, um die Wahrnehmung für sich selbst zu schärfen. Jüngere wie ältere Leserinnen finden zahlreiche Anstöße, wie Älterwerden ohne Sinnkrise gelingt.
Ulrike Becker

Spurwechsel. Die neue Lust am Älterwerden. Konstanze Schmidt. Gräfe und Unzer, München 2017, 174 S., 19,99 €

(4) Saisontipp Gemüse & Obst

Das gibt es im Januar



Gemüse:
Chicorée, Chinakohl, Feldsalat, Grünkohl, Kohlrabi, Kürbis, Lauch, Möhren, Pastinaken, Pilze, Rettich, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Rübchen, Sauerkraut, Schwarzwurzeln, Sellerieknollen, Steckrüben, Topinambur, Weißkohl, Wirsing, Zwiebeln

Obst:
Äpfel, Bananen, Clementinen/Mandarinen, Kiwis, Orangen

(5) Rezept des Monats

Winterliches Wokgemüse mit Rosenkohl


● einfach ● vegan ● glutenfrei

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
für 4 Portionen

Zutaten:
250 g Rosenkohl
300 g Möhren
150 g Knollensellerie, Petersilienwurzel oder Pastinake
1 St. Lauch (ca. 150 g)
2 cm frischer Ingwer
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 El Rapsöl, nativ
Salz
2 Msp. Kurkuma, gemahlen
3-6 El Sojasoße
150 ml Wasser
50 g Erdnüsse oder Cashewkerne
heller Balsamicoessig, Apfel- oder Agavendicksaft
1 Msp. Currypaste oder 1 Pr. Cayennepfeffer

Zubereitung
1. Gemüse waschen und putzen. Rosenkohlröschen in breite Streifen schneiden; Möhren, Knollensellerie, Petersilienwurzel und Pastinake in 3 cm lange, dünne Stifte schneiden. Lauch in schräge Ringe schneiden.
2. Zwiebel schälen und achteln, Knoblauchzehe und Ingwer schälen und fein würfeln.
3. Rapsöl in einem Wok oder einer hohen Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer kurz anschwitzen. Rosenkohl zugeben, salzen und einige Minuten mitdünsten. Restliches Gemüse zugeben und unter Rühren einige Minuten dünsten, bis das Gemüse bissfest ist. Gemüse mit Kurkuma bestäuben und mit Sojasoße und Wasser ablöschen.
4. Einmal aufkochen lassen und mit Essig, Dicksaft und Currypaste bzw. Cayennepfeffer abschmecken.
5. Erdnüsse oder Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten und über das Wokgemüse streuen.
6. Dazu schmecken Vollkornreis oder Buchweizennudeln lecker.
Kathi Dittrich

Tipp: Dieses wunderbar wärmende Wintergericht schmeckt auch mit anderen Gemüsesorten wie Weißkohl oder Wirsing lecker.

Weitere leckere und vollwertige Rezeptideen finden Sie in den UGB-Rezeptsammlungen: www.ugb.de/klick-koch

(6) 4.-5. Mai 2018 in Gießen

UGB-Tagung: Ernährung aktuell



Nähstoffe unter der Lupe: Eisen, Kohlenhydrate, Vitamin D | Allergien und Unverträglichkeiten nur eingebildet? | Lebergesundheit | Update Sporternährung | …

Ernährungsberater und Verbraucher sind gleichermaßen verunsichert. Experten warnen seit Jahren, dass weite Teile der Bevölkerung mit Vitamin D unterversorgt seien. Wie verbreitet ist ein Mangel wirklich und können Vitamin-D-Präparate tatsächlich vor Knochenbrüchen, Diabetes und Infektionen schützen? Prof. Helmut Schatz von der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie klärt auf der Jahrestagung des UGB am 04.-05. Mai 2018 in Gießen auf, für wen angereicherte Lebensmittel und Nahrungsergänzungen mit Vitamin D wirklich sinnvoll sind.

