Abmelden

Der Zugang zu den Fachinformationen exklusiv für Mitglieder und Abonnenten ist jetzt für Sie freigeschaltet.

Vollmilch für Kinder

Kinder, die Vollmilch trinken, leiden in der Kindheit seltener an Übergewicht als diejenigen, die fettreduzierte Milch konsumieren.

wisenschaft-aktuell

Das Fazit zogen kanadische Forscher aus einer Meta-Analyse, die den Zusammenhang zwischen dem Fettgehalt der Milch und dem Auftreten von Übergewicht bei Kindern untersuchte. Berücksichtigt wurden 28 Studien mit insgesamt mehr als 20.000 Ein- bis 18-Jährigen. Überraschenderweise zeigte sich, dass Vollmilchkonsum mit weniger Übergewicht in der Kindheit einhergeht als der Verzehr fettreduzierter Milch. Eventuell sorgt der stärkere Sättigungseffekt der Vollmilch dafür, dass sich das Verlangen nach anderen hochkalorischen Produkten reduziert. Die Forscher vermuten, dass die Heranwachsenden dadurch möglicherweise weniger Kalorien in Form von zuckergesüßten Getränken und anderen ungünstigen Lebensmitteln aufnehmen. Da nur Beobachtungsstudien zur Verfügung standen, kann die Studie nicht beantworten, ob der Vollmilchverzehr der Grund für das geringere Übergewichtsrisiko ist. Weitere Studien müssen nun klären, ob ein kausaler Zusammenhang besteht.

Quelle: Julia Bansner/Hans-Helmut Martin. UGBforum 02/20, S. 94

Literatur:
Vanderhout S et al (2020). Whole milk compared with reduced-fat milk and childhood overweight: a systematic review and meta-analysis. American Journal of Clinical Nutrition, 111, 266-279

Foto: Imagery Majestic/Fotolia.com