Abmelden

Der Zugang zu den Fachinformationen exklusiv für Mitglieder und Abonnenten ist jetzt für Sie freigeschaltet.

Besser abnehmen ohne Kohlenhydrate am Abend?

Wer Gewicht reduzieren will, muss mehr Kalorien verbrauchen, als er zu sich nimmt. Ein Verzicht auf Kohlenhydrate zum Abendbrot scheint allenfalls kurzfristig Erfolg beim Abnehmen zu bringen.

Es gibt unzählige Diäten und Ernährungskonzepte, die eine erfolgreiche Gewichtsabnahme versprechen. Neben "low fat" und "low carb" sind in jüngster Zeit proteinbetonte Diäten in Mode gekommen. Die Befürworter argumentieren, dass Protein mit vier Kilokalorien pro Gramm weniger Energie als Fett enthält und eine eiweißreiche Kost stärker zu sättigen scheint als Fett und Kohlenhydrate. Außerdem ist die sogenannte nahrungsinduzierte Thermogenese bei Eiweiß am höchsten. Darunter versteht man die Energie, die verbraucht wird, um eine Mahlzeit zu verdauen und die Nährstoffe aufzuschließen. Darüber hinaus ist bei einer proteinreichen Diät der Anteil an Kohlenhydraten geringer, wodurch der Blutzucker- und damit der Insulinspiegel relativ niedrig bleiben. Dies wird als vorteilhaft angesehen, weil Insulin zum einen die Einlagerung von Fett in die Fettzellen fördert und zum anderen den Abbau von Fett blockiert. Wenn nun abends keine Kohlenhydrate gegessen werden, so die Idee, kann der Körper zur nächtlichen Regeneration besser auf seine Fettreserven zurückgreifen, da diese nicht von Insulin blockiert werden. Diese Theorie liegt beispielsweise dem Konzept der Insulin-Trennkost von Dr. Detlef Pape zugrunde, der abends eine eiweißbetonte Mahlzeit mit nur äußerst geringem Kohlenhydratanteil empfiehlt. Ob diese spezielle Ernährungsform wirklich etwas bringt, darüber gibt es keine verlässlichen Daten. Studien zu einer generell proteinreichen und kohlenhydratarmen Diät bestätigen jedoch, dass die Pfunde zunächst schnell purzeln. Nach zwölf Monaten zeigen proteinreiche Ernährungsformen aber keinen bedeutsamen Vorteil mehr. Vielmehr fällt es den Abnehmwilligen schwer, die Diät über längere Zeit durchzuhalten, wenn sie nur wenig Kohlenhydrate enthält. Tagtäglich Eiweißreiches wie Eier, Fleisch, Fisch oder Käse zum Abendessen sind nicht jedermanns Sache. Auch liegen bislang keine gesicherten Erkenntnisse darüber vor, ob sich eine eiweißreiche Ernährung langfristig auf andere Gesundheitsparameter wie den Cholesterin- oder den Homocysteinspiegel ungünstig auswirkt. Wer abnehmen will, der ist auch weiterhin gut beraten, sein Bewegungspensum zu erhöhen und eine fettmoderate sowie ballaststoffreiche Kost zu verzehren, die viel frisches Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukte beinhaltet.
Miriam Lorey/WF

Quellen:
CLIFTON PM, KEOGH JB, NOAKES M. Long-term effects of a high-protein weight-loss diet. Am J Clin Nutr 87 (1), 23-29, 2008

ELLROTT TH. Low-Carb-Diäten zum Gesichtsmanagement. Ernährung & Medizin 21 (1), 19-25, 2006

KUSHNER RF, DOERFLER B. Low-carbohydrate, high-protein diets revisited. Current Opinion in Gastroenterology 24 (2), 198-203, 2008

PADDON-JONES D et al. Protein, weight management, and satiety. Am J Clin Nutr 87 (5), 1558-1561, 2008

PAPE D, SCHWARZ R, GILLESSEN H. Satt ? Schlank ? Gesund. Deutscher Ärzte-Verlag, Köln 2003

Stand: 2009

▶︎ Newsletter

Einmal im Monat informiert Sie der UGB-Newsletter kostenlos.
Einmal im Monat informiert Sie der UGB-Newsletter kostenlos über:
aktuelle Fachinfos
• Neues aus der Wissenschaft
Buch- und Surftipps
• Rezept des Monats
• Gemüse und Obst der Saison
• Stellenangebote im Bereich Ernährung/
   Umwelt/Naturkost
• UGB-Veranstaltungen und neue Medien

▶︎ Probeabo

UGBforum Jetzt 6 Monate testen

Ernährungsinformationen gibt es viele. Doch wirklich unabhängige Berichterstattung ist rar. Das UGBforum ist unbeeinflusst von Ernährungs- und Pharmaindustrie und komplett werbefrei. Das garantiert nicht nur 100 % Information, sondern auch eine unabhängige und kritische Berichterstattung. Überzeugen Sie sich selbst!

» 3 Hefte im Miniabo + Geschenk




Verwandte Stichwörter ...


Alle Artikel zum Thema Abnehmen ...



Zurück zur Auswahlliste