Renommierte Ernährungswissenschaftler wie Prof. Claus Leitzmann und Prof. Helmut Heseker werden die Eisenversorgung speziell von Vegetariern unter die Lupe nehmen und umstrittene Fragen um High- und Low-Carb diskutieren. Warum Genuss beim Essen das Wichtigste ist und wie sich Kinder für frische Lebensmittel und das Kochen begeistern lassen, verraten die bekannte Köchin Sarah Wiener und UGB-Präsidentin Edith Gätjen. Einbildung oder Tatsache? Oecotrophologin Dr. Astrid Menne gibt eine Einschätzung zur Verbreitung von Lebensmittelunverträglichkeiten, falschen Diagnosen und verlässlichen Methoden zur Diagnostik.

Weitere Themen sind Dankbarkeit als Gesundheitsfaktor, Ernährung für Sportler, Veggie-Kost in der Gemeinschaftsverpflegung, Nachhaltigkeit in der Ernährung, Gesundheit für die Leber und andere aktuelle Ernährungsfragen. Der UGB lädt Fachkräfte und Interessierte ein, mit den Experten zu diskutieren und sich auszutauschen.

Wer sich frühzeitig anmeldet und die Teilnahmegebühr bis zum 05.02.2018 überweist, kann 20 Euro sparen. Programm und Anmeldung: www.ugb.de/tagung

(7) UGB-Symposium 13.-15.04.2018

Entlasten – entsäuern – ausscheiden



Mit sogenannten Detoxkuren und -produkten wird viel Geld verdient. Sie sollen den Körper von schädlichen Rückständen und Abfällen der Zellen befreien. Aber können die teuren Mittel tatsächlich „entschlacken“, gegen Müdigkeit helfen und für einen frischeren Teint sorgen? Antworten und ganzheitliche Alternativen gibt es auf dem Symposium der UGB-Akademie vom 13.-15. April 2018 im Seminarzentrum fünfseenblick am Edersee.

Ernährungs, Sport- und Fastenexperten zeigen, dass es keine fragwürdigen und teuren Produkte braucht, um den Stoffwechsel in Gang zu bringen und Ausscheidungsvorgänge anzukurbeln. So spielt vor allem die Ernährung und die Balance des Säure-Basen-Haushalts eine wichtige Rolle bei der Entlastung des Körpers. Sportwissenschaftler Dr. Markus Schwarz zeigt Wege auf, wie auch körperliche Aktivität dazu beitragen kann, den Körper von „Altlasten“ zu befreien.

Was eine Azidose-Massage bewirken kann, wodurch der Darm auf Trab gehalten und wie der Abfluss über die Lymphe angeregt werden kann, sind weitere Themen des Symposiums. Ernährungsberater, Fastenleiter, Gesundheits- und Fitnesstrainer erhalten das nötige Knowhow, um ihr Beratungs- und Kursangebot zu erweitern. Wer sich frühzeitig anmeldet und die Teilnahmegebühr bis zum 22.01.2018 überweist, kann 20 Euro sparen.

Programm + Anmeldung: www.ugb.de/symposium

(8) Ausbildungsstart

Fachberater für Säuglings- und Kinderernährung UGB



UGB-FachberaterInnen für Säuglings- und Kinderernährung unterstützen dabei, den Nachwuchs von Anfang an richtig zu versorgen. Ob in Kita und Schule, Kinderklinik oder bei jungen Eltern – die Nachfrage nach kompetenter Beratung ist groß. Und so haben bereits fast 300 Fachkräfte die Ausbildung absolviert, um ihr Wissen an Eltern, Schulen, Kindergärten und andere mehr weiterzugeben.

Seit dem Jahr 2000 bietet die UGB-Akademie die Ausbildung zur FachberaterIn für Säuglings- und Kinderernährung an. Kinderkrankenschwestern, Hebammen, Erzieherinnen aber auch Gesundheitstrainer, Diätassistenten und Ernährungswissenschaftler nutzen die zusätzliche Qualifikation, um ihr Wissen auf den aktuellsten Stand zu bringen, sich zu spezialisieren oder zum Wiedereinstieg in den Beruf. Im nächsten Frühjahr können Sie mit den beiden Einstiegsseminaren „Grundseminar Ernährung“ und „Mit Kindern essen“ in die UGB-Ausbildung starten.

