Abmelden

Der Zugang zu den Fachinformationen exklusiv für Mitglieder und Abonnenten ist jetzt für Sie freigeschaltet.

Haben grüne, gelbe und rote Paprikaschoten einen unterschiedlichen Vitamin C-Gehalt?

Grüne Paprikaschoten weisen eine deutlich niedrigeren Vitamin C-Gehalt auf als die entsprechenden roten und gelben Sorten.

Gemüsepaprika wird im Handel als Paprikaschoten angeboten, obwohl es sich bei den Früchten botanisch um Beeren handelt. Das Angebot ist außerordentlich vielseitig. Neben verschiedensten Formen ist auch die Farbe unterschiedlich. Hauptsächlich sind grüne, gelbe und rote Sorten vertreten. Aber auch orange, weiße, violette, sogar schwarze und - insbesondere in türkischen Läden - weißlich-grüne bis weißlich-gelbe, spitze Formen sind im Angebot. Die Farbe wird vor allem von der Sorte bestimmt, kann aber auch vom Reifezustand abhängen. Einige grüne Sorten können von der Pflanze getrennt während der Nachreife noch mehr oder weniger rot werden, nie jedoch so gleichmäßig und kräftig rot wie an der Pflanze ausgereifte Sorten.
In den bekannten Nährwert-Tabellen wird nicht zwischen den verschiedenen Paprikasorten unterschieden. Daher liegen uns nur die Daten aus einer Untersuchung der Bundesforschungsanstalt für Ernährung vor. Hiernach wiesen dickfleischige Sorten unterschiedliche, mittlere Vitamin C-Gehalt auf: rote 180 mg/100 g, gelbe 200 mg/100 g und grüne 60-120 mg/100 g. Dünnfleischige, weißlich-gelbe, spitze Sorten liegen in ihrem Vitamin C-Gehalt ähnlich wie rote Formen bei 170 mg/100 g im Mittel.

Literatur:
Liebster, G.: Warenkunde Obst & Gemüse. Band 2 Gemüse. S. 105-108, Morion, Düsseldorf 1990
Schriftliche Mitteilung von A. Bognar, Bundesforschungsanstalt für Ernährung, Stuttgart vom 11.08.1997

Stand: 2007



Zurück zur Auswahlliste