Weitersagen

Facebook Twitter Drucken RSS-Feed

Termine Termine

Abmelden

Der Zugang zu den Fachinformationen exklusiv für Mitglieder und Abonnenten ist jetzt für Sie freigeschaltet.

Gesünder leben mit Fasten

Eine fünftägige Fastenkur kann nachhaltig den Lebensstil verbessern. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der Universität Halle.

wissenschaft aktuell

Sie untersuchten knapp 50 gesunde Personen, die berufsbegleitend an einer ambulanten Gesundheitswoche teilnahmen. Ein Teil der Probanden fastete fünf Tage nach der Buchingermethode und der andere Teil aß normale Mischkost. Alle Teilnehmer nahmen an einem begleitenden Gesundheitstraining teil mit täglicher Wanderung, Gymnastik und Entspannungstraining in Form der Progressiven Muskelrelaxation nach Jacobsen.

Nach einer Woche besserten sich bei allen Teilnehmern Gesundheitsparameter wie Bauchumfang, Herzfrequenz in Ruhe und die körperliche Leistungsfähigkeit. Bei den Fastenden kam es zusätzlich zu einer signifikanten Verringerung des Blutdrucks sowie des Bauchfetts. Zudem nahm ihr Gewicht um gut drei Kilogramm ab. Im Laufe der nächsten drei Monate stieg das Gewicht zwar wieder etwas an, der Gewichtsverlust lag aber immer noch bei durchschnittlich 2,2 Kilogramm.

Die Autoren sehen darin einen deutlichen Hinweis, dass Kurzzeitfasten das Gewicht nachhaltig beeinflussen kann. Auch auf den Lebensstil wirkte sich das Fasten positiv aus. Die Teilnehmer der Fastengruppen gaben im Vergleich zu den Mischköstlern häufiger an, aktiver, zufriedener beziehungsweise seltener gestresst zu sein und sich ausgewogener zu ernähren als vor der Intervention. Auch wenn die Teilnehmerzahl nur gering war, zeigt die Untersuchung, dass Gesundheitsfasten ohne Einschränkung der alltäglichen Leistung möglich ist und den Lebensstil positiv beeinflussen kann.

Quelle: Dittrich K. UGBforum 3/16, S. 150

Literatur:
Hottenrott K et al (2016). Präventionsstudie: Evaluation des Gesundheitsfastens nach dem Konzept der Deutschen Fastenakademie. zkm 2, Sonderdruck 1-7



Zurück zur Auswahlliste