Intensivseminar Ernährung – Theorie
2 Tage – mit vorbereitendem Selbststudium
Termin: GS 1i-81 06.-08.04.2018
Info + Anmeldung: www.ugb.de/gs-ernaehrung-kinder

Mit Kindern essen – Theorie und Praxis
Termin: KI-82 20.-22.04.2018
Info + Anmeldung: www.ugb.de/mit_kindern_essen
Erstbucher erhalten einen Rabatt von 60 Euro.*

(9) UGBforum zum Nachschlagen

Hefte zum Sonderpreis



„Fettstoffwechsel: Balance halten“, „Gewicht – die richtige Balance“, „Ernährungstherapie für kranke Kinder“ – so lauten einige der spannenden Schwerpunktthemen des UGBforum aus den letzten Jahren. Verfügbare Ausgaben zurückliegender Jahrgänge erhalten Sie zum Sonderpreis von nur 5,90 € (statt 8,50 €), seit 1. Januar auch den Jahrgang 2015. Fundiert, aber leicht verständlich informiert das UGBforum über Ernährungs- und Gesundheitsthemen. Die Hefte sind auch ideal zum Nachschlagen geeignet.

Hier können Sie unser Heftarchiv durchstöbern:
https://ugb-verlag.de/fachzeitschrift/ugb-forum-archiv.html

(10) UGB-Akademie

Freie Seminarplätze im Frühjahr



Stoffwechsel-Fit: Schutzfaktor Ernährung
Termin: SW-81 09.-11.03.2018 in D-Edertal
Seminargebühr: 335,- Euro; für UGB-Mitglieder 295,- Euro
Programm + Anmeldung: www.ugb.de/stoffwechsel-fit

Einarbeitung in UGB-Programme – für Ernährungsfachkräfte
Termin: EP-81 09.-11.03.2018 in D-Edertal
Seminargebühr: 335,- Euro; für UGB-Mitglieder 295,- Euro
Programm + Anmeldung: www.ugb.de/programme-fachkraefte

Betriebliche Gesundheitsförderung – effizient und nachhaltig
Termin: BG 81 23.-25.03.2018 in D-Edertal
Seminargebühr: 335,- Euro; für UGB-Mitglieder 295,- Euro
Programm + Anmeldung: www.ugb.de/seminare/bgf

Vegane Vollwert-Ernährung – Theorie und Praxis
Termin: VE-81 23.-25.03.2018 in D-Edertal
Seminargebühr: 335,- Euro; für UGB-Mitglieder 295,- Euro
Programm + Anmeldung: www.ugb.de/vollwertig-vegan

(11) UGB-Stellenbörse

Aktuelle Jobangebote


# Vollwert-Koch/Köchin sowie Küchenhilfen (w/m) – für vegetarische Bio-Gastronomie

20-40 Stunden



Das Hotel und Seminarzentrum fünfseenblick am Edersee sucht zum nächstmöglichen Termin eine/n leidenschaftliche/n Koch/Köchin sowie Küchenhilfen zur Verstärkung unseres Teams. Dabei ist uns das Interesse für gute und gesunde Ernährung und innovatives Kochen besonders wichtig. Besitzen Sie höchste Motivation gepaart mit der Faszination für gesundes und kreatives Kochen?

Ihr Profil
• Vollwertkoch: Ausbildung als Koch/Köchin
Kuchenhilfe: Sie werden eingearbeitet
• Erfahrung in der vegetarischen Vollwert-Küche wünschenswert
• Sie legen Wert auf eine gesunde und bewusste Ernährung, die Sie bei Ihrer Arbeit erleben und erschaffen möchten
• Sie sind motiviert, zeigen Leistungsbereitschaft, arbeiten zuverlässig und flexibel
• Zu Ihren Stärken zählen Organisations- und Teamfähigkeit sowie eine schnelle Auffassungsgabe

Unser Angebot
• Wir unterstützen Sie in der Weiterbildung Ihrer Kochkünste und Ihres kulinarischen Wissens
• Sie erhalten ein faires, leistungsgerechtes Gehalt
• Sie können auch mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin kommen, wir haben weitere freie Stellen, auch Wohnraum könnten wir für Sie organisieren

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Bewerbungsfoto, Anschreiben, Zeugnissen, Gehaltswunsch und Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins senden Sie bitte an:
Seminarzentrum fünfseenblick GmbH
z.Hd. Frau Wiesemann
Kurstr. 4, 34549 Edertal-Bringhausen
Tel 0 56 23 / 94 94 - 0
Fax 0 56 23 / 94 95 96
www.hotel-fuenfseenblick-edersee.de


# Weitere Stellenanzeigen
Alle Details unter: www.ugb.de/stellenboerse

Biofachmarkt in Ettlingen (BW) sucht
Filialleitung (m/w)

Ambulante Reha-Einrichtung in Herxheim bei Landau (RP) sucht
Diätassistentin / Oecotrophologe (w/m) mit Erfahrung in der Ernährungsberatung

Klinik in Hamburg sucht
Diabetesberater (m/w) zur Schulung und Beratung von Patienten

Supermarktkette in Fulda (HE) sucht
Ökotrophologen (m/w) als Produktmanager der Eigenmarken

Bio-Supermarkt In Karlsbad (RP) sucht
Filialleitung (m/w)

Seminarhaus in Penzberg (BY) sucht
Beikoch / Beiköchin für vegetarische Seminarhausküche

Soziale Lebensgemeinschaft in Bayerisch Gmain (BY) sucht
Jungkoch/Koch (m/w) für Bioküche

Klinik im Großraum Dresden sucht
Diabetesberater DDG (m/w) zur Schulung und Beratung von Patienten

Krankenkasse in Celle sucht
Diätassistent /Ökotrophologe (m/w) für Ernährungsberatung

Bio-Supermarktkette mit Sitz in München sucht
Kaufleute, Verkäufer und weitere Mitarbeiter (m/w) mit Begeisterung für Bio-Lebensmittel

Schulcatering-Unternehmen in Berlin sucht
Diätassistentin/Diätkoch (m/w) für vorwiegend vegetarische Vollwertkost

Bio-Bäckerei in Bad Tölz (BY) sucht
Verkäufer (w/m) für ökologische Backwaren

Bio-Bistro in Berlin sucht
kreativen motivierten Koch (m/w)

Vorsorge- und Rehabilitationsklinik in Bad Dürrheim (BW) sucht
Ökotrophologe / Ernährungswissenschaftler (m/w) für Beratung und Vorträge

Kurzentrum in Birstein (HE) sucht
Koch (m/w) für Ayurveda-Bio-Küche

Klinik in Bad Homburg v.d. Höhe (HE) sucht
Diätassistentin (m/w) wie in Stellenanzeige

Unternehmen in Hamburg sucht
Diätassistent/ Ökotrophologe/ Ernährungsberater (m/w) für den Außendienst

Vollwert-Catering-Unternehmen in Berlin sucht
Koch/Köchin für Schulkantine mit Vollwertkost

Alle Details unter: www.ugb.de/stellenboerse
Wir hoffen, der UGB-Newsletter liefert Ihnen wertvolle Informationen. Falls Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr beziehen möchten, senden Sie diese Nachricht mit dem Betreff "austragen" an uns zurück. Wenn sich Ihre Mail-Adresse geändert hat: Senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Angabe Ihrer neuen und alten Adresse, dann erhalten Sie den Newsletter weiterhin regelmäßig.

###
Impressum

Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung e. V.
Sandusweg 3, D-35435 Wettenberg
Tel.: 06 41 / 8 08 96 -0, Fax: 8 08 96-50
[email protected], www.ugb.de
Geschäftsführer: Thomas Männle (v.i.S.d.M.)
Sitz: Gießen, Amtsgericht Gießen: VR 1310

(c) UGB e.V., Weitergabe, Abdruck und Onlineveröffentlichung auch von Teilen nur nach schriftlicher Genehmigung. